Geliebte des Blitzes

Roman
 
Sydney Croft (Autor)
 
Random House ebook (Verlag)
1. Auflage | erschienen am 13. Juni 2011 | 480 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-641-06533-1 (ISBN)
 
Im Sturm wartet die Leidenschaft...
Sie ist eine der gefährlichsten Frauen der Welt, und sie hat einen Auftrag: Faith Black, Geheimagentin mit telepathischen Fähigkeiten, soll eine mysteriöse Wettermaschine ausfindig machen. Doch sie ist nicht die Einzige, die es auf die Geheimwaffe abgesehen hat: Wyatt Kennedy, Agent bei ACRO, der Agentur für parameteorologische Phänomene, soll die Maschine finden und zerstören. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis sich Wyatt und Faith in die Quere kommen. Und während sich am Horizont der nächste Sturm zusammenbraut, stellen Wyatt und Faith fest, dass sie der gegenseitigen Anziehungskraft nicht widerstehen können ...
Eva Malsch
Deutsch
0,43 MB
978-3-641-06533-1 (9783641065331)
364106533X (364106533X)
weitere Ausgaben werden ermittelt
10 (S. 104-105)

AN DEM ABEND, ALS CREED mit Annika aus Griechenland zurückkehrte, hatte er noch eine Besprechung mit ein paar ACRO-Agenten. Dabei ging es um die Vorbereitungen auf den drohenden Sturm und potenzielle Schutzräume im Hauptquartier. Annika wurde zu Dev bestellt, der die Organisation wieder leitete. Sekundenlang ballte Creed die Hände, hasste und verfluchte sich selbst, weil er so schlecht von Dev dachte. Die Barriere, die ihn immer wieder von Annika trennte, hatte nichts mit dem Boss zu tun.

Das akzeptierte sein Verstand. Aber dass sie ständig zu Devlin rannte, wenn irgendwas schieflief, oder jedes Mal, wenn sie einen Rat brauchte … Das zerriss ihm das Herz. Allerdings wusste er, wie besorgt sie war, was nun geschehen mochte – umso mehr, da Dev wieder am Ruder saß. Ihre Beziehung zum ACRO-Kommandanten hatte in den letzten Monaten kein Problem dargestellt, denn Devlin musste zunächst mit seinen eigenen Dämonen fertigwerden. Im wahrsten Sinne des Wortes.

Seit Creed seine Ani Tags zuvor daran gehindert hatte, den Mörder ihrer Mutter zu töten, benahm sie sich ziemlich seltsam. Klar, wie üblich verbarg sie ihre Probleme hinter wildem, unerhörtem Sex. Aber er wusste, wie viel sie das Geständnis, er würde ihr etwas bedeuten, gekostet hatte. Auch seine Chance, Kat loszuwerden – den Geist, mit dem er seit seiner Geburt verbunden war –, stand zwischen ihnen. Wenn Kat ihn verließ, konnte sie ihm die Fähigkeit rauben, mit Gespenstern in Kontakt zu treten. Alles, was er von jeher gekannt hatte, würde er für Annika aufgeben – seinen Schutz, seine Existenzgrundlage.

Kat beschützte ihn, indem sie die Frauen von ihm fernhielt, abgesehen von belanglosen sexuellen Begegnungen. Bis er vor ein paar Monaten endlich zu Annika durchgedrungen war. Wegen der Elektrizität in ihrem Körper hatte Kat sie nicht abwehren können, wie all die anderen Frauen. Deshalb machte sie Creed das Leben zur Hölle und kreischte stundenlang in seinem Kopf, weil er so viel Zeit mit Annika verbrachte. Das verschwieg er Annika, obwohl sie vermutlich wusste, wie schmerzhaft der Geist an seinen Nerven zerrte. Und Kat war immer noch ein wichtiger Teil von ihm – wichtig genug, so dass ihm die Entscheidung, ob er sich von ihr trennen sollte, nicht leichtfiel.

So oder so, er würde leiden. Seine rechte Körperhälfte fröstelte, und er rieb seine nackten Arme. Dabei entsann er sich, dass Kat in letzter Zeit ungewöhnlich ruhig gewesen war. Sogar hilfsbereit. Noch besser – sie ließ ihn sogar mit Annika allein. Vielleicht versuchte sie ihm zu beweisen, sie könnten zu dritt in einem geisterhaften häuslichen Frieden leben. Er verließ sein Haus und schwang sich auf die Harley, ließ sein Gehirn von der kühlen Luft erfrischen und folgte dem unbefestigten Weg zu Annikas Haus.

Zu viel Verwirrung. Zwischen Kat und dem Wahnsinnshurrikan, der ihnen drohte, wollte er Ani einfach nur umarmen und den berauschenden Sex genießen, in dem sie sich stets verlieren konnten – um all die Hindernisse zu vergessen, die immer wieder vor ihnen aufragten Ihr Haus stand auf dem ACRO-Gelände. In einiger Entfernung parkte er das Motorrad und ging den restlichen Weg zu Fuß, um sie zu überraschen. Sie saß auf dem Sofa und sah eine alte Episode von »Buffy – im Bann der Dämonen«, als er sich an sie heranpirschte. Oder zumindest versuchte er das. Innerhalb weniger Sekunden warf sie ihn auf den Rücken. Ihre Körperkräfte verblüfften ihn immer wieder. Oder törnten ihn an. »Jetzt habe ich dich.« Selbstgefällig lächelte sie und presste seinen Ellbogen auf seine Kehle. Ihre Schenkel umklammerten seine Schultern."

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

7,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen