Die Bedeutung von Social Media für die Markenkommunikation: Dargestellt anhand von praktischen Beispielen

Dargestellt anhand von praktischen Beispielen
 
 
Bachelor + Master Publ. (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 5. Januar 2015
  • |
  • 72 Seiten
 
E-Book | PDF ohne DRM | Systemvoraussetzungen
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-95549-812-2 (ISBN)
 
In der heutigen Zeit ist das Medium Internet aus dem Leben kaum noch wegzudenken. Auch der Begriff der Social Media, den "sozialen Medien", ist allgegenwärtig und deren Entwicklung ereignete sich mit hoher Geschwindigkeit. Jeder spricht nur noch von Social Media Plattformen wie Facebook, Musik und Videos auf YouTube und Kurznachrichten per Twitter. Da ist es schwer den Überblick zu behalten.
Der Nutzer der sozialen Medien ist längst kein passiver Teilnehmer mehr, sondern nutzt sie, um zu kommunizieren, sich zu informieren und für viele andere Zwecke. Auch die Unternehmen erkennen diesen Trend und nutzen die Social Media, um ihre Produkte zu platzieren, mit ihren Kunden in Verbindung zu treten oder für eine Vielzahl von Marketingmaßnahmen. Für diese Aspekte nimmt die Kommunikation eine zentrale Position ein und ist ein unverzichtbares Mittel im Umgang mit den sozialen Medien geworden.
In der vorliegenden Studie wird analysiert, welchen Einfluss die Social Media auf die Markenkommunikation hat und wie sie diese verändert und steuert. Außerdem werden die "neuen" Möglichkeiten, die das Marketing durch Plattformen wie Facebook, YouTube & Co. erhält, aufgezeigt und analysiert.
Im Rahmen dieser Ausarbeitung werden zunächst die "Grundsteine" für den Umgang mit den sozialen Medien gelegt. Daraufhin werden ausgewählte Marketingmaßnahmen und deren Instrumente anhand von Beispielen näher beschrieben. Aufgrund der Vielzahl von Möglichkeiten und Formen der Social Media beschränken sich die Ausführungen auf die "wichtigsten" und prägnantesten Möglichkeiten. Dementsprechend ist es notwendig gezielte Abgrenzungen zu treffen und diese werden im Verlauf an der entsprechenden Stelle ausdrücklich erwähnt und gekennzeichnet.
Abschließend sollen Fallbeispiele das Thema "abrunden" und die Anwendung und Relevanz, der zuvor beschrieben Theorien, bestätigen.
Erstauflage
  • Deutsch
  • Hamburg
  • |
  • Deutschland
  • 42 Abb.
  • |
  • 42 Abb.
  • 7,45 MB
978-3-95549-812-2 (9783955498122)
3955498123 (3955498123)
weitere Ausgaben werden ermittelt
1 - Die Bedeutung von Social Media für die Markenkommunikation [Seite 1]
1.1 - Inhaltsverzeichnis [Seite 3]
1.2 - Abbildungsverzeichnis [Seite 4]
1.3 - Abkürzungsverzeichnis [Seite 5]
1.4 - 1 Einleitung [Seite 6]
1.5 - 2 Grundbegriffe Social Media [Seite 7]
1.5.1 - 2.1 Definitionen [Seite 7]
1.5.2 - 2.2 Social Media Plattformen [Seite 13]
1.6 - 3. Social Media und ihre Nutzer [Seite 28]
1.6.1 - 3.1 Nutzung und Motivation der Social Media Nutzer [Seite 28]
1.6.2 - 3.2 Ziele [Seite 33]
1.6.3 - 3.3 Chancen und Risiken [Seite 37]
1.7 - 4. Instrumente im Social Media Marketing [Seite 42]
1.7.1 - 4.1 Social Media Optimization [Seite 42]
1.7.2 - 4.2 Social Media Monitoring [Seite 44]
1.8 - 5. Beispiele der Markenkommunikation mit Social Media [Seite 45]
1.8.1 - 5.1 Red Bull [Seite 45]
1.8.2 - 5.2 Nestlé [Seite 49]
1.8.3 - 5.3 Tipp-Ex [Seite 51]
1.9 - 6. Schlussbetrachtung [Seite 54]
1.10 - Literaturverzeichnis [Seite 56]
1.11 - Anhang [Seite 63]
1.11.1 - Anlage 1 [Seite 63]
1.11.2 - Anlage 2 [Seite 64]
1.11.3 - Anlage 3 [Seite 65]
1.11.4 - Anlage 4 [Seite 66]
Textprobe:

Kapitel 2.4.3, Blogs:

Als Blog bezeichnet man eine Webseite, betrieben von Einzelpersonen, Gruppen oder Unternehmen, auf der der Besitzer oder Nutzer über unterschiedliche Themen berichten kann. Er kann Videos oder Grafiken einbinden und diese veröffentlichen. Diese Themen können von anderen Nutzern kommentiert oder ergänzt werden.
Die Blogs finden in dieser Ausarbeitung keine weitere Verwendung und werden nur der Vollständigkeit halber aufgezeigt.
2.4.4, Microblogging-Dienste:

Der Microblogging-Dienst ist eine Form des Blogs, begrenzt durch eine bestimmte Zeichenanzahl. Der bekannteste Dienst hierfür ist "Twitter", welcher im Folgenden dargestellt wird.
Die aktuellen Nutzerzahlen von Twitter belaufen sich auf über 100 Mio., wobei ein stetiges Wachstum zu verzeichnen ist.
Die Profile auf Twitter bestehen aus Nachrichten, welche "Tweets" genannt werden und in umgekehrter chronologischer Reihenfolge abgebildet werden. Die "Tweets" dürfen eine maximale Zeichenanzahl von 140 nicht übersteigen. Freundschaften, wie z.B. auf Facebook, sind auf dieser Plattform nicht möglich, der entsprechenden Person oder dem entsprechenden Unternehmen kann aber "gefolgt" werden. Dadurch erhält man regelmäßig die Aktivitäten und Statusmeldungen von dem gewählten Nutzer oder Unternehmen. Es ist ebenfalls möglich diese Meldungen mit einer Antwort zu versehen, welche dann auf der Seite des ursprünglichen Verfassers veröffentlicht wird.
Auch Twitter ist zwar von großer Bedeutung für Marketingmaßnahmen, findet aber in dieser Ausarbeitung nicht genug Anwendung und wird daher nicht näher erörtert.

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: ohne DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Ein Kopierschutz bzw. Digital Rights Management wird bei diesem E-Book nicht eingesetzt.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

19,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF ohne DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

19,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok