Die Geschichte von Ismael

Flucht aus Afrika
 
 
Lübbe (Verlag)
1. Auflage | erschienen am 17. März 2011 | 192 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-8387-0754-9 (ISBN)
 
Der 15-jährige Ismael lebt in einer Fischersfamilie an der Küste Nordafrikas. Das Meer ist Teil seines Lebens, seiner Existenz und das Symbol seiner Zugehörigkeit zu seinem Land und seinem Volk. Doch schlagartig wird sein Leben auf den Kopf gestellt und er muss weg aus Afrika, über das Meer in Richtung Europa. Eine Reise ins Ungewisse in einem winzigen Kahn, den Launen der See ausgeliefert. Er macht sich auf die Suche nach dem Glück, nach einer neuen Heimat ¿
weitere Ausgaben werden ermittelt
14 (S. 72-73)

Nach etwa vier Wochen wurde ich nach Hause zurückgeschickt. Ich erinnere mich genau, wie sie mich zur Fähre brachten, zu dem Schiff, das jeden Morgen im Hafen anlegte und sich schon von weitem mit drei lauten Tönen der Sirene ankündigte. Das Schiff, das ich vom Krankenhausfenster aus beim Manövrieren beobachtet hatte und dessen Knarren und Knirschen ich gehört hatte, wenn der Anker ins Wasser gelassen wurde. Am Tag unserer Abfahrt wartete keine Menschenmenge am Kai und es gingen auch keine Touristen an Land. Die Saison war vorbei, das Dorf schien wie ausgestorben.

Das Meer war grau geworden, und die Pflastersteine am Hafen glänzten feucht. Langsam gingen wir durchs Dorf, unsere wenigen Habseligkeiten zu Bündeln verschnürt. Wir waren ungefähr dreißig, die letzten, die zurückfahren sollten. Schon als wir uns morgens im Hof versammelten, hatten die Taliener mit dem Ausräumen der Zimmer begonnen. Sie stapelten die Matratzen und Bettgestelle sowie die Tische und Stühle des Gemeinschaftsraums draußen zu einem Haufen auf.

Es musste alles sauber gemacht und desinfiziert werden, bevor nach dem Winter die nächste Welle Verzweifelter über sie hereinbrechen würde. Niemand im Dorf achtete auf uns, es waren ohnehin nur wenige Leute unterwegs. Die Geschäfte und Cafés waren leer, bis auf wenige Einheimische, die ihren Espresso tranken und durch die Fensterscheiben nach draußen starrten. Für sie waren wir nur eine lange Reihe dunkelhäutiger Männer und Frauen, fremd und stumm.

Ich glaube nicht, dass sie etwas gegen uns hatten. Niemand sagte etwas zu uns, schon gar nichts Böses, niemand schien sich darüber zu freuen, dass wir wieder verschwanden. Wir waren Gegenstände, die im Sommer aus dem Meer an den Strand geschwemmt und im Herbst wieder weggespült wurden. So ging es seit Jahren. Man gewöhnt sich an alles. Ich glaube, sie waren so sehr an uns gewöhnt, dass sie uns gar nicht mehr wahrnahmen. Genau wie meine Mutter und ich die toten Fische nicht mehr wahrgenommen hatten, die die Brandung bis vor unsere Hütte spülte.

Ich weiß nicht, was die anderen dachten, ob sie glücklich darüber waren, wieder nach Hause zu kommen, oder nicht. War es eine Rückkehr in die vertraute Welt auf der anderen Seite des Meeres oder eine Verurteilung, lebenslänglich oder zumindest bis zum nächsten verzweifelten Fluchtversuch? Ich dachte an gar nichts. Ich war weiß, voller Runzeln und innerlich leer. Die Fähre ließ die Heckklappe herunter, einige Lastwagen und zwei einsame Motorräder fuhren vom Schiff.

Dann gingen wir an Bord und drängten uns auf dem Achterdeck zusammen. Sie befahlen, uns von dort nicht wegzubewegen, und gaben uns warme Decken und etwas zu trinken. Zwei junge Polizisten blieben in unserer Nähe und sahen verlegen zu uns herüber. Es war kalt, die Stimmung angespannt, aber eigentlich war es ganz erträglich. Ein paar Stunden später hörten wir, wie sich die Ankerkette hob. Das Schiff begann zu vibrieren, legte von der Kaimauer ab, wendete und verließ den Hafen, hinaus aufs Meer. Niemand winkte zum Abschied.

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

5,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen