Zur Geschichte der österreichischen Denkmalpflege

Die Ära Helfert, Teil I: 1863 bis 1891
 
 
Böhlau Verlag GmbH & Co. KG
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 5. Oktober 2020
  • |
  • 738 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-205-21017-7 (ISBN)
 

Die Publikation befasst sich mit der Geschichte der 'Zentralkommission für Erforschung und Erhaltung der kunst-und historischen Denkmale' unter der Präsidentschaft Joseph Alexander Freiherr von Helferts in den Jahren 1863 bis 1910. Zuständig für die gesamte cisleithanische Reichshälfte der Österreichisch-ungarischen Monarchie hatte die Kommission mit Sitz in Wien die Aufgabe mit Unterstützung ehrenamtlicher Mitglieder vor Ort den Denkmalbestand der Kronländer zu erforschen und für dessen Schutz und Erhaltung zu sorgen.

Unter Heranziehung von umfassendem Archivmaterial und Sekundärquellen werden Aufbau und Organisation der nach den Sachgebieten Archäologie, Kunstgeschichte und Archivwesen in drei Sektionen gegliederten Kommission und ihr struktureller Wandel im Übergang vom Historismus zur Moderne aufgezeigt. Es werden bedeutende Persönlichkeiten und Objekte in den einzelnen Kronländern vorgestellt und anhand von Fallbeispielen die praktische Tätigkeit der Denkmalpflege erläutert. Die Bemühungen um ein Denkmalschutzgesetz werden nachvollzogen und die von der Kommission herausgegebenen Buchreihen, Einzelpublikationen und periodischen Schriften vorgestellt. Ein weiteres Kapitel ist der überregionalen Vernetzung und dem Wissensaustausch bei Kongressen und Tagungen gewidmet.

Der 1. Teil der Publikation behandelt den wesentlich von der Persönlichkeit Friedrich von Schmidts geprägten Zeitabschnitt bis 1891, als das Wirken der Kommission noch stark den Idealen der 'Stilreinheit' verpflichtet war.



Theodor Brückler ist Historiker und Archivar des Bundesdenkmalamtes Wien.
  • Deutsch
  • Gottingen
  • |
  • Deutschland
  • 113,86 MB
978-3-205-21017-7 (9783205210177)
weitere Ausgaben werden ermittelt
  • Intro
  • Zur Geschichte der österreichischen Denkmalpflege
  • Cover
  • Impressum
  • ISBN 978-3-205-21017-7
  • Vorwort
  • Inhalt
  • Kapitel 1
  • Vorbemerkung
  • Die Central-Commission (ZK) unter Carl Freiherr Czoernig von Czernhausen (1853 bis 1863)
  • Publikationswesen
  • Interne Organisation und Arbeitsweise
  • Probleme mangelnder Restaurierpraxis
  • Stilpurismus als Maxime
  • Die Vorreiterrolle Tirols
  • Restaurierpraxis - Anfänge der Bauforschung
  • Spezifische Probleme der kirchlichen Denkmalpflege
  • Bibliothek, Archiv und Fotodokumentation
  • Finanzierung
  • Neuorganisation 1859
  • Czoernigs Abgang, Resümee
  • Kapitel 2
  • Die Ernennung Helferts??: Ein turbulenter Beginn
  • Biografisches zu Joseph Alexander Helfert
  • Helfert als Autor
  • Kapitel 3
  • Die Periode bis 1873??: Das Ende der »alten« ZK
  • Die kritische Öffentlichkeit als neue Front
  • Wechselnde Amtsräume
  • Personelles
  • Quellenlage zur praktischen Denkmalpflege
  • Systemkritik aus Galizien und der Bukowina
  • Der Ausgleich mit Ungarn und seine Folgen
  • Die Restaurierpraxis an den Beispielen Tullner Karner, Schloss Tirol, Franziskanerkreuzgang in Schwaz und Grazer Landplagenbild
  • Archäologische Forschung
  • Behandlung beweglicher Denkmalobjekte
  • Themen der Mitteilungen der ZK
  • Stilgerechte Restaurierungen
  • Denkmalverluste und Schadensmeldungen
  • Nachrufe
  • Autorenhonorare
  • Resümee der ersten Dekade der Ära Helfert
  • Kapitel 4
  • Die »neue« ZK??: Sektionen, Kompetenzen, Komitees und Gesetzesentwürfe
  • Kapitel 5
  • Die Jahrzehnte Friedrich von Schmidts (1863 bis 1891)
  • Person und Leistung
  • Der Denkmalpfleger
  • Fallbeispiele
  • Heiligenblut in Kärnten
  • Salzburg, St. Peter
  • Lilienfeld, Niederösterreich, Stiftskirche Kreuzgang und Brunnenkapelle
  • Imbach, Niederösterreich, Pfarrkirche
  • Sakrale Monumentalbauten
  • Wiener Neustadt, Niederösterreich, Dom
  • Seckau, Steiermark, Benediktinerabtei, Kirche
  • Klosterneuburg, Niederösterreich, Chorherrenstift, Kirche
  • Kapitel 6
  • Die systematische Erfassung der Kunstdenkmale
  • Erste Schritte??: Inventarisierung mittels Fragebögen
  • Bereisungen
  • Das Projekt einer österreichischen Kunsttopographie??: Die frühen Jahre
  • Die Kunsttopographie Kärnten
  • Die Fragebogenaktion in Kärnten
  • Die Bearbeiter
  • Redaktion und Fertigstellung
  • Die Rezeption
  • Gescheiterte Versuche??: Die Kunsttopographien Niederösterreich, Salzburg, Tirol und Oberösterreich.
  • Die Kunsttopographie Niederösterreich
  • Die Kunsttopographie Salzburg
  • Die Kunsttopographie Tirol
  • Die Kunsttopographie Oberösterreich
  • Resümee
  • Exkurs??: Die Kunsttopographie Böhmen - ein Torso
  • Kapitel 7
  • Die »Mitteilungen der Zentralkommission« (MZK)
  • Archäologische Grabungen und Grabungsberichte
  • Denkmalpflegerische Maßnahmen (Restaurierungen und Restaurierungsvorhaben, Aufdeckungen bei Restaurierungen)
  • Wandmalereien
  • Inventarisation, Forschung, Literatur, Beschreibung von Denkmalen
  • Abbruch, Demolierung und Zerstörung von Denkmalen
  • Organisation und Personalia
  • Antiquitätenhandel und Ausfuhr
  • Kapitel 8
  • Interna
  • Kongresse und Tagungen
  • Die erste Konservatorentagung 1883
  • Postangelegenheiten
  • Fotografien
  • Schriftentausch
  • Kunstausfuhr und Verkäufe
  • Der Altar von Reifling
  • Die Dillinger'sche Sammlung von Schlüsseln und Schlössern
  • Das Kronprinzenwerk und die Zentralkommission
  • Kapitel 9
  • Restaurierungen??: Ein langsamer Paradigmenwechsel
  • Baudenkmalpflege
  • Wien, Sankt Stephan
  • Salzburg Stadt, Kloster Nonnberg
  • Klosterneuburg, Stiftskirche
  • Graz, Dom und Mausoleum
  • Wien, Minoritenkirche
  • Wien, Salvatorkirche
  • Wien, Michaelerkirche
  • Wandmalerei
  • Schwaz, Franziskanerkloster
  • Tulln, Karner
  • Graz, Dom, Eggenberg'sches Grabgemälde und Landplagenbild
  • Lana, Kirchen St. Georg und St. Margareth
  • Brixen, Kreuzgang
  • Marienberg, Benediktinerkloster, Krypta
  • Hartberg, Karner
  • Aquileia, Dom
  • Malerei allgemein
  • Graz, Dom, Tafelbild von Conrad Laib
  • Perchtoldsdorf, Rathaus, Bürgermeisterporträts
  • Ausstattung (Gräber, Altäre, Reliquienschreine)
  • Wien, Sankt Stephan, Albrechts- und Friedrichsgrab, Dienstbotenmadonna
  • Graz, Dom, Reliquienschreine
  • Aistersheim, Pfarrkirche, Altäre
  • Großgmain, Tafelbilder
  • Salzburg, Franziskanerkirche, Pacheraltar
  • Kapitel 10
  • Die Kronländer
  • Einleitung
  • Kapitel 11
  • Niederösterreich (Österreich unter der Enns) und Wien
  • Persönlichkeiten und Personen
  • Universitätsprofessoren und Museumsbeamte
  • Architekten, Maler und Restauratoren
  • Gesellschaft und Politik
  • Lehrer, Beamte, Militärangehörige, Ärzte
  • Angehörige des Regular- und Weltklerus
  • Bedeutende Persönlichkeiten im Dienst der ZK
  • Denkmalforschung und Denkmalpflege??: Niederösterreich
  • Sammeltätigkeit
  • Beschwerden an die ZK
  • Mittelalterliche Glasmalereien
  • Die schwierige Position der ZK-Mitarbeiter
  • Furor Neogoticus
  • Der Fall der Stadtmauern
  • Architekturpolychromie
  • Denkmalforschung und Denkmalpflege??: Wien
  • Der Streit um die Restaurierung der Michaelerkirche
  • Die Restaurierung der Minoritenkirche und ihre Freistellung
  • Der Stephansdom
  • Kapitel 12
  • Tirol - Nordtirol, Südtirol, Trentino
  • Persönlichkeiten und Personen
  • Denkmalforschung und Denkmalpflege
  • Der Kreuzgang in Brixen
  • Das Schwazer Franziskanerkloster
  • Schloss Ambras
  • Maximiliansgrab und Goldenes Dachl
  • Wandmalereirestaurierungen
  • Kunsthandel
  • Bauaufnahmen
  • Bilanz der stilistischen Restaurierungen
  • Kapitel 13
  • Salzburg
  • Persönlichkeiten und Personen
  • Denkmalforschung und Denkmalpflege
  • Kunstverkäufe
  • Der Salzburger Dom
  • Die Festung Hohensalzburg, Widmung und Erschließung
  • Stift St. Peter
  • Die Kollegienkirche
  • Bewegliche Denkmale, der Altar von Großgmain
  • Ankaufsversuche Wilczeks in Salzburg
  • Resümee
  • Kapitel 14
  • Kärnten
  • Persönlichkeiten und Personen
  • Denkmalforschung und Denkmalpflege
  • Frühe Denkmalforschung
  • Restaurierungen
  • Friedrich von Schmidts Gutachten für St. Leonhard und Heiligenblut
  • Der Lindwurmbrunnen in Klagenfurt
  • Der Kreuzgang von Millstatt
  • Die Straßburg
  • Der Gurker Dom
  • Maria Saal
  • Die Stadt Friesach und die Burgruine Petersberg
  • Die Fresken der Pfarrkirche von Thörl
  • Kapitel 15
  • Steiermark
  • Persönlichkeiten und Personen
  • Universitätsprofessoren und Archivare
  • Lehrer und Gymnasialprofessoren
  • Angehörige des Klerus
  • Denkmalforschung und Denkmalpflege
  • Graz, Mausoleum
  • Graz, Stadtpfarrkirche Hl. Blut
  • Graz, Leechkirche Mariae Himmelfahrt
  • Hartberg, Karner
  • Köflach, Karner
  • Weitere Restaurierungsprojekte
  • Kapitel 16
  • Oberösterreich
  • Persönlichkeiten und Personen
  • Denkmalforschung und Denkmalpflege
  • Kunstverkäufe
  • Hallstatt
  • Braunau, Pfarrkirche St. Stephan
  • Oberösterreichische Denkmale in den MZK
  • Kapitel 17
  • Vorarlberg
  • Persönlichkeiten und Personen
  • Kapitel 18
  • Galizien
  • Persönlichkeiten und Personen
  • Universitätsprofessoren
  • Adelige, Gutsbesitzer, Politiker
  • Angehörige des Klerus
  • Sonstige
  • Kritik an der ZK, Abspaltungstendenzen
  • Denkmalforschung und Denkmalpflege
  • Kapitel 19
  • Bukowina
  • Persönlichkeiten und Personen
  • Universitätsprofessoren
  • Lehrer und Gymnasialprofessoren
  • Architekten
  • Sonstige
  • Kapitel 20
  • Österreichisch-Schlesien
  • Persönlichkeiten und Personen
  • Denkmalforschung und Denkmalpflege
  • Exkurs??: Die Holzkirchen in Galizien, der Bukowina und Österreichisch-Schlesien
  • Kapitel 21
  • Böhmen
  • Persönlichkeiten und Personen
  • Denkmalforschung und Denkmalpflege
  • Gutachten Friedrich von Schmidts
  • Karlstein
  • Berichte über böhmische Denkmale in Literatur und Verwaltungsakten
  • »Archäologische Fragen«, ein böhmisches Inventarisationsprojekt
  • Archäologie
  • Kapitel 22
  • Mähren
  • Persönlichkeiten und Personen
  • Denkmalforschung
  • Denkmalpflege
  • Vöttau/Bítov, Burg (1845 bis 1863)
  • Brünn, Dom hll. Petrus und Paulus
  • Brünn, Kirche hl. Jakobus (1807 bis 1896)
  • Brünn, Kirche der Jungfrau Maria in Altbrünn
  • Brünn, Altes Rathaus
  • Brünn, Landhaus »Neues Rathaus« (1869 bis 1890)
  • Brünn, Stadterweiterung
  • Schwarzenberg/Cerná Hora, Schloss
  • Dyje bei Znaim, Kirche und Fresken (1875 bis 1900)
  • Auspitz, Pfarrkirche hl. Wenzel (1858 bis 1863)
  • Nikolsburg/Mikulov, Heiliger Berg und Kirche hl. Sebastian (1862 bis 1865)
  • Olmütz/Olomouc, Kirche hl. Mauritius
  • Olmütz, Kirche hl. Michael (1892 bis 1898)
  • Olmütz, Dom hl. Wenzel (1883 bis 1908)
  • Bürgstein/Sloup v Cechách, Pfarrkirche Maria Schmerzen
  • Welehrad, Kapelle »Cyrilka« (1862/1863)
  • Znaim, Rotunde hl. Katharina (1891 bis 1893)
  • Kapitel 23
  • Küstenland
  • Persönlichkeiten und Personen
  • Denkmalforschung und Denkmalpflege
  • Aquileia
  • Parenzo
  • Pola
  • Selve
  • Kunstverkäufe und Kunsttransferierungen
  • Das Duineser Reliquiarium
  • Triest, San Giusto
  • Triest, Grabmal Winckelmanns
  • Brezovica, Altargemälde der Pfarrkirche
  • Sammlung Gregorutti
  • Das Küstenland betreffende Aktenbestände im Österreichischen Staatsarchiv
  • Kapitel 24
  • Krain
  • Persönlichkeiten und Personen
  • Lehrer und Gymnasialprofessoren
  • Angehörige des Klerus
  • Juristen
  • Sonstige
  • Denkmalschutz und Denkmalpflege
  • Krain betreffende Aktenbestände im Österreichischen Staatsarchiv
  • Kapitel 25
  • Dalmatien
  • Persönlichkeiten und Personen
  • Angehörige des Klerus
  • Lehrer, Gymnasial- und Universitätsprofessoren
  • Politiker, Großgrundbesitzer, Adelige
  • Juristen
  • Sonstige
  • Denkmalforschung und Denkmalpflege
  • Diverses
  • Spalato, Diokletianspalast
  • Archäologische Ausgrabungen
  • Denkmalpflege
  • Anhänge
  • Anhang 1
  • Fragebogen zur Denkmalstatistik, 1855
  • Beispiel eines ausgefüllten Fragebogens (St. Nikolaikirche in Judenburg)
  • Anhang 2
  • Fragebogen für mährische Denkmale
  • Anhang 3
  • Helferts Publikationen
  • Literaturhinweise zu Helfert
  • Archivalien zu Helfert
  • Anhang 4
  • Statut der Zentralkommission von 1873
  • Anhang 5
  • Liste der Mitarbeiter der ZK und ihrer Beiträge im »Kronprinzenwerk« (nach Kronländern geordnet)
  • Böhmen
  • Bukowina
  • Kärnten und Krain
  • Mähren und Schlesien
  • Niederösterreich
  • Steiermark
  • Tirol und Vorarlberg
  • Wien
  • Anhang 6
  • Verzeichnis der Korrespondenten West- und Ostgaliziens gegliedert nach Sektionen für das Jahr 1891 (nach Piotr Dobosz)
  • Westgalizien
  • Ostgalizien
  • Quellen- und Literaturverzeichnis
  • Archive
  • Bundesdenkmalamt, Archiv, Akten bis 1945 (BDA, Archiv)
  • Hausarchiv der Regierenden Fürsten von und zu Liechtenstein (Archiv Liechtenstein)
  • Benediktinerstift St. Paul im Lavanttal, Archiv
  • Österreichisches Staatsarchiv (OESTA)
  • Gedruckte Quellen
  • Abgekürzt zitierte Literatur
  • Weiterführende Literatur
  • Allgemeines Abkürzungsverzeichnis
  • Abbildungsnachweis
  • Danksagung
  • Register
  • Orte und Objekte
  • Personen

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

74,99 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen