Ich hatte Brustkrebs und viele Fragen danach ...

 
 
Zuckschwerdt (Verlag)
  • 3. Auflage
  • |
  • erschienen am 1. September 2011
  • |
  • 136 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-86371-018-7 (ISBN)
 
Ein wichtiger Faktor in der Früherkennung und in der optimalen Behandlung einer Brustkrebserkrankung ist die aufgeklärte Frau selbst. Dies bedeutet, dass ein möglichst großes Wissen und Verständnis die beste Voraussetzung für eine von Patientin und Arzt zusammen entwickelte Behandlungsstrategie sein sollte.
Das vorliegende Büchlein stellt hierfür eine sehr gute Basis dar. Die Autorin hat hierin ihre zahlreichen, überwiegend persönlich erlebten Erfahrungen niedergeschrieben. Und sie hat all die Fragen formuliert, die sich einer betroffenen Frau im Verlauf ihrer Brustkrebs-Erkrankung stellen können. Auf diese werden hier detaillierte und verständliche Antworten gegeben. Diese Lektüre ist sicher für viele betroffene Frauen, aber auch für weitere Interessierte eine sinnvolle Hilfe, vielleicht auch ein Wegweiser durch ihre eigene Erkrankung.
  • Deutsch
  • Germering bei München
  • |
  • Deutschland
  • 0,88 MB
978-3-86371-018-7 (9783863710187)
3863710185 (3863710185)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Helga Brietzke leitet seit über zehn Jahren zusammen mit Prof. Dr. Christoph Lindner eine Brustkrebs-Selbsthilfegruppe in Hamburg. Sie erkrankte selbst an Brustkrebs und hat aus dieser Erfahrung heraus alle Fragen formuliert, die sich im Verlauf einer Brustkrebs-Erkrankung stellen können. Prof. Dr. Christoph Lindner ist Chefarzt der Frauenklinik am Diakonie-Klinikum Hamburg und Leiter des zertifizierten Brustzentrums sowie des zertifizierten Gynäkologischen Tumorzentrums DKH.
Einleitung ....................................... 1
Entlassung aus dem Krankenhaus .................. 3
Die operative Behandlung . . . . . . . .................. 11
Der Befund . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .................. 21
Genetische Tumoranalyse. . . . . . . . .................. 33
Genetische Beratung . . . . . . . . . . . . .................. 35 Selbsthilfegruppe................................. 37
Suche nach einem guten Arzt für die Nachsorge . . . . . . 40
Selbstuntersuchung und ärztliche Untersuchung. . . . . . 45
Behandlung durch Chemotherapie. . . . . . . . . . . . . . . . . . 54
Behandlung mit Antikörpern. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 61
Behandlung durch Strahlentherapie . . . . . . . . . . . . . . . . . 64
Behandlung mit Hormonen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 72
Behandlung mit Bisphosphonaten . . . . . . . . . . . . . . . . . . 84
Für sich selbst sorgen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 86
Fatigue - die chronische Erschöpfung bei Krebs . . . . . . 90
Angst vor dem Rückfall . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 92
Ernährung in der Nachsorge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97
Teilnahme an Studien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 100
Unkonventionelle Methoden in der Krebsnachsorge. . . 106
"Bittere Pillen" - Medikamente in der Nachsorge . . . . . 108
Umgang mit "Heilsbotschaften" . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 111
Online am Krankenbett und in der ärztlichen Praxis. . . 114
Patientenrechte ansprechen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 117

Ich hatte Brustkrebs und viele Fragen danach ...
Ich hatte Brustkrebs ... und habe dennoch
die Lebensfreude nicht verloren . . . . . . . . . . . . . . . . . 119
Nützliche Adressen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 121
Empfehlenswerte Seiten im Internet. . . . . . . . . . . . . . . . . 124

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

12,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok