Symphonie - Drama - Powerplay

Zum Zusammenspiel von Haupt- und Ehrenamt in der Kirche
 
 
Kohlhammer (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 15. Februar 2017
  • |
  • 247 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-17-032217-2 (ISBN)
 
Paradigmenwechsel und Diversifizierung im Ehrenamt verändern die Rollen von Haupt- und Ehrenamtlichen. Das löst Irritationen, manchmal auch Dramen und Orientierungsbedarf aus. Das Buch will die Hintergründe dieser Veränderungen auf verschiedenen Ebenen (politisch, soziologisch, kybernetisch, theologisch) nachzeichnen und Ansatzpunkte für ein neues, symphonisches Zusammenspiel entwickeln. Neue empirische Untersuchungen fließen ein, ebenso die aktuellen Erfahrungen aus der Flüchtlingsarbeit und aus unterschiedlichen Ehrenamtsstrategien in verschiedenen Arbeitsfeldern und Landeskirchen.
Das Priestertum aller Getauften als eine reformatorische Grundidee hat die tragende Rolle des Ehrenamts in der evangelischen Kirche ermöglicht.
weitere Ausgaben werden ermittelt
Cornelia Coenen-Marx, Inhaberin der Agentur "Seele und Sorge" mit einem Schwerpunkt bei der Begleitung von Ehrenamtsprojekten, bis 2015 OKRin in der EKD u.a. für Zivilgesellschaft und Ehrenamt.
Prof. Dr. Beate Hofmann, Professorin für Diakoniewissenschaft und -management an der Kirchlichen Hochschule Wuppertal/Bethel.
  • Deckblatt
  • Titelseite
  • Impressum
  • Inhalt
  • Geleitwort
  • Prolog: Was wir mit diesem Buch wollen
  • I. Analysen zur Veränderung im Zusammenspiel von Haupt- und Ehrenamt in der Kirche
  • Einleitung zu Teil I: Analysen zur Veränderung im Zusammenspiel von Haupt- und Ehrenamt in der Kirche
  • Die Engagierten in der evangelischen Kirche "vor Ort"
  • Ehrenamtliches Engagement in evangelischen Kirchengemeinden. Schlaglichter einer EKD-Studie (2012)
  • Einblicke in die Ehrenamtsstudie der ELKB im Hinblick auf Motive, Erwartungen und Rollen
  • Rahmenbedingungen systematischer Ehrenamts-förderung: Beobachtungen und Erkenntnisse aus der Evangelischen Landeskirche in Württemberg
  • Den Schatz "Ehrenamt" pflegen - Erfahrungen mit Ehrenamtsmanagement in der landeskirchlichen Praxis
  • Seelsorge und Ehrenamt. Konsequenzen für die Ausbildung und Weiterbildung der Hauptamtlichen
  • "Engagementpolitik" der Kirche im Kontext gesellschaftlicher und politischer Entwicklungen
  • Also wirklich, Kirche mit allen und jeden? Einige notwendige Überlegungen zum Engagement älterer Menschen in normalisierten prekären Lebenslagen
  • Ehrenamtliches Engagement von Menschen mit Handicap - Gedanken zu Empowerment und Inklusion im Ehrenamt
  • Kirche aller? Gedanken zur Inklusion von Geflüchteten: Empowerment, Ausgrenzungs-phänomene und Integrationserfahrungen
  • II. Seitenblicke: Das Zusammenspiel von außen gesehen
  • Einleitung zu Teil II: Seitenblicke: Das Zusammenspiel von außen gesehen
  • Caring Community-Verständnis und Voraussetzungen moderner lokaler Gemeinschaftlichkeit
  • Kirche als zivilgesellschaftlicher Akteur
  • Gemeinsame Interessen - strukturelle Unterschiede: Erfahrungen zum ehrenamtlichen Engagement in der ökumenischen Zusammenarbeit
  • Sozialkulturelle Muster: Ein Schweizer Blick auf das Verständnis von freiwilligem Engagement als "Bürgerpflicht"
  • III. Auf der Suche nach Lösungswegen - Das Zusammenspiel weiter denken
  • Einleitung zu Teil III: Auf der Suche nach Lösungswegen - Das Zusammenspiel weiter denken
  • Neue Muster im Zusammenspiel der Ämter, Dienste und Engagierten
  • Gemeinsame Leitung der Kirche - Von den Chancen und Mühen des Zusammenspiels
  • Leiten braucht Unterstützung - Niemanden mit der Verantwortung alleine lassen
  • Institution, Organisation oder Netzwerk? Konsequenzen einer kirchentheoretischen Debatte für das Zusammenspiel von Haupt- und Ehrenamt
  • Das Tun des Guten als Lernwerkstätten für Glauben öffnen - Spiritualität im Engagement
  • Für eine Anerkennungskultur zwischen ehrenamtlich und beruflich Mitarbeitenden. Impulse aus Axel Honneths Theorie der Anerkennung für eine Anerkennungskultur in der evangelischen Kirche.
  • Gesehen und verstanden werden - Zwei Perspektiven auf Situationen aus der Praxis
  • Wechselseitige Anerkennung - Ein Schlüsselthema für haupt- und ehrenamtlich Engagierte
  • "Kooperation statt Konkurrenz" - Ein Praxisbeispiel zu Faktoren des Gelingens in der Zusammenarbeit von Haupt- und Ehrenamtlichen
  • "Neues" Hauptamt - Übung im Rollenwechsel
  • Epilog: Nächste Schritte und offene Fragen
  • Biogramme

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

22,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok