Abbildung von: Anleihefinanzierung im eigentümergeführten deutschen Mittelstand - Springer Gabler

Anleihefinanzierung im eigentümergeführten deutschen Mittelstand

Eine theoretische und praktische Untersuchung von Informationsasymmetrien
Henrik Döweling(Autor*in)
Springer Gabler (Verlag)
Erschienen am 7. Mai 2017
XVII, 310 Seiten
E-Book
PDF mit Wasserzeichen-DRM
978-3-658-18374-5 (ISBN)
49,99 €inkl. 7% MwSt.
Systemvoraussetzungen
für PDF mit Wasserzeichen-DRM
E-Book Einzellizenz
Als Download verfügbar

Henrik Döweling untersucht Mittelstandsanleihen, die seit dem Jahr 2009 von zahlreichen (eigentümergeführten) deutschen mittelständischen Unternehmen zur Finanzierung begeben wurden. Der Autor analysiert die ausgeprägte lnformationsasymmetrie zwischen den Unternehmen und den lnvestoren sowie die daraus entstehenden Probleme und entwickelt ein Prüfinstrument zur Bewertung der lnformationsasymmetrie. Es werden weitere Ansätze dargestellt, welche die Anleihegläubiger zukünftig besser schützen können und die Ausfallgefahr besser einschätzbar machen.


Dr. Henrik Döweling promovierte bei Prof. Dr. Friedrich Thießen am Lehrstuhl für Finanzwirtschaft und Bankbetriebslehre an der Technischen Universität Chemnitz. Derzeit arbeitet er im Investment Banking und berät Unternehmen bei komplexen Finanzierungsvorhaben.

Informationsasymmetrien bei Anleihefinanzierung.- Ansätze zur Reduktion von Agency-Problemen bei Anleihefinanzierung.- Lösungsansätze von Agency-Problemen bei Anleihen von eigentümergeführten Unternehmen: Der Informationsökonomische Bewertungsrahmen.- Fallstudienanalyse zur mittelständischen Anleihefinanzierung.

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

  • Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).
  • Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions oder die App PocketBook (siehe E-Book Hilfe).
  • E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein „weicher” Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich – sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer  E-Book Hilfe.