Der Behemoth

Metamorphosen des Anti-Leviathan
 
 
Duncker & Humblot (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 1. Juni 2016
  • |
  • 117 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-428-54932-0 (ISBN)
 
Behemoth und Leviathan. Rebellion und Friedensordnung, Bürgerkrieg und souveräne Staatsperson. Die politische Theorie kommt nicht los von den beiden biblischen Ungeheuern, in deren Bildern Thomas Hobbes die politische Moderne bannte. Am Beginn der neueren Deutungen steht Horst Bredekamps Geschichte jenes 'Urbilds des modernen Staates' und seiner Mutationen (Thomas Hobbes. Der Leviathan. Das Urbild des modernen Staates und seine Gegenbilder, 1651-2001. Berlin 1999, 2006). Doch der Leviathan lässt sich nicht ohne seinen Doppelgänger verstehen, das Landtier Behemoth, das politische Symbol der 'revolutionären anarchischen Kraft des Naturzustandes' (Carl Schmitt), dessen Bildgeschichte nicht weniger verwickelt ist. In seinem neuen Buch setzt Horst Bredekamp die politische Geschichte der beiden Untiere fort, indem er den historischen Wandel des hiobschen Monstrums in den Mittelpunkt stellt. Es ist zugleich der Start der neuen Reihe 'Carl-Schmitt-Vorlesungen', in denen die von der Carl-Schmitt-Gesellschaft jährlich in Berlin veranstalteten Vorlesungen veröffentlicht werden.
 
Behemoth and Leviathan. Rebellion and governmental order, state of civil war and sovereign statesperson. Since Thomas Hobbes' publication of 'Leviathan', political theory has not been able to detach itself from these two biblical monsters whose images capture the modern political spirit. Horst Bredekamp's history of the 'Prefiguration of the Modern State' and its mutations marks the onset of more recent interpretations (Thomas Hobbes. Der Leviathan. Das Urbild des modernen Staates und seine Gegenbilder, 1651-2001. Berlin 1999, 2006). Yet Leviathan can only be understood against the foil of its doppelgänger, the land animal Behemoth, which is - following Carl Schmitt - the political symbol of the natural state's revolutionary anarchic force. Its visual history is no less convoluted. In his recent study, Horst Bredekamp pursues the two beasts' political history by focusing on the Jobian monster's historical metamorphosis. Concurrently, it is the first volume of the 'Carl Schmitt Lectures' series, publishing the annual lectures of the Carl Schmitt Society in Berlin.
  • Deutsch
  • Berlin
  • |
  • Deutschland
  • 35,44 MB
978-3-428-54932-0 (9783428549320)
10.3790/978-3-428-54932-0
weitere Ausgaben werden ermittelt
Horst Bredekamp ist seit 1993 Professor für Kunstgeschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin. Er gehört zu den bekanntesten und auch international renommiertesten deutschen Kunsthistorikern. 2014 wurde er in den Orden 'Pour le mérite' aufgenommen. Bredekamp forscht u.a. zum Bilderstreit, zur Skulptur der Romanik, zur Kunst der Renaissance und des Manierismus und zur Politischen Ikonographie. Er ist einer der Sprecher des Exzellenz-Clusters 'Bild Wissen Gestaltung. Ein interdisziplinäres Labor' an der Humboldt-Universität. Seine jüngsten Forschungen haben die Theorie des Bildaktes begründet.
1. Die Monstra des Buches Hiob

Der Behemoth - Der Leviathan - Hobbes Aktualisierung der Hiob-Monstra

2. Antike und Mittelalter

Die diffusen Wurzeln der Hiob-Monstra - Die Monstra im Liber Floridus - Das Mittelmeer des Opicinus de Canistris - Das eschatologische Festmahl - Der Kern der Schöpfung

3. Hobbes, Blake und Breton

Hobbes Politisierung der Hiob-Monstra - Blakes Monstra von Nelson und Pitt - Blakes Fassung der Hiob-Monstra - Bretons Behemoth als Satan

4. Tönnies, Schmitt und Neumann

Tönnies Rehabilitierung von Hobbes Behemoth - Schmitts Rekonstruktion der Monstra - Schmitts Kritik von Hobbes Leviathan - Neumanns Behemoth

5. Der Behemoth in Schmitts Glossarium

Der Leviathan als Fassade - Die Kathedrale von Santiago de Compostela - Die Resistenz des Behemoth und der Pórtico de la Gloria - Das Lächeln des Daniel

6. Aktuelle Varianten

Der Aufstieg des Behemoth - Der Gegensatz von Konsistenz und Transparenz - Die Diagnose des Films
»Bredekamps texthermeneutischer wie ikonologischer Gang durch mehr als zweitausend Jahre Behemoth-Mythologie ist eine vorzügliche Schulung des Blicks für die Nuancen und Details politischen Denkens und dessen bildlichen Darstellens und Kommentierens. Das Buch ist ein großartiger Beleg dafür, wie politische Theorie und Kunstgeschichte voneinander profitieren können, wenn sie enger zusammenarbeiten.« Herfried Münkler, in: Politische Vierteljahresschrift, Bd. 59, Heft 3/2018

»Bredekamp kann (wieder einmal) durch ikonographische Vergleiche versteckte Botschaften sichtbar machen, die sich als konzeptionelle Überraschungen entpuppen. Seine Behemoth-Revue beindruckt daher immer dort, wo sie Bilder zu Geschichten verarbeitet.« Wolfgang Fach, in: BEHEMOTH. A Journal on Civilisation, Vol. 9, Issue 2/2016

»Wer sich zum Nachdenken mit Unterstützung von Bildern bereitfindet, sollte sich eine Lektüre dieses gehaltvollen kleinen Buches von Bredekamp nicht entgehen lassen.« Wolfram Hogrebe, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, Nr. 185, 10.08.2016

»es steht außer Frage, daß Bredekamps recht kurzes, aber gleichwohl ausgesprochen substantielles Buch zu jenen Werken gehört, die man schlicht gelesen haben muß, wenn man sich für Hobbes und Schmitt sowie die von ihnen aufgeworfenen Fragen interessiert.« Till Kinzel, in: Informationsmittel, 24 (2016),3[06]

»Das reichlich, ästhetisch anspruchsvolle, bebilderte Büchlein bietet eine vorzügliche geistesgeschichtliche Auseinandersetzung ab, die bisher nur wenig erforscht und erörtert ist.« Dietmar Herz, in: Das Historisch-Politische Buch, 5/2016

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

22,90 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen