Supervenience and Normativity

 
 
Springer (Verlag)
  • erschienen am 4. September 2017
  • |
  • IX, 175 Seiten
 
E-Book | PDF mit Adobe DRM | Systemvoraussetzungen
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-319-61046-7 (ISBN)
 

The present collection represents an attempt to bring together several contributions to the ongoing debate pertaining to supervenience of the normative in law and morals and strives to be the first work that addresses the topic comprehensively. It addresses the controversies surrounding the idea of normative supervenience and the philosophical conceptions they generated, deserve a recapitulation, as well as a new impulse for further development.

Recently, there has been renewed interest in the concepts of normativity and supervenience. The research on normativity - a term introduced to the philosophical jargon by Edmund Husserl almost one hundred years ago - gained impetus in the 1990s through the works of such philosophers as Robert Audi, Christine Korsgaard, Robert Brandom, Paul Boghossian or Joseph Raz. The problem of the nature and sources of normativity has been investigated not only in morals and in relation to language, but also in other domains, e.g. in law or in the c

ontext of the theories of rationality. Supervenience, understood as a special kind of relation between properties and weaker than entailment, has become analytic philosophers' favorite formal tool since 1980s. It features in the theories pertaining to mental properties, but also in aesthetics or the law.

In recent years, the 'marriage' of normativity and supervenience has become an object of many philosophical theories as well as heated debates. It seems that the conceptual apparatus of the supervenience theory makes it possible to state precisely some claims pertaining to normativity, as well as illuminate the problems surrounding it.

1st ed. 2017
  • Englisch
  • Cham
  • |
  • Schweiz
Springer International Publishing
  • 4 s/w Abbildungen
  • |
  • 4 schwarz-weiße Abbildungen, Bibliographie
  • 1,48 MB
978-3-319-61046-7 (9783319610467)
3319610465 (3319610465)
10.1007/978-3-319-61046-7
weitere Ausgaben werden ermittelt

Chapter 1: Logics for Normative Supervenience (Antonino Rotolo).- Chapter 2: Propositional and Doxastic Justification: Their Relationship and a Questionable Supervenience Claim (Giorgio Volpe).- Chapter 3: Moral Properties: Some Epistemological, Ontological, and Normative Dimensions (Robert Audi).- Chapter 4: Reasons and Supervenience (Daniel Laurier).- Chapter 5: The Dubious Moral Supervenience Thesis (Gerald Harrison).- Chapter 6: The Supervenience Dilemma Explained Away (Carla Bagnoli).- Chapter 7: Law, Normativity, and Supervenience (Bartosz Brozek).- Chapter 8: The Metaphysics of Law: From Supervenience to Rational Justification (George Pavlakos).- Chapter 9: Supervenience and the Normativity of Folk Psychology in the Legal-Philosophical Context (Lukasz Kurek).

DNB DDC Sachgruppen
Dewey Decimal Classfication (DDC)

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Adobe-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose Software Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Adobe-DRM wird hier ein "harter" Kopierschutz verwendet. Wenn die notwendigen Voraussetzungen nicht vorliegen, können Sie das E-Book leider nicht öffnen. Daher müssen Sie bereits vor dem Download Ihre Lese-Hardware vorbereiten.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

107,09 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Adobe DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

107,09 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung des WebShops erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok