Vampira - Folge 9

Diener des Bösen
 
 
Lübbe (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 23. August 2011
  • |
  • 64 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-8387-1322-9 (ISBN)
 
Lilith kehrt nach Sydney zurück - und hier schließt sich der erste Kreis. Sie wird erwartet, nicht nur von Beth. Die Reporterin be­herbergt einen Gast, dem die geheimnisvollste Rolle im Spiel um Leben, Tod und Erlösung zukommt: Jeff Warner. Was ist im Garten der Dämmerung mit dem ehemaligen Police Detective geschehen? In wessen Auftrag handelt er? Und noch jemand geht in Sydney um. Ein Mann, an dem Lilith kurz nach ihrem Erwachen ihren Durst stillte. Leroy Harps ist - auch durch Liliths Schuld - zur reißenden Bestie geworden, zu einer Dienerkreatur ohne Herrn. Und zu einer tödlichen Gefahr...
1. Aufl. 2011
  • Deutsch
  • Breite: 125 mm
  • 2,16 MB
978-3-8387-1322-9 (9783838713229)
3838713222 (3838713222)
"Liebe Mit-Kreaturen! (S. 78-79)

Ein blutiges Willkommen zur Depesche! Heute kratze ich eure letzten Leserbriefe zusammen und hoffe die Seite damit füllen zu können. Ob in den nächsten Tagen genug Nachschub kommt, werdet ihr daran erkennen, ob im 10. Heft eine LKS erscheint oder nicht. Ich weiß ja, dass eine Nachdruckreihe generell weniger Leserpost erhält, aber Lob und Kritik erhalten wir auch jetzt noch gern. Haltet euch also nicht zurück!

»Fetzenfisch« aus dem Forum schreibt: An mir war VAMPIRA völlig vorbeigegangen, aber abgesehen von einigen Sinclair-Hörspielen hatte ich ja auch bis vor fast zwei Jahren gar keinen Kontakt zu Heftromanen, was der gute MADDRAX glücklicherweise geändert hat. Und genau in diesem fand ich dann, wenn ich mich recht erinnere, Mikes Hinweis auf den VA-Relaunch … den ich dann gleich wieder vergessen hatte. Da ich dank MX-Abo nichts mehr am Bahnhofskiosk zu kaufen habe, wenn ich eine Zugfahrt überbrücken will, aber dennoch immer wieder dorthin gezogen werde, hatte ich auf einmal VA Band 2 in den Händen und dachte, ich gebe der Lady mal ’ne Chance. Wenn das mal nicht (neben dem MX-Abo) die beste Idee dieses Jahres war.

Ich kann bisher nur über die Hefte 2 und 3 urteilen (das erste sollte bald per Post kommen), aber mir scheint, als liefert VA zuverlässig alles, was mein Leserherz bei Blutsaugerlektüre verlangt. Unerklärlich mystisch-mysteriöse Vorkommnisse, die nicht kaputterklärt werden, gut geschriebene Menschencharaktere als Identifikationsanker und nahezu machtlos ausgelieferter Kontrastpunkt und die Quintessenz der guten Vampirmythik sind nun mal Macht und mächtige animalische Triebe jedweder Art. Es wird nicht weichgespült, man geht keine Umwege. Wenn’s so weitergeht, steht meiner 2. Romanheftseriensammlung nichts mehr im Weg.

Da bin ich mir beinahe sicher, denn VA wird sogar noch an Fahrt gewinnen. Bei fast allen Serien ist der Start – bis sich das richtige Feeling einstellt und man »heimisch« wird – immer eine schwierige Hürde, und die scheint VA bereits gemeistert zu haben, wenn ich mir die zahlreichen Rezensionen im Internet so durchlese. Hoffen wir, dass noch mehr Leser »der Lady ’ne Chance geben«. Nun hat Sonja Konrad (vampyr2@web.de) das Wort: Ich habe das erste Heft der Serie im Zeitschriftenladen gesehen und musste es sofort kaufen! Aufgrund meines Interesses an Vampiren und Vampirstorys aller Art gefällt mir das Heft sehr gut und ich freue mich jedes Mal auf die Fortsetzung der Geschichte. Was mich bei Vampirgeschichten besonders interessiert, sind die Fähigkeiten und Eigenschaften der Vampire und ihr Charakter.

Zwei interessante Aspekte an eurer Geschichte sind die verstärkte Lust der Hauptfigur auf Sex – das kam bisher in noch keiner Geschichte vor, die ich gelesen habe –, sowie ein Zwitter-Wesen aus Mensch und Vampir. Was mir an VA ebenfalls sehr gut gefällt, ist die Blut-Depesche (man fühlt sich bei diesem Titel regelrecht nach Transsylvanien versetzt). Bleibt nur noch zu sagen, dass ich kein Heft verpassen werde. Was mich sehr freut. Ich denke auch, das Thema »Sex« ist heutzutage kein Tabu mehr ist (in den 80er-Jahren wurden deshalb noch Romane indiziert!). Außerdem steht bei VA ja nicht der Sex, sondern die komplexe Handlung im Vordergrund. Heinz Hercik (hercik@aon.at) hat eine Frage, die andere Leser auch interessieren könnte: Ich bin erst mit Band 3 eingestiegen und hätte auch gerne Band 1 und 2! Wäre es möglich, diese plus Band 3 mit einer persönlichen Widmung von Adrian Doyle zu erhalten? Über eine Autogrammkarte würde ich mich auch sehr freuen!"

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

1,49 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen