Russian Legal Realism

 
 
Springer (Verlag)
  • erschienen am 7. Januar 2019
  • |
  • XI, 176 Seiten
 
E-Book | PDF mit Adobe-DRM | Systemvoraussetzungen
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-319-98821-4 (ISBN)
 

This edited volume explores ideas of legal realism which emerge through the works of Russian legal philosophers. Apart from the well-known American and Scandinavian versions of legal realism, there also exists a Russian one: readers will discover fresh perspectives and that the collection of early twentieth century ideas on law discussed in Russia can be understood as a unified school of legal thought - as Russian legal realism.

These chapters by renowned European and Eastern European legal philosophers add to ongoing discussions about the nature of law, especially in the context of developments around our scientific knowledge about the mind and behaviour. Analyses of legal phenomena carried out by legal realists in Russia offer novel arguments in favour of embracing psychological and sociological perspectives on the law. The book includes analysis of the St. Petersburg school of legal philosophy and Leon Petrazycki's psychological theory of law.

This original and multifaceted research on Russian realists is of considerable value to an international audience. Researchers and postgraduate students of law, legal theory and legal ethics will find the book particularly appealing, but it will also interest those investigating the philosophy or sociology of law, or legal history.

weitere Ausgaben werden ermittelt

Bartosz Brozek is full professor at the Department of the Philosophy of Law and Legal Ethics and deputy-dean of the Faculty of Law and Administration, Jagiellonian University in Kraków, as well as Deputy-Director of the Copernicus Center for Interdisciplinary Studies.

Julia Stanek is a researcher in the area of Russian legal philosophy, bioethics and legal philosophy in general, the author of several publications and book on Russian Legal Realism.

Jerzy Stelmach is full professor and the Head of the Department of the Philosophy of Law and Legal Ethics, Jagiellonian University in Kraków, an experienced researcher in the areas of legal philosophy, law & logic, ethics, and philosophy in general; the author, co-author, or editor of more than a dozen books and mo nographs.

Chapter 1. St. Petersburg School of Legal Philosophy and Russian Legal Thought.- Chapter 2. Law and Social Constructivism: The Russian School of Legal Realism Reexamined.- Chapter 3. Theory of State and Law by Nikolay Korkunov.- Chapter 4. Sergey Muromtsev - The Founder of Russian Sociological Jurisprudence.- Chapter 5. On Leon Petrazycki's Critical Realism and Legal Realism.- Chapter 6. Logical and Methodological Foundations of the Theory of Law of Leon Petrazycki in the Context of the Analytical-Phenomenological Tradition.- Chapter 7. Eugen Ehrlich and Leon Petrazycki: Emotions as a Viable Criterion to Differentiate Between Law and Morality?.- Chapter 8. Between Psychology and Sociology: Continuers of Psychological Legal Theory.- Chapter 9. Mikhail Reisner's Socio-Psychological Theory of State and Law.- Chapter 10. Russian Naturalistic and Phenomenological Theory of Law and the Contemporary Analytic Philosophy of Mind.

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Adobe-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose Software Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Adobe-DRM wird hier ein "harter" Kopierschutz verwendet. Wenn die notwendigen Voraussetzungen nicht vorliegen, können Sie das E-Book leider nicht öffnen. Daher müssen Sie bereits vor dem Download Ihre Lese-Hardware vorbereiten.

Bitte beachten Sie bei der Verwendung der Lese-Software Adobe Digital Editions: wir empfehlen Ihnen unbedingt nach Installation der Lese-Software diese mit Ihrer persönlichen Adobe-ID zu autorisieren!

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

117,69 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Adobe-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

117,69 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen