Religion und Philosophie

Perspektivische Zugänge zur Lehrer- und Lehrerinnenausbildung in Deutschland, Frankreich und der Schweiz
 
 
Evangelische Verlagsanstalt
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen im April 2017
  • |
  • 300 Seiten
 
E-Book | PDF ohne DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-374-04821-2 (ISBN)
 
Die Frage nach gemeinsamen Wurzeln der Religions- und Philosophielehrerausbildung steht im Zentrum der Überlegungen von deutschen, französischen und schweizerischen Religionspädagogen, Philosophen, Historikern und Theologen. Der vorliegende Band unternimmt eine erste Bestandsaufnahme der Situation in den drei Ländern, die sich durch vielfältige Bezeichnungen der Fächer (Religionsunterricht, Religionslehre, Religionskunde, Philosophie, Geschichte) sowie unterschiedliche didaktische Varianten (konfessionell, konfessionell-kooperativ, religionskundlich, "fait religieux") auszeichnet. Diese Komplexität der Situation erfordert andere methodologische Strategien, als sie ein einfacher Vergleich der Lehrerausbildung in den drei Ländern nahelegen würde. Die Autoren stellen deshalb Überlegungen aus den Bereichen der institutionalisierten Lehrerbildung, des professionellen Verständnisses und der didaktischen Strukturen vor dem Hintergrund einer transnationalen Perspektive auf entsprechende historische Entwicklungen vor.
Die Beiträge von Petra Bleisch Bouzar, Philippe Büttgen, Gérald Chaix, Béatrice Finet, Erhard Holze, Monika Jakobs, David Käbisch, Pierre Kahn, Angela Kaupp, Andreas Keßler, Antje Roggenkamp, Arnulf von Scheliha, Thomas Schlag, Henrik Simojoki und Michael Wermke dokumentieren ein mehrtägiges Kolloquium, das im Frühjahr 2016 an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster stattfand.

[Religion and Philosophy. Perspectives on the Teacher Training in Germany, France and Switzerland]
The question of shared roots of teacher training in the subjects religion and philosophy is the centre of thought of German, French and Swiss scientists in the fields Religious Education, Philosophy, History and Theology. This volume describes a first state of situation in the three countries. They are marked by diverse names for the subject (e.g. Religious education, Philosophy, History) and different didactic methods (denominational, theological, »fait religieux«). This complex situations calls for more diverse methodological strategies than a simple comparison between teacher training in the three different countries. Therefore, the authors present considerations from the areas of institutional teacher training, professional understanding and didactical structures against the background of a transnational perspective on certain historical developments.
  • Deutsch
  • Leipzig
  • |
  • Deutschland
  • 1,58 MB
978-3-374-04821-2 (9783374048212)
weitere Ausgaben werden ermittelt
1 - Cover [Seite 1]
2 - Titel [Seite 4]
3 - Impressum [Seite 5]
4 - Inhalt [Seite 6]
5 - Einleitung [Seite 10]
6 - I. Begru?ndung/Profil/Bezugswissenschaft [Seite 24]
6.1 - Thomas Schlag: Historische, verfassungsrechtliche und gesellschaftspolitische Hintergru?nde der Diversität des Religionsunterrichts in der Schweiz [Seite 26]
6.2 - Philippe Bu?ttgen: Der Philosophieunterricht in Frankreich: von der laïcité zum fait religieux [Seite 40]
6.3 - David Käbisch: Von der nationalen zur transnationalen Rechts-, Religions- und Bildungsforschung. Zum Beispiel: Deutschland, Frankreich und die Schweiz [Seite 54]
7 - II. Konkrete Institutionen der Aus- und Fortbildung [Seite 76]
7.1 - Monika Jakobs: Die Ausbildung von Religionslehrpersonen in der Schweiz im Spannungsfeld von kirchlichem und staatlichem Bildungsinteresse [Seite 78]
7.2 - Michael Wermke: Die Pädagogischen Akademien in Preußen zwischen 1926 und 1933 als Beitrag zur Professionalisierung der Religionslehrerbildung [Seite 100]
7.3 - Gérald Chaix: Das französische Schul- und Bildungssystem im Spiegel religiöser Elemente und Betrachtungen [Seite 126]
8 - III. Geschichtliche Voraussetzungen und aktuelle Entwicklungen im Selbstverständnis der Lehrenden [Seite 138]
8.1 - Pierre Kahn: Die Wurzeln der laizistischen Schule und die Grundschulpädagogik [Seite 140]
8.2 - Antje Roggenkamp: Veränderungen im Selbstverständnis? ? Der Religionslehrerberuf im Spiegel seiner Professionalisierung! [Seite 150]
8.3 - Petra Bleisch: Didaktische Überlegungen zum Unterricht in Religionskunde in einer religionspluralen Gesellschaft [Seite 180]
9 - IV. Vergleich europäischer und angelsächsischer Rahmenbedingungen sowie entsprechender (zivil?)religiöser Einflu?sse [Seite 200]
9.1 - Erhard Holze: Laicité in Frankreich, Religionsunterricht in Deutschland: zwischen Separation und res mixta [Seite 202]
9.2 - Béatrice Finet: Zum Umgang mit der Shoah am Ende der Grundschulzeit: Kann der Einsatz von Literatur staatsbu?rgerlichen Zielen dienen? [Seite 220]
9.3 - Andreas Kessler: Neutralisierung des Religiösen - ein Triptychon: Gesellschaftliche und religionsdidaktische Entwicklungen im schweizerischen Kontext [Seite 240]
9.4 - Henrik Simojoki: Ist Europa ein Sonderfall? Religionshermeneutische Rahmenbedingungen des Religionsunterrichts in der globalisierten Welt [Seite 258]
10 - V. Kommentare und Ausblick [Seite 272]
10.1 - Angela Kaupp: Transnationale Religions- und Philosophie-Lehrerbildung in Deutschland, Frankreich und der Schweiz: Quadratur des Kreises oder zukunftsträchtiges Forschungsfeld? [Seite 274]
10.2 - Arnulf von Scheliha: Europäische Konvergenzen in Sachen Religionsunterricht? Beobachtungen zur Tagung und ein Vorschlag [Seite 284]
11 - Verzeichnis der Autoren [Seite 292]

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: ohne DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Ein Kopierschutz bzw. Digital Rights Management wird bei diesem E-Book nicht eingesetzt.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

32,99 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF ohne DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen