Deutsch als Fremdsprache in Polen. Sprachlehrbücher aus dem 16. bis 18. Jahrhundert

 
 
Harrassowitz Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 1. August 2014
  • |
  • X, 189 Seiten
 
E-Book | PDF mit Adobe-DRM | Systemvoraussetzungen
E-Book | PDF ohne DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-447-19038-1 (ISBN)
 
Im 18. Jahrhundert etablierte sich in Polen das Deutsche als Unterrichtsfach an öffentlichen und privaten Schulen, die Anfänge des Lehrens und Lernens der deutschen Sprache liegen jedoch viel weiter zurück: Die direkte Nachbarschaft mit Deutschland und die daraus resultierenden vielfältigen Kontakte bildeten das Fundament für die Nachfrage nach Deutschkenntnissen in Polen. Dabei spielte das Erlernen des Deutschen zu Beginn besonders in Berufen und Ämtern eine wichtige Rolle.
Renata Budziak untersucht in Ihrer Monographie die Sprachlehrbücher, die vom 16. bis 18. Jahrhundert in Polen für die Vermittlung des Deutschen verwendet wurden und beleuchtet die historischen Hintergründe des Lehrens und Lernens der deutschen Sprache. Mit der ausführlichen Präsentation und Analyse der Lehrmaterialien leistet sie zugleich einen grundlegenden Beitrag zur Geschichte der deutsch-polnischen Grammatikographie.
  • Deutsch
  • Wiesbaden
  • |
  • Deutschland
  • Für Beruf und Forschung
  • 5,39 MB
978-3-447-19038-1 (9783447190381)
weitere Ausgaben werden ermittelt
  • Cover
  • Title Page
  • Copyright
  • Table of Contents
  • Verzeichnis der Abbildungen
  • Vorwort
  • I Einführung
  • II Zu den Funktionsbereichen des Deutschen als Fremdsprache in Polen
  • 1 Bei Hof
  • 2 Handwerk
  • 3 Verwaltung und Zünfte
  • 4 Bildungsreisen
  • Exkurs
  • III Zur Stellung des Deutschen in pädagogischen Schriften und väterlichen Instruktionen aus dem 16. bis 18. Jahrhundert Ansichten über Sprachlehrmethoden
  • 1 Das 16. Jahrhundert: Jakub Górski, Lukasz Górnicki, Jan Zamoyski, Sebastian Petrycy
  • 2 Das 17. Jahrhundert: Johann Amos Komenský, Martin Ruar, Jakub Sobieski, Krzysztof Opalinski
  • 3 Das 18. Jahrhundert: Die Kommission für das nationale Erziehungswesen
  • IV Deutschunterricht in Polen bis zum Ende des 18. Jahrhunderts
  • 1 Zur Rolle der Volkssprachen im Lateinunterricht
  • 2 Deutschunterricht bis zur Zeit der Kommission für das nationale Erziehungswesen
  • V Grammatiken des Deutschen als Fremdsprache in Polen aus dem 16. bis 18. Jahrhundert
  • 1 Charakteristik des Lehrbuchgenres
  • 2 Donat-Bearbeitungen
  • 3 Jeremias Roter: Schlüssel zur Polnischen und Teutschen Sprache Klucz do polskiego i niemieckiego jezyká (Breslau 1616)
  • 4 Johann Nagell: Grammatica Germanica tribvs Libris comprehensa (Krakau 1714)
  • 5 Johann Christoph Gottsched: Grammatyka niemiecka podlug regul Jana Krzysztofa Gottscheda (Warschau 1766)
  • 6 Joachim Markwart: Grammatyka niémiecká stósowaná do poietnosci umieiacyh swóy iezyk a uczacych sie po niémiecku Poláków (Warschau 1780)
  • 7 Franciszek Ksawery Keller: Dokladnieysza y nowopoprawna gramatyka niemiecka (Posen 1785)
  • 8 Kajetan Kamienski: Grammatyka niemiecka (Warschau 1790)
  • 9 Alltagsgespräche in Grammatiklehrbüchern
  • 10 Methodische Aspekte des Deutschunterrichts im 18. Jahrhundert
  • 11 Rezeption der deutschen Grammatikographie in Polen
  • VI Gesprächsbücher zum Erlernen des Deutschen als Fremdsprache in Polen aus dem 16. bis 18. Jahrhundert
  • 1 Charakteristik des Lehrbuchgenres
  • 2 Polskie ksiazeczki wielmi potrzebne/ ku vtzeniu sie polskiego przytym y poniemiecku wylozone (Krakau 1539)
  • 3 Nicolaus Volckmar: Viertzig Dialogi und Nützliche Gespräch (Th orn 1612)
  • VII Ergebnisse
  • Bibliographie

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Adobe-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose Software Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Adobe-DRM wird hier ein "harter" Kopierschutz verwendet. Wenn die notwendigen Voraussetzungen nicht vorliegen, können Sie das E-Book leider nicht öffnen. Daher müssen Sie bereits vor dem Download Ihre Lese-Hardware vorbereiten.

Bitte beachten Sie bei der Verwendung der Lese-Software Adobe Digital Editions: wir empfehlen Ihnen unbedingt nach Installation der Lese-Software diese mit Ihrer persönlichen Adobe-ID zu autorisieren!

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Dateiformat: PDF
Kopierschutz: ohne DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Ein Kopierschutz bzw. Digital Rights Management wird bei diesem E-Book nicht eingesetzt.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

38,00 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Adobe-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

38,00 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF ohne DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen