DiGA VADEMECUM

Was man zu Digitalen Gesundheitsanwendungen wissen muss
 
 
MWV Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 9. Oktober 2020
  • |
  • 195 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-95466-569-3 (ISBN)
 
Die "App auf Rezept" ist Realität! Digitale Gesundheitsanwendungen (DiGA) sind in Deutschland zum integralen Bestandteil der gesetzlichen Gesundheitsversorgung geworden. Damit ist ein zentrales Projekt im Rahmen der digitalen Transformation der Medizin in die Umsetzungsphase vorgedrungen. Diese mutige systemische Ergänzung eröffnet Chancen, die jetzt genutzt werden können. Hier leistet das vorliegende Buch seinen Beitrag.

Verfasst vom DiGA-Expertenteam des health innovation hub (hih), handelt es sich um eine schlanke Anleitung für die Entwicklung und Verbreitung Digitaler Gesundheitsanwendungen - von Konzept über Zulassung bis zum erfolgreichen digitalen Produkt. Konzipiert für DiGA-EntwicklerInnen aus Start-ups sowie für bereits etablierte Unternehmen, werden die notwendigen Schritte von der Idee bis zur erfolgreichen Markteinführung beschrieben. Didaktisch klar strukturiert, vermittelt das DiGA VADEMECUM auch wertvolle Einblicke für Finanzierungspartner der EntwicklerInnen aus dem Venture Capital und aus Private-Equity-Bereichen sowie für mögliche Vertriebspartner aus der Pharma- und Medizintechnikbranche. Letztlich ist das DiGA VADEMECUM auch wertvoll für ÄrztInnen und TherapeutInnen, die nicht nur lernen wollen, DiGA sinnvoll zu verschreiben, sondern auch, mit deren digitalem Output im Interesse einer besseren Gesundheitsversorgung ihrer PatientInnen umzugehen.

Das DiGA VADEMECUM - Ein Muss für alle DigitalisiererInnen der Gesundheitsversorgung!
1. Auflage
  • Deutsch
  • Berlin
  • |
  • Deutschland
  • Für Beruf und Forschung
  • |
  • Entwickler, Gründer, Entrepreneure und Investoren in der Digital Health Branche; Health Professionals in Medizin, Pflege, Psychologie u.a. Heilberufe; Entscheider und Gestalter in Politik, Medizintechnik- und Pharmaindustrie, Leistungserbringung, Selbstverwaltung, Krankenkassen, Verbände der Gesundheitswirtschaft; Studierende/Dozenten der Medizin, Pflege, Psychologie und anderer Gesundheitsberufe sowie Gesundheitsökonomie, Public Health; interessierte Öffentlichkeit, Fach-Journalisten; Patienten, Patienten-Organisationen, Interessensvertretungen; Medien, interessierte Öffentlichkeit
  • Neue Ausgabe
  • 22
  • |
  • 22 farbige Abbildungen
  • 5,02 MB
978-3-95466-569-3 (9783954665693)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Unter Mitarbeit von



K. Heitmann | E. Oesterhoff | P. Stachwitz
  • Cover
  • Titel
  • Vorwort
  • Das Autorenteam
  • Inhalt
  • 1 Einfu¨hrung - Digitale Transformation der Medizin
  • 2 Ich habe doch keine Zeit! Ein Überblick
  • 3 Zeitenwende im deutschen Gesundheitswesen
  • 4 Hallo, ich bin neu hier, wie funktioniert das deutsche Gesundheitswesen?
  • 5 Hilfsmittel, Methode, DiGA - Wege in die GKV-Versorgung fu¨r digitale Lösungen
  • 6 Entwicklung von digitalen Gesundheitstools
  • 6.1 Einbindung von Versorgungsexpertise - Fragen Sie einen Arzt oder .
  • 6.2 Einbindung der PatientInnenexpertise
  • 6.3 Krankenhäuser - Digitale (Gesundheits-)Tools
  • 6.4 Interoperabilität und Datenformate - Das Miteinander von Menschen und Systemen
  • 6.5 Datenschutz und Informationssicherheit "by Design"
  • 6.6 Regulierung von Medizinprodukten
  • 7 Der DiGA-Fast-Track
  • 7.1 Die DiGA-Definition
  • 7.2 Grundlegende Anforderungen
  • 7.3 Positive Versorgungseffekte
  • 7.4 Antrag zur Aufnahme in das DiGA-Verzeichnis
  • 8 Die DiGA ist gelistet - Und jetzt?
  • 8.1 Und das war erst der Anfang: Preisverhandlungen
  • 8.2 Und wer verschreibt mich jetzt? Perspektivwechsel Ambulante Versorgung
  • 8.3 Von der Verordnung zur DiGA
  • 9 Kauf meine DiGA, denn sie ist sehr gut! Marketing von digitalen Medizinprodukten
  • 9.1 Clash of Cultures - Modernes Marketing vs. Heilmittelwerberecht
  • 9.2 Was soll schon schiefgehen? - Rechtliche Konsequenzen
  • 9.3 Heilmittelwerberecht
  • 9.4 Werberegelungen fu¨r DiGA
  • 10 ePA und TI - Ein Blick u¨ber den DiGA-Tellerrand
  • 10.1 Kommunikation im Medizinwesen (KIM)
  • 10.2 Elektronische Gesundheitskarte (eGK)
  • 10.3 Elektronische Patientenakte (ePA)
  • 10.4 Da war doch noch etwas: Das eRezept
  • 11 Zusammenfassung und Ausblick
  • Literatur
  • Weiterfu¨hrende Links
  • Abku¨rzungsverzeichnis

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

39,99 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen