Qumran und die Archäologie

Texte und Kontexte
 
 
Mohr Siebeck (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 11. November 2011
  • |
  • 561 Seiten
 
E-Book | PDF mit Adobe-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-16-151777-8 (ISBN)
 
In der Diskussion um die Funde von Qumran ist in den letzten Jahren verstärkt die Archäologie in den Blick getreten. Verbreitete Ansichten zum Charakter der Siedlung von Khirbet Qumran und zur Funktion der Gebäude wurden in Frage gestellt, und teilweise wurde der Bezug zwischen den Schriftrollen und der Siedlung selbst in Zweifel gezogen. Dieser Band, der im Kern auf eine Fachtagung im Frühjahr 2008 zurückgeht, will das Gespräch zwischen Textwissenschaft und archäologischer Kontextforschung beleben. Erörtert werden wissenschaftstheoretische Fragen der Verbindung von Archäologie und Textforschung, neuere Erkenntnisse zur Archäologie von Khirbet Qumran und seiner Umgebung, der Charakter und die Zusammengehörigkeit der 'Bibliothek' von Qumran, aber auch in Qumran gefundene Artefakte sowie in einzelnen Qumran-Texten vorliegende architektonische Vorstellungen, um zu einer präziseren Bestimmung des Verhältnisses zwischen den textlichen Welten und der 'Außenwelt' zu kommen.
  • Deutsch
  • Tübingen
  • |
  • Deutschland
  • Für Beruf und Forschung
  • 8,77 MB
978-3-16-151777-8 (9783161517778)
10.1628/978-3-16-151777-8
weitere Ausgaben werden ermittelt
Geboren 1966; Dr. theol., ist Pastor der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde in Frankfurt a. M. und Habilitand im Fach Neues Testament. Geboren 1962; Studium der Ev. Theologie in Tubingen, Erlangen und Jerusalem; 1996 Promotion; 1998 Habilitation; Professor fur Neutestamentliche Wissenschaft mit Schwerpunkt Antikes Judentum und Hermeneutik an der Theologischen Fakultat der Universitat Zurich. Geboren 1979; ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Theologischen Fakultat der Universitat Zurich.
  • Cover
  • Vorwort
  • Inhaltsverzeichnis
  • I. Einführung
  • JÖRG FREY: Qumran und die Archäologie: Eine thematische Einführung
  • I. Die Ruinen von Khirbet Qumran bis zu ihrer Interpretation durch Roland de Vaux
  • II. Die Wiederbelebung der Diskussion um die Texte und das Aufkommen alternativer archäologischer Deutungen von Khirbet Qumran
  • 1. Archäologische Untersuchungen nach den Grabungen von de Vaux
  • 2. Koinzidenzen: Neue Perspektiven auf die Texte und die Bibliothek
  • 3. Alternative Deutungsmodelle seit den 1990er-Jahren
  • a) Qumran als essenische Schriftrollenmanufaktur: Die These von Hartmut Stegemann
  • b) Qumran als villa rustica: Die säkulare Neudeutung von Khirbet Qumran durch Robert Donceel und Pauline Donceel-Voûte
  • c) Qumran als hasmonäisches Landhaus und (später) essenischer Kultort: Die Zwei-Phasen Hypothese von Jean-Baptiste Humbert
  • d) Qumran als Festung und die Herkunft der Schriftrollen aus Jerusalem: Die Thesen von Norman Golb
  • e) Qumran als Raststätte, Warenlager und Zollplatz: Die Thesen von Alan D. Crown und Lena Cansdale
  • f) Qumran als Landgut und agrarisches Produktionszentrum: Die archäologische ,Kontextualisierung' der Anlage durch Yizhar Hirschfeld
  • 4. Die Diskussion nach Hirschfeld
  • a) Die Brown-Konferenz und die Deutung von Magen und Peleg
  • b) Die Kontroverse zwischen Jürgen Zangenberg und Heinz-Josef Fabry
  • III. Der Stand der Diskussion und die offenen Grund- und Detailfragen
  • 1. Strittige Grundfragen
  • 2. Modifikationen des Konsensmodells
  • 3. Offene Fragen
  • IV. Zum vorliegeden Band
  • CARSTEN CLAUßEN: Die Identifizierung der Grabungsstätte Khirbet Qumran Eine forschungsgeschichtliche Annäherung
  • DIETER VIEWEGER: Text und (Be-)fund Archäologie und Exegese als Geschichtswissenschaften
  • 1. Einleitung
  • 2. Die "Wissenschaft des Spatens"
  • 3. Interpretation materieller Quellen
  • 4. Texte und Archäologie bilden zwei Ausschnitte aus der interpretierten Wirklichkeit einer grundsätzlich nicht vollständig zu erhellenden Geschichte ab
  • 5. Die Besonderheit Biblischer Archäologie
  • 5.1. Befreiung vom Zugriff der Textzentriertheit
  • 5.2. Die Gefahr der missbräuchlichen Vermarktung Biblischer Archäologie
  • 5.3. Der Jerusalemer ,Warren-Schacht'
  • 5.4. Die Tel Dan-Stele
  • 5.5. Die Mescha-Stele
  • 6. Schlussfolgerung
  • SABINE HÜTTIG: Archäologie versus Textforschung? Einige grundsätzliche Überlegungen zum Verhältnis von Archäologie und Textforschung am Beispiel der Erforschung von Khirbet Qumran
  • Einführung in die Fragestellung
  • 1. Historische Entwicklung von Archäologie und Exegese
  • 2. Systematische Problembeschreibung
  • 2.1. Grundlinien der Interpretation literarischer Quellen in der Geschichtswissenschaft
  • 2.2 Theorien der Archäologie
  • 2.2.1 "Kulturgeschichtliche Archäologie"
  • 2.2.2 "New Archaeology" / "Processual Archaeology"
  • 2.2.3 Kontextuelle Archäologie
  • 2.2.4 Poststrukturalistische Archäologien
  • 2.3 Zusammenfassung
  • 3. Schlussfolgerungen
  • II. Archäologische Kontexte
  • JÜRGEN ZANGENBERG: Zwischen Zufall und Einzigartigkeit Bemerkungen zur jüngsten Diskussion über die Funktion von Khirbet Qumran und die Rolle einiger ausgewählter archäologischer Befunde
  • 1. Annäherung
  • 2. Schriftrollen als Artefakte und das Postulat einer "Qumranbibliothek"
  • 3. Knochendeposite oder: Wie unübersichtlich darf die Wirklichkeit sein?
  • 4. Eine zu Unrecht vergessene Fundkategorie: Glas aus Qumran
  • 5. Toiletten in der Wildnis? Eine fragwürdige Sensation
  • 6. Schlussbemerkung
  • JAN GUNNEWEG: Qumran vis-à-vis Science-based Archaeology: How to go about?
  • 1. Introduction
  • 2. The collection of archaeological treasures
  • 3. Academic archaeology
  • 4. A case study
  • 5. Nuclear archaeology
  • 6. Synchrotron and archaeology
  • 7. Conclusion
  • JOAN E. TAYLOR und SHIMON GIBSON: Qumran connected: The Qumran Pass and Paths of the North-Western Dead Sea
  • 1. A Typology of Roads
  • 1.1 Highways or main roads
  • 1.2 Small or Regional Roads
  • 1.3 Paths
  • 1.4 Beaten Tracks/Trails
  • 2. Dead Sea Trade Routes
  • 2.1 The Route South from Qumran and Rising Sea Levels
  • 2.2 The Route North from Qumran to Jericho
  • 2.3 The Connection to the East by Boat
  • 2.4 The Qumran Pass
  • 2.5 The Buqei' a Plateau
  • 3. The Route to Jerusalem
  • 4. Conclusions
  • Appendix: Figures
  • JONATHAN BEN-DOV: The Qumran Dial: Artifact, Text, and Context
  • 1. Description of the Dial
  • 2. Intellectual Context
  • 3. Previous Interpretations of the Qumran Dial
  • 3.1. Glessmer and Albani
  • 3.2 Pfann
  • 3.3 Thiering
  • 3.4 Hollenback
  • 4. The Qumran Sundial?
  • 5. Conclusions
  • Postscript
  • MLADEN POPOVIC: Roman Book Destruction in Qumran Cave 4 and the Roman Destruction of Khirbet Qumran Revisited
  • 1. Introduction
  • 2. Did Roman Soldiers Tear Up Manuscripts in Cave 4?
  • 3. What Is the Archaeological Evidence for the Roman Destruction of Qumran?
  • 4. When Did the Romans Destroy Qumran?
  • 5. The Destruction of Qumran in Context: Why Did the Romans Destroy Qumran?
  • 6. Concluding Remarks
  • ANNE LYKKE und FRIEDRICH SCHIPPER: Qumran im regionalen Kontext: Jericho (Tulul Abu el-Alayiq) Kritische Anmerkungen zum Forschungs- und Diskussionsstand
  • 1. Forschungsgeschichte
  • 2. Hasmonäische Architektur in Israel: Terminologische Überlegungen
  • 3. Antike Quellen - Interpretationsraster für archäologische Befunde
  • 4. Kritische Evaluierung der Datierungen und Rekonstruktionen der Gebäude in Jericho
  • 5. Die hasmonäischen Anlagen - ein Überblick über Netzers Ausgrabungen
  • 5.1 Erste und zweite Phase der Paläste in Jericho - Das königliche Landgut und der 1. Palast
  • 5.1.2 Dritte Phase - Die Beckenanlage
  • 5.1.3 Vierte Phase - Der befestigte Palast
  • 5.1.4 Fünfte Phase
  • 5.1.4.1 Die Zwillingspaläste
  • 5.1.4.2 Neugestaltung des Beckenkomplexes
  • 5.1.5 Sechste und siebte Phase
  • 5.1.6 Das Ende: Herodes' Übernahme von Jericho
  • 6. Deutungen und Chronologie
  • 6.1 Hasmonäische Keramik in Jericho
  • 6.2 Datierung der hasmonäischen Keramik aus Jericho
  • 7. Schlussfolgerungen
  • III. Die Texte und die Bibliothek
  • DANIEL STÖKL BEN EZRA: Wie viele Bibliotheken gab es in Qumran?
  • 1. Das Verhältnis von Siedlung und Schriftrollen
  • 2. Eine statistische Perspektive auf die Datierung der Schriftrollen
  • 3. Zur kürzlich von Stephen Pfann vorgeschlagenen Theorie
  • 4. Fazit
  • DEVORAH DIMANT: The Vocabulary of the Qumran Sectarian Texts
  • A. Introduction: A history of the research
  • B. Principles for the selection of criteria for classifying the Qumran texts
  • C. Criteria for the definition of sectarian writings
  • 1. Terms related to the community and its organizational structure
  • 1.1 Epithets for the community
  • 1.2 Designations of the community's members
  • 1.3 Designations for the community's institutions
  • 2. Terms relating to the community's history and controversies
  • 3. Terms related to the worldview of the community
  • 3.1 Terms and expressions associated with dualism
  • 3.2 Expressions and terms which reflect the doctrine of predestination
  • 3.3 Terms pertaining to the conduct and practices required of the sectaries
  • D. Linguistic formula exclusive to sectarian writings
  • E. Texts whose provenance is disputed - three examples
  • 1. 4QInstruction
  • 2. Daily Prayers (4Q503)
  • 3. The Songs of the Sabbath Sacrifice
  • F. Compositions which exhibit affinities with the ideas of the scrolls community but lack its distinctive terminology and style
  • G. Conclusion
  • IV. Architektur und "Außenwelt"
  • SIMONE PAGANINI: Von Ezechiel zur Tempelrolle: Der Tempel als Realität und Vision
  • 1. Der Tempel der Tempelrolle: Nur eine theoretische Konstruktion?
  • 2. Die Tempelrolle und ihr vorqumranischer Ursprung
  • 3. Der Yahad als Ort der Verbindung zwischen Texten und Architektur
  • JOHANN MAIER: Ideale Planungsziele und Realarchitektur in der Tempelrolle und an der herodianischen Tempelanlage
  • 1. Kosmologische und metrologische Symbolik
  • 2. Die Kultachse
  • 3. Kultische Funktionen des Jerusalemer Heiligtums
  • 4. Heiligkeits- und Kultdienstbereiche
  • 5. Das Zeltheiligtum der Priesterschrift
  • 6. Der Tempelplan in Ezechiel 40-48
  • 7. Der Tempelplan in der Tempelrolle (11Q19)
  • 8. Die herodianische Anlage in ihrem Verhältnis zu den Idealvorstellungen
  • HUGO ANTONISSEN: The Visionary Architecture of New Jerusalem in Qumran
  • 1. Introduction
  • 2. A Continuous Story Line
  • 3. Some Aspects of the Representation Technique of Architecture in ANJ
  • 4. The Tour of the City on a Macro Level: Introduction, City Walls, insulae, Street Pattern, Towers, City Gates, and Posterns
  • 4.1 Introduction to the Tour: City Panorama
  • 4.2 The Tour around the City Walls
  • 4.3 The Twelve Main Gates and the Posterns
  • 4.4 The City Wall and Its Towers
  • 4.5 The General Shape and Measurements of the insulae and of the Adjacent Street
  • 4.6 The Boulevards (= Wide Streets) in Relation to the Grid Shaped Ground Plan of the City and the Location of the Temple
  • 4.7 Alternative Points of View
  • 4.8 Possible Sources of Inspiration of the Grid Shaped Ground Plan and Parallelisms
  • 4.9 The Use of Precious Materials
  • 5. The Tour of the City at the Level of Its Inhabitants: insulae and Modules
  • 5.1 The Ground Plan of an insula in Detail
  • 5.2 The Gate Buildings of an insula
  • 5.3 The Description of the Stairwell in ANJ Compared with the Temple Scroll and Archaeological Evidence
  • 5.4 The Living Modules
  • 6. The Temple Complex
  • 7. Columns, Colonnades, and Galleries
  • 8. The Eschatological Setting
  • 8.1 Key elements in a Fragmentary Context
  • 8.2 Living Waters
  • 9. The Character of the City
  • 10. Date of ANJ
  • 11. Conclusion
  • CRAIG A. EVANS: Hanging and Crucifixion in Second Tempel Israel Deuteronomy 21:22-23 in the Light of Archaeology and the Dead Sea Scrolls
  • 1. Deuteronomy 21:22-23 and Hanging in Old Testament Literature
  • 2. First-Century Interpretation of the Texts of Hanging
  • 2.1 Interpretation of Genesis 40: The Hanging of Pharaoh's Baker
  • 2.2 Interpretation of 1 Samuel 31: The Hanging of Saul
  • 2.3 Interpretation of Esther: The Hanging of Haman
  • 2.4 Interpretation of Deuteronomy 21: The Law of Hanging
  • 3. Archaeological Evidence of Crucifixion
  • 3.1 The Skeletal Remains of Yehohanan
  • 3.2 The Palatine Graffito
  • 3.3 Curse Graffiti
  • 3.4 Christian Graffiti and Art
  • 4. Concluding Remarks
  • MICHAEL TILLY: Tod und Trauer in der Tempelrolle
  • 1.
  • 2.
  • 3.
  • 4.
  • Die Autorinnen und Autoren dieses Bandes
  • Stellenregister
  • 1. Bibel
  • 1.1 Altes Testament
  • 1.2 Zusätzliche Schriften der LXX
  • 1.3 Neues Testament
  • 2. Altorientalische Literatur
  • 3. Frühjüdische Literatur
  • 3.1 Philo von Alexandrien
  • 3.2 Flavius Josephus
  • 3.3 Jüdische Schriften aus hellenistisch-römischer Zeit
  • 3.4 Qumran
  • 3.5 Bar-Kokhba-Briefe
  • 3.6 Rabbinisches Schrifttum
  • 4. Griechische und römische Literatur
  • 5. Antikes Christentum
  • 6. Neutestamentliche Papyri
  • 7. Inschriften
  • Register der Autorinnen und Autoren
  • Sach- und Personenregister
Warengruppensystematik 2.0

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Adobe-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose Software Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Adobe-DRM wird hier ein "harter" Kopierschutz verwendet. Wenn die notwendigen Voraussetzungen nicht vorliegen, können Sie das E-Book leider nicht öffnen. Daher müssen Sie bereits vor dem Download Ihre Lese-Hardware vorbereiten.

Bitte beachten Sie bei der Verwendung der Lese-Software Adobe Digital Editions: wir empfehlen Ihnen unbedingt nach Installation der Lese-Software diese mit Ihrer persönlichen Adobe-ID zu autorisieren!

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

139,00 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Adobe-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen