John Sinclair - Folge 1721

Verschwunden in der Höllengruft
 
 
Lübbe (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 5. Juli 2011
  • |
  • 64 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-8387-0934-5 (ISBN)
 
Das dumpfe Geräusch riss Ellen Cooper aus dem Schlaf. Hastig fuhr sie hoch, schaute auf die Leuchtziffern der Uhr auf dem Nachttisch und stellte fest, dass die Tageswende noch nicht erreicht war. Dennoch lag draußen die Dunkelheit wie ein gewaltiger schwarzer Panzer über der Stadt. Ellen blieb im Bett sitzen und lauschte. In den folgenden Sekunden hörte sie nichts, was sie allerdings nicht beruhigte, denn diesen dumpfen Laut hatte sie sich nicht eingebildet -
1. Aufl. 2011
  • Deutsch
  • 0,80 MB
978-3-8387-0934-5 (9783838709345)
3838709349 (3838709349)
"(S. 46-47)

Jane Collins ließ sich gegen Suko fallen, der sie auffing und für eine Weile festhielt. »Ich bin ja so froh, dass du gekommen bist. Deine Kollegen hätten mich am liebsten eingesperrt. Ich habe ja ein Geständnis abgelegt.« »Ja, ich weiß, Jane. Aber das habe ich regeln können. Es wird kein Problem mehr für dich geben.« Beide standen unten im Flur und schauten den Männern der Spurensicherung zu, die ihre Pflicht taten und den Tatort genau unter die Lupe nahmen. Oben im Schlafzimmer waren sie bereits fertig, und auch hier würde es nicht mehr lange dauern. Aus dem Wagen hatte Suko der Detektivin eine Flasche Wasser geholt, aus der sie hin und wieder einen Schluck nahm. Es ging ihr wieder besser, ihr Gesicht hatte Farbe bekommen, und jetzt fragte sie: »In welch ein Wespennest sind wir da hineingestoßen?« »Ich weiß es noch nicht, aber John ist unterwegs zu diesem Ruben Goya.

Er weiß, was hier passiert ist, und nicht nur ich bin gespannt, wie der Verleger reagieren wird, wenn John ihn mit der Wahrheit konfrontiert.« Jane schraubte die Flasche wieder zu. »Ich kann mir nichts vorstellen, ich weiß nicht, was im Hintergrund läuft. Ich weiß nur, dass nicht alles in Ordnung ist, und meinem Gefühl nach spielt dieser Goya eine entscheidende Rolle. Er ist der Mann im Hintergrund, und ich frage mich auch, ob man ihn als dämonisch bezeichnen soll.« »Ja, da gibt es auch bei mir Zweifel. Aber wir haben Simon Coopers Beschreibung. Glaubst du, dass sich seine Frau geirrt hat? Ich nicht. Er muss verändert ausgesehen haben. Wie verbrannt, aber nicht durch ein normales Feuer. Wenn man den Fall so betrachtet, dann liegen wir schon richtig.«

»Wir müssen nur die Beweise haben.« »Die kriegen wir auch noch.« »Wir oder John?«, fragte Jane. »Das wird sich zeigen.« »Wir könnten es auch beschleunigen.« Suko nickte. »Du meinst, wir sollten ihn anrufen?« »Genau.« Er verzog den Mund. »Das könnte nicht gut sein. Wer weiß, wie günstig oder ungünstig die Gelegenheit ist.« Jane runzelte die Stirn. Es war ihr anzusehen, dass sie einem anderen Gedankengang folgte, was auch Suko nicht verborgen blieb. Er sagte: »Du würdest ihn anrufen?« »Ja.« »Dann tu es. Ruf ihn an. Dann werden wir erleben, wie er reagiert.« Jane nickte schnell.

Und fast noch schneller hielt sie ihr Handy in der Hand. Johns Nummer war gespeichert, sie musste nur einen Kontakt drücken, dann war sie so weit. Sekunden später schon ließ sie das Handy sinken. Suko, der mit einem Kollegen sprach, hatte es nicht gesehen. »Die Leitung ist tot!«, sagte sie. Suko fuhr herum. »Bist du sicher?« »Und wie.« Beide dachten nach. Es konnte eine ganz natürliche Ursache haben, die John selbst in die Wege geleitet hatte. Aber es war auch eine andere Erklärung möglich, und die gefiel beiden nicht, was ihren Gesichtern anzusehen war. »Was machen wir?« »Es gibt nur eine Möglichkeit«, erwiderte Suko. »Wir müssen uns in den Wagen setzen und hinfahren.« »Genau das wollte ich vorschlagen.« Suko gab noch den Kollegen von der Spurensicherung Bescheid, dann hatten er und Jane es sehr eilig …"

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

1,49 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen