Das Theater des Herrn Diderot

Zweisprachige, synoptische Edition der Diderot-Übersetzung von 1760
 
 
Röhrig Universitätsverlag
  • erschienen am 10. November 2017
  • |
  • 740 Seiten
 
E-Book | PDF ohne DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-86110-581-7 (ISBN)
 
Lessing's translation of Diderots plays and theoretical texts, published as "Das Theater des Herrn Diderot" (The Theatre of Mr Diderot) is a decisive contribution to the development of the 'domestic tragedy' in Germany. Diderot's "The Natural Son" and "The Housefather" are considered representative models of the "tragédie domestique", which Diderot reflects theoretically in his essays accompanying the two plays. This critical edition presents the French originals from 1757/58 and the German translation from 1760 for the first time in a synoptical parallel arrangement, thus facilitating the appraisal of Lessing's translatorial achievement and of the specificities of his translation. The edition also documents the critical reception of Lessing's translation by German literary critique. The commentary offers a comparison of the French and German versions, a commentary on the text and an overview of the history of the production. Eventually it retraces the impact of the French original as well as that of Lessing's German version of Diderot's plays.
 
Mit seiner Übersetzung "Das Theater des Herrn Diderot" leistet Gotthold Ephraim Lessing einen entscheidenden Beitrag zur Entwicklung des deutschen bürgerlichen Trauerspiels. Denis Diderots Dramen "Der natürliche Sohn" und "Der Hausvater" gelten als repräsentative Muster der "tragédie domestique", die er in seinen flankierenden Essays dramentheoretisch reflektiert. Die vorliegende textkritische Edition präsentiert die französischen Originaltexte von 1757/58 und die deutsche Übersetzung von 1760 erstmals in synoptischer Anordnung. Die parallele Darstellung ermöglicht den direkten Nachvollzug von Lessings translatorischer Leistung und lässt Besonderheiten der Übersetzung unmittelbar sichtbar werden. Darüber hinaus dokumentiert die Edition die Aufnahme und Bewertung der Übersetzung durch die deutsche Literaturkritik. Im Kommentarteil werden ein Übersetzungsvergleich, ein Stellenkommentar sowie ein Überblick über die Entstehungs- und Wirkungsgeschichte geboten.
  • Deutsch
  • Heidelberg
  • |
  • Deutschland
  • 11,89 MB
978-3-86110-581-7 (9783861105817)
3861105810 (3861105810)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Prof. Dr. Olaf Müller, Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. - Promotion mit der Arbeit: "Der unmögliche Roman. Antikriegsliteratur in Frankreich zwischen den Weltkriegen" (2006); Habilitation in Romanischer und Allgemeiner und Vergleichender Literaturwissenschaft an der Friedrich Schiller-Universität Jena mit der Arbeit: "Literatur im Exil. Zur Konstitution romantischer Autorschaft in Frankreich und Italien" (2012).
Dr. Nikolas Immer, wissenschaftlicher Assistent in der Germanistischen Literaturwissenschaft der Universität Trier. - Promotion mit der Arbeit: "Der inszenierte Held. Schillers dramenpoetische Anthropologie" (2008); derzeitiges Forschungs- und Habilitationsprojekt: "Mnemopoetik. Konzeptualisierungen von Erinnerung und Gedächtnis in der Lyrik des 19. Jahrhunderts".
  • A. Text
  • 1. »Le Fils naturel« / »Der natürliche Sohn«
  • 2. »Entretiens sur Le Fils naturel« / »Unterredungen über Den natürlichen Sohn«
  • 3. »Le Pere de Famille« / »Der Hausvater«
  • 4. »De la Poésie dramatique« / »Von der dramatischen Dichtkunst«
  • B. Dokumente
  • 1. Dokumente Gotthold Ephraim Lessings zu seiner Diderot-Übersetzung
  • 2. Dokumente zur Rezeption
  • C. Kommentar
  • 1. Editorische Grundsätze
  • 2. Emendationsverzeichnis
  • 3. Variantenverzeichnis
  • 4. Zur sprachlichen Gestalt von Lessings Diderot-Übersetzung
  • 5. Einzelstellenkommentar
  • 6. Überblickskommentar
  • 7. Literaturverzeichnis
  • Danksagung

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: ohne DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Ein Kopierschutz bzw. Digital Rights Management wird bei diesem E-Book nicht eingesetzt.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

139,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF ohne DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung des WebShops erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok