Das Konzil von Konstantinopel 536

 
 
Franz Steiner Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 7. Mai 2020
  • |
  • 323 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-515-12667-0 (ISBN)
 

Im Jahr 536 wurde in Konstantinopel ein Konzil einberufen, auf dem Anthimos, der Bischof der Hauptstadt, nach nur einem Jahr Amtszeit abgesetzt und zahlreiche Bischöfe mit ihm als Häretiker verurteilt und aus der Stadt verbannt wurden. Bei diesem Ereignis handelte es sich um die jüngste Eskalation in den kirchenpolitischen Auseinandersetzungen, die nach dem Konzil von Chalkedon 451 die Kirche erschütterten - es sollte sich als Wendepunkt in der Kirchenpolitik Justinians (527-565) erweisen.

Patrick Brimioulle rekonstruiert den genauen Ablauf des Konzils, seine Organisation und sein Verhältnis zur bisherigen kaiserlichen Kirchenpolitik sowie seine Einbettung in die kirchenpolitischen Auseinandersetzungen seiner Zeit. Brimioulle untersucht die gesellschaftlichen Dynamiken bei religiösen Streitigkeiten und beleuchtet damit erstmals die kirchenpolitischen Verwicklungen auch aus sozialgeschichtlicher Perspektive. Im Zentrum steht dabei, wie es zur Ausformung einer spezifischen eigenen Identität und zur Bildung unterschiedlicher Parteien unter Bischöfen, Mönchen und gewöhnlichen Gemeindemitgliedern kam.

  • Roma Aeterna.
  • |
  • Beiträge zu Spätantike und Frühmittelalter
  • |
  • 8
  • Deutsch
  • Stuttgart
  • |
  • Deutschland
  • 2,00 MB
978-3-515-12667-0 (9783515126670)
weitere Ausgaben werden ermittelt
  • Intro
  • Danksagung
  • Inhaltsverzeichnis
  • 1. Einleitung
  • 2. Die Kirchenpolitik des Anastasios (491-518)
  • 3. Die kirchenpolitischen Entwicklungen unter Justin I. (518-527)
  • 4. Die Kirchenpolitik Justinians bis zum Konzil von 536
  • 5. Das Konzil von Konstantinopel 536
  • 5.1.2.1 Der Brief der Mönche Konstantinopels, der Syria II und Palästinas an Justinian
  • 5.1.2.2 Das Didaskalikon der Mönche an die synodos endemousa
  • 5.1.2.3 Die Bittschrift der Mönche Konstantinopels, Anatoliens und Palästinas an Agapet
  • 5.1.2.4 Der Brief der orientalischen und palästinischen Bi­schöfe an Agapet
  • 5.1.2.5 Der Brief Agapets an Petros von Jerusalem
  • 5.1.2.6 Zusammenfassung - Organisation des Konzils und Zielsetzung der Akteure
  • 5.1.3.1 Die Suche nach Anthimos und seine Verurteilung
  • 5.1.3.2 Zur Person und theologischen Ausrichtung des Anthimos
  • 5.1.3.3 Zur kirchenrechtlichen Lage zu Bistumswechseln
  • 5.1.4.1 Die Briefe der Mönche und Bischöfe an Justinian und Menas
  • 5.1.4.2 Die beiden Briefe des Hormisdas
  • 5.1.4.3 Die Dokumente im Zusammenhang mit der synodos endemousa 518
  • 5.1.4.4 Zooras und die Nebentaufen und Nebengottesdiens­te in der Hauptstadt
  • 5.1.4.5 Das abschließende Urteil der Synode und die Diataxis Kaiser Justinians
  • 5.2.3.1 Die Unzufriedenheit der chalkedonischen Kleriker mit dem bisherigen Kurs Justinians
  • 5.2.3.2 Wer ist der legitime Träger von Theologie?- Das Ver­hältnis zwischen Kaiser und Kirche
  • 6. Zur Herausbildung kirchenpolitischer Identitäten
  • 7. Ausblick - Die Reaktion Justinians auf das Konzil 536
  • 8. Quellen
  • 9. Literatur

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

58,00 €
inkl. 5% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen