Vampira - Folge 12

Freaks
 
 
Lübbe (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 4. Oktober 2011
  • |
  • 64 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-8387-1355-7 (ISBN)
 
Aus dem Dorf zwischen den Zeiten entkommen, stellt sich Lilith und Beth ein neues Rätsel: Wer hat Tom Grimaldi, dem greisen Jungen, die Vampirmale zugefügt? Ist ein Blutsauger in der Nähe, der Liliths Spur gefunden hat - oder eigene, schreckliche Ziele verfolgt? Sie begleiten Tom zu dem Festplatz, wo die Freak-Show, mit der er durch die Lande reist, gastiert. Doch die Show ist verschwunden. Und mit ihr der Vampir? Als die drei die Verfolgung aufnehmen, können sie nicht ahnen, wie groß das Rätsel wirklich ist, dem sie auf der Spur sind. Es begann schon vor Jahrzehnten und hat seitdem eine blutige Spur durch England gezogen...
1. Aufl. 2011
  • Deutsch
  • 2,37 MB
978-3-8387-1355-7 (9783838713557)
3838713559 (3838713559)
(S. 8-9)

Das Abenteuer Llandrinwyth war vorbei. Das Dorf der Toten, die Welt hinter den Spiegeln … all das schien in einem unbeschreiblichen Akt der Zerstörung untergegangen, zumindest aber dem Zugriff dieser Wirklichkeit entzogen zu sein. Lilith Eden, die Halbvampirin, fragte sich, was nach Rerraf Reh Resnus Tod wirklich aus den Bewohnern der »Wahrscheinlichkeitswelt« geworden war. Hatten sie endlich ihren Frieden gefunden, oder lebten sie in einem Mikrokosmos ewig fort? Es wäre ein zu grausames Schicksal gewesen. Lilith hoffte für sie, dass es nicht der Fall war. Dass der Spuk, der vor über zweihundertfünfzig Jahren begann, als eine »schwefeläugige Unbekannte« Llandrinwyth heimsuchte, nun endlich sein Ende gefunden hatte.

Tief in Gedanken versunken, lief Lilith hinter Beth und dem seltsamen Jungen her, der wie sie in die »Zwischenwelt« geraten war. Oben auf der Anhöhe stand unversehrt der gemietete Landrover. Aber Lilith hatte keinen Blick dafür. Sie dachte immer nur an das, was sie in Rerraf Reh Resnus Bann erfahren hatte. Ein weiterer Zipfel des Geheimnisses, das sich nach wie vor um ihre Herkunft und Bestimmung rankte, war gelüftet worden. Völlig unerwartet. Lilith war mit Beth nach Wales gereist, um einer von Jeff Warner gewiesenen Spur zum verschollenen Lilienkelch zu folgen. Die Ereignisse hatten bestätigt, dass das Unheiligtum, das die Vampire für ihre Fortpflanzung benötigten, tatsächlich mit dem Ort Llandrinwyth in Berührung gekommen war.

Und zwar schon kurze Zeit nach seinem Diebstahl! Vor 267 Jahren war der Kelch abhanden gekommen. Seit dieser Zeit fehlte der »Alten Rasse« das unverzichtbare Werkzeug, um in einem magischen Ritual für Nachwuchs zu sorgen! Die Folge war, dass sie zwar beliebig viele Dienerkreaturen rekrutieren konnten, die Zahl der alten Vampire aber nach tödlich verlaufenden Konfrontationen mit beherzten Gegnern immer weiter abnahm. Auf lange Sicht gesehen war der Untergang der Vampire vorprogrammiert – und genau darauf arbeitete Lilith hin. Sie setzte alles daran, den Lilienkelch zu finden. Nicht, um ihn in ihren Besitz zu bringen, sondern um ihn unwiederbringlich zu zerstören. Bei dieser Suche hatte sie einen mächtigen Konkurrenten: Landru.

Dieser älteste und auch erfahrenste der ihr bekannten Vampire jagte dem Kelch seit dessen Verschwinden nach. Lilith war ihm bis in die Höhen des Himalaya-Massivs gefolgt. Dort war sie zwar auf das Wirken eines grausamen Kultes und auf Angehörige einer uralten Priesterkaste gestoßen, nicht aber auf das gesuchte Unheiligtum. Welchem Umstand sie es verdankte, dort oben im indisch-nepalesischen Grenzgebiet überhaupt mit dem Leben davongekommen zu sein, wusste sie bis heute nicht. Auch was Landrus Überleben anging, war sie auf Spekulationen angewiesen. sie hatte ihn in den Tempelanlagen getroffen – und wieder verloren. Ob er in der apokalyptischen Zerstörungsorgie umgekommen war, konnte sie nicht sagen. Sie bezweifelte es.

In einem aber war sie sich sicher, und es gab ihrem Selbstbewusstsein Auftrieb: Diesen Ort und diese Spur zum verschollenen Unheiligtum hatte Landru auf seiner zweieinhalb Jahrhunderte dauernden Suche noch nicht entdeckt gehabt. Sonst hätte er gewusst, was Lilith jetzt wusste. Und was sie verunsicherte. Sie hatte einer satanischen Taufe beigewohnt. Einer ganz besonderen Taufe, denn sie hatte Liliths Mutter Creanna gegolten! Die Namensgleichheit in Verbindung mit dem sagenhaften Lilienkelch konnte kein Zufall sein. Der goldblond gelockte Säugling, von einer Unbekannten vor 267 Jahren aus den Reihen der Dorfbewohner gerissen, konnte nur diese Creanna gewesen sein …! 169 Jahre später hatte diese Creanna das GESETZ der Vampire gebrochen und in Gemeinschaft mit einem sterblichen Menschen ein lebendiges Kind nicht nur gezeugt, sondern auch ausgetragen und geboren: Lilith!

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

1,49 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen