Arts of Dying

Literature and Finitude in Medieval England
 
 
University of Chicago Press
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 3. April 2020
  • |
  • 320 Seiten
 
E-Book | PDF mit Adobe-DRM | Systemvoraussetzungen
978-0-226-64104-1 (ISBN)
 
People in the Middle Ages had chantry chapels, mortuary rolls, the daily observance of the Office of the Dead, and even purgatory-but they were still unable to talk about death. Their inability wasn't due to religion, but philosophy: saying someone is dead is nonsense, as the person no longer is. The one thing that can talk about something that is not, as D. Vance Smith shows in this innovative, provocative book, is literature.Covering the emergence of English literature from the Old English to the late medieval periods, Arts of Dying argues that the problem of how to designate death produced a long tradition of literature about dying, which continues in the work of Heidegger, Blanchot, and Gillian Rose. Philosophy's attempt to designate death's impossibility is part of a literature that imagines a relationship with death, a literature that intensively and self-reflexively supposes that its very terms might solve the problem of the termination of life. A lyrical and elegiac exploration that combines medieval work on the philosophy of language with contemporary theorizing on death and dying, Arts of Dying is an important contribution to medieval studies, literary criticism, phenomenology, and continental philosophy.
  • Englisch
  • Chicago
  • |
  • USA
  • 1,36 MB
978-0-226-64104-1 (9780226641041)
weitere Ausgaben werden ermittelt

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Adobe-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose Software Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Adobe-DRM wird hier ein "harter" Kopierschutz verwendet. Wenn die notwendigen Voraussetzungen nicht vorliegen, können Sie das E-Book leider nicht öffnen. Daher müssen Sie bereits vor dem Download Ihre Lese-Hardware vorbereiten.

Bitte beachten Sie bei der Verwendung der Lese-Software Adobe Digital Editions: wir empfehlen Ihnen unbedingt nach Installation der Lese-Software diese mit Ihrer persönlichen Adobe-ID zu autorisieren!

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

26,99 €
inkl. 5% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Adobe-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen