Im Land des Korallenbaums

Roman
 
Sofia Caspari (Autor)
 
Lübbe (Verlag)
1. Auflage | erschienen am 16. September 2011 | 608 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-8387-1053-2 (ISBN)
 
Im Sommer 1863 lernen sich die jungen Deutschen Anna Weinbrenner und Viktoria Santos auf der Überfahrt nach Buenos Aires kennen. Beide Frauen sind auf dem Weg zu ihren Ehemännern, die ihnen vorausgereist sind. Viktorias Mann haben dringende Geschäfte schon früher zu seiner Estancia im Norden Argentiniens gerufen. Annas Familie hingegen konnte die Kosten für die gemeinsame Überfahrt nicht aufbringen. In dem fernen Land, das für die Reisenden mit großen Hoffnungen verbunden ist, trennen sich ihre Wege zunächst. Doch Viktorias vermeintlich rosige Zukunft gestaltet sich anders als erhofft, und Anna erwartet bei der Ankunft eine schreckliche Nachricht ...
Luebbe Digital Ebook
1. Aufl. 2011.
Deutsch
0,67 MB
978-3-8387-1053-2 (9783838710532)
3838710533 (3838710533)
weitere Ausgaben werden ermittelt
"Achter Teil Die Suche Mai bis November 1875 (S. 373-374)

Erstes Kapitel »Das hast du alles mithilfe meines Schmucks auf die Beine gestellt?« Viktoria sah sich um. »Respekt, das hätte ich dir nicht zugetraut.« Es klang einfach und ehrlich, und als Anna der Freundin prüfend ins Gesicht blickte, wusste sie, dass diese es auch so meinte. Annas Blick fiel auf Marlena, Fabio, Estella und Paco. Marlena hatte all ihre Puppen nach draußen gebracht, die sie, Anna, der Tochter geschenkt hatte, als die schweren Jahre endlich vorüber gewesen waren.

Eigentlich waren es viel zu viele für ein einzelnes kleines Mädchen, aber Anna hatte geglaubt, etwas nachholen zu müssen. Sehnsüchtig blickte Estella gerade die blonde Porzellanpuppe an, die Marlena Alba genannt hatte und die diese nun fest im Arm hielt, während Fabio und Paco einander unschlüssig musterten. Jetzt drehte sich Marlena zu ihrer Mutter hin. »Darf ich ihnen die Pferde zeigen, Mama? Bitte!« »Ja, und die Wagen, Mama!«, fügte Paco an Viktoria gewandt hinzu. »Sie sollen uns die Wagen zeigen. Ich will die Wagen sehen.« Kaum hatte Anna genickt, rannten die Kinder auch schon los.

»Seid vorsichtig«, rief Anna ihnen hinterher, doch die Kleinen hörten sie schon nicht mehr. Viktoria drehte sich zu ihr hin. »Gibt es da etwas Gefährliches?«, fragte sie. Vorsicht klang aus ihren Worten. Die Ereignisse der letzten Monate hatten Viktoria ganz offenbar zutiefst verunsichert. Anna dachte einen Moment nach. Diablo stand seit einigen Wochen in ihrem Stall, seit sie ihn Breyvogel abgekauft hatte, der nicht zum ersten Mal in Geldschwierigkeiten steckte. Gerüchte besagten, er spiele. Sie schüttelte trotzdem den Kopf. »Wusstest du schon, dass du das hier machen wolltest, als du aus Salta fortgegangen bist?«, fragte Viktoria dann. »Ja.« Anna schaute auf ihre blank polierten Lederstiefel, als die Erinnerung sie übermannte.

So schwere Zeiten sind das gewesen, dachte sie, die monatelange Rückreise, die Angst davor, überfallen zu werden. Die ersten Tage in Buenos Aires. Damals hatte ihr nur ihr eiserner Wille geholfen, durchzuhalten. Es waren harte Jahre gewesen, nicht schlimmer als die, die sie davor erlebt hatte, aber beileibe nicht einfacher. Als Anna wieder aufsah, bemerkte sie, dass Viktoria durch den Hof auf die Ställe zuging und einen Blick hineinwarf. Lächelnd kam sie dann wieder zu Anna zurück. Sie hat sich etwas erholt, dachte Anna, gestern hat sie noch bedrückter gewirkt. Nun war sie ausgeschlafen, hatte gut gegessen und offenbar Mut geschöpft. Maria stand im Küchenfenster und hob die bemehlten Hände. Sie lachte. Zum Mittagessen würde es für alle gnocchi geben.

Die Vorbereitungen der Suche nach Pedro nahmen ihre Zeit in Anspruch und auch die Informationen, die Don Eduardo eingefordert hatte, waren nicht so schnell zur Hand, wie man sich das wünschte. Es dauerte fast drei Wochen, bis Annas Bruder erstmals eine Nachricht schickte. Wenig später trafen sie sich am verabredeten Treffpunkt, und Anna folgte ihm zu seiner neuesten Bleibe. Sie wusste, dass er seine Unterkünfte in letzter Zeit öfter gewechselt hatte. Die Zeiten waren gefährlich. Er musste sich schützen. »Ich dachte immer, du würdest dir wünschen, sesshaft zu werden.

Hast du nicht einmal von deinem eigenen kleinen Hof geträumt?«, fragte sie, als sie seine Räume betrat. Ein Fenster stand offen. Durch die geschlossenen Fensterläden fielen Lichtstreifen auf den dunklen Dielenboden. Möbel und Bilder waren wohl ausgesucht, trotzdem sah es nicht so aus, als ob sich der Besitzer der Räumlichkeiten hier wohl fühlte. Eduard runzelte die Stirn. »Ist dir nie aufgefallen, dass Träume nicht immer in Erfüllung gehen?«, fragte er dann und forderte sie mit einer Handbewegung auf, sich an den Tisch zu setzen. Wenig später brachte eine junge Frau eine Kanne Kaffee und zwei Tassen. Eduard schenkte seiner Schwester ein. Kaffeeduft erfüllte den Raum."
Schweitzer Klassifikation
BISAC Classifikation

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

4,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen