Geschichte der Philosophie der Neuzeit

 
 
Meiner, F (Verlag)
  • erschienen am 1. Januar 1987
  • |
  • 392 Seiten
 
E-Book | PDF mit Adobe DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-7873-3202-1 (ISBN)
 
In dem hier edierten dritten Teil des Würzburger Vorlesungszyklus und den ergänzenden Texten des Anhangs zeichnet Brentano die Grundlinien der philosophischen Systeme der Neuzeit nach. Die überwiegend negative Bewertung der neuzeitlichen Systeme orientiert sich in der Wahl der Kriterien der Kritik an dem Denker, den Brentano den "Mann aller Zeiten" nennt, an Aristoteles.
Unveränderte eBook-Ausgabe der 1. Aufl. von 1987.
  • Deutsch
  • Hamburg
  • |
  • Deutschland
  • 21,60 MB
978-3-7873-3202-1 (9783787332021)
3787332022 (3787332022)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Franz Brentano wird 1838 in Marienberg am Rhein in einer berühmten katholischen Familie als Neffe von Clemens Brentano und Bettina von Arnim geboren. Von 1856 bis 1862 studiert Brentano Mathematik, Dichtung, Philosophie und Theologie in München, Würzburg, Berlin und Münster. Nach einem Aufenthalt im Dominikanerkonvent in Graz wird er zum Priester geweiht, gerät aber mit seiner ablehnenden Haltung dem Unfehlbarkeitsdogma des Papstes gegenüber schnell in Konflikt mit der Kirche und tritt 1879 aus der Kirche aus.Seine vielbesuchten Vorlesungen wie auch die erfolgreiche schriftstellerische Tätigkeit haben eine weitreichende Wirkung auf die wissenschaftliche Öffentlichkeit seiner Zeit. In Psychologie vom empirischen Standpunkt entwickelt Brentano die Lehre von der philosophischen Psychologie als Bewußtseinsphilosophie, die ihn gleichzeitig zu einem Wegbereiter der Phänomenologie macht. Zu seinen Schülern zählen Edmund Husserl, Alexander Meinong, Sigmund Freud und Rudolf Steiner.Franz Brentano stirbt 1917 in der Schweiz.
  • "COVER"
  • "GESCHICHTE DER PHILOSOPHIE DER NEUZEIT"
  • "INHALT"
  • "VORWORT"
  • "ZUR TEXTGESTALTUNG DER AUSGABE"
  • "EINLEITUNG. Vom Begriff der Geschichte der Philosophie "
  • "HAUPTTEIL"
  • "I. STADIUM DER ENTWICKLUNG"
  • "A. Francis Bacon"
  • "B. René Descartes"
  • "1. Erkenntnis"
  • "2. Logik"
  • "3. Mängel "
  • "C. Thomas Hobbes"
  • "D. Arnold Geulincx"
  • "E. Nicolaus Malebranche"
  • "F. Baruch Spinoza"
  • "G. Gottfried Wilhelm Leibniz"
  • "1. Monadologie"
  • "2. Théodicée"
  • "H. John Locke"
  • " 1. Versuch über den menschlichen Verstand"
  • "a) I. Buch"
  • "b) II. Buch"
  • "c) III. Buch"
  • "d) IV. Buch"
  • "2. Ethik und Politik"
  • "3. Von den Worten"
  • "a) Ã?ber Worte oder Sprache im allgemeinen"
  • "b) Ã?ber die Bedeutung von Worten "
  • "c) Ã?ber allgemeine Termini "
  • "d) Ã?ber die Namen der einfachen Ideen "
  • "e) Ã?ber die Namen der gemischten Modi und Beziehungen"
  • "f) Ã?ber die Namen von Substanzen"
  • "II. ERSTES STADIUM DES VERFALLS"
  • "A. Gründe"
  • "B. George Berkeley"
  • "C. Aufklärung in Frankreich "
  • "D. AufklärunginDeutschland"
  • "III. ZWEITES STADIUM DES VERFALLS"
  • "A. David Hume"
  • "B. Thomas Reid"
  • " IV. DRITTES STADIUM DES VERFALLS"
  • "A. Immanuel Kant"
  • "1. Kritik der reinen Vernunft"
  • "a) Transzendentale Ã?sthetik"
  • "b) Transzendentale Logik"
  • "a) Transzendentale Analytik"
  • "Ã?) Transzendentale Dialektik"
  • "2. Kritik der praktischen Vernunft"
  • "3. Kritik der Urteilskraft"
  • "a) Kritik der ästhetischen Urteilskraft"
  • "b) Kritik der teleologischen Urteilskraft"
  • "B. Johann Gottlieb Fichte"
  • "1. Theoretische Wissenschaftslehre"
  • "2. Praktische Wissenschaftslehre"
  • "C. Friedrich Heinrich Jacobi"
  • "D. Friedrich Wilhelm Joseph Schelling"
  • "1. Naturphilosophie"
  • "2. Transzendentalphilosophie"
  • "3. Spätere Entwicklungen"
  • "E. Georg Wilhelm Friedrich Hegel"
  • "1. Methode"
  • "2. System"
  • "a) Logik"
  • "b) Naturphilosophie"
  • "c) Geistphilosophie"
  • "F. Johann Friedrich Herbart"
  • "G. Arthur Schopenhauer"
  • "ANHANG: TEXTE AUS DEM NACHLASS"
  • "I. Philosophie der Geschichte der Philosophie"
  • "II. Zur Methode der historischen Forschung auf philosophischem Gebiet"
  • "III. [Vom Gesetz der geschichtlichen Entwicklung]"
  • "IV. Descartes. Meditationen"
  • "V. Zu Descartes"
  • "VI. Pascal"
  • "VII. Pascal. Pensees sur les miracles"
  • "VIII. Leibniz. Bemerkungen zur Monadologie und Aporien des Verständnisses seiner Lehren vom Raum, von der Seele und gegen den Solipsismus "
  • "IX. Leibniz. Kritisches zu seinem Optimismus"
  • "X. Leibniz. Ã?ber die Aufhebung der Körperwelt und ihres Raumes und deren Ersatz durch die Monadologie"
  • "XI. Leibniz. Theodicee"
  • "XII. Leibniz. Bemerkungen über die Theodicee"
  • "XIII. Leibniz. Beweis des Daseins Gottes im Anfang des 1. Buches der Theodicee"
  • "XIV. Leibniz. Zur Lehre von Raum und Zeit"
  • "XV. Leibniz - Russell. Correspondence de Leibniz et d'Arnauld"
  • "XVI. Leibniz. Aus den Briefen an Des Bosses"
  • "XVII. Leibniz. Korrespondenz mit Clarke"
  • "XVIII. Clarke. Ã?ber das Dasein und die Attribute Gottes "
  • "XIX. Hume. Ã?ber partikuläre Providenz und jenseitiges Leben"
  • "XX. Hume. The Natural History of Religion"
  • "XXI. Hume. Gespräche über die natürliche Religion"
  • "XXII. Bemerkungen zu Humes Gesprächen über die natürliche Religion"
  • "XXIII. Platner. Ein Gespräch über den Atheismus mit Beziehung auf Humes »Gespräche über natürliche Religion«"
  • "XXIV. Royer-Collard. Fragmente "
  • "XXV. Kant. Ã?ber die Religion innerhalb der Grenzen der bloÃ?en Vernunft"
  • "XXVI. Kant. Ontologischer, kosmologischer und teleologischer Beweis"
  • "XXVII. Kant. Ã?ber die Zeit"
  • "XXVIII. Auguste Comte und die positive Philosophie"
  • "1. Zweck des Cours"
  • "2. Notwendiger Sieg des Positivismus"
  • "3. [Plan der fundamentalen Wissenschaften]"
  • "4. Klassifikation der fundamentalen Wissenschaften"
  • "XXIX. Renan. Souvenir d'enfance"
  • "XXX. Newman"
  • "XXXI. Nietzsche"
  • "ANMERKUNGEN DES HERAUSGEBERS"
  • "MANUSKRIPTVERZEICHNIS"
  • "BRENTANOS HANDBIBLIOTHEK"
  • "LITERATURVERZEICHNIS"

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Adobe-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose Software Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Adobe-DRM wird hier ein "harter" Kopierschutz verwendet. Wenn die notwendigen Voraussetzungen nicht vorliegen, können Sie das E-Book leider nicht öffnen. Daher müssen Sie bereits vor dem Download Ihre Lese-Hardware vorbereiten.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

32,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Adobe DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok