Konstruktionen individueller und kollektiver Identität (II)

Alter Orient, hellenistisches Judentum, römische Antike, Alte Kirche
 
 
Vandenhoeck & Ruprecht (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 12. Juni 2017
  • |
  • VI, 241 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-7887-3106-9 (ISBN)
 
Im Mittelpunkt der Beiträge stehen Modelle von Konstruktionen individueller, personaler und kollektiver Identität im Alten Orient, in der römischen Antike, im frühen Judentum sowie im frühen Christentum. Diese Beiträge sollen die im ersten Band publizierten Arbeiten ergänzen (BThSt 161: "Konstruktionen individueller und kollektiver Identität I").Deutlich wird, dass die einzelnen Identitätskonstruktionen nicht nur von religiös-kulturellen Voraussetzungen geprägt, sondern auch von bestimmten Interessen der hinter den Texten stehenden Autoren bestimmt sind. Dies erklärt zentrale Unterschiede: etwa darin, wie viel Individualität dem Einzelnen als Mitglied einer Gemeinschaft zugestanden wird oder welche Rolle "Fremde" in einer Gesellschaft spielen dürfen und wie Menschen außerhalb einer Gemeinschaft bewertet werden.
Aufl.
  • Deutsch
  • Gottingen
  • |
  • Deutschland
mit 14 Abb. und 2 Tab.
  • 5,88 MB
978-3-7887-3106-9 (9783788731069)
weitere Ausgaben werden ermittelt
  • Cover
  • Title Page
  • Copyright
  • Table of Contents
  • Body
  • Eberhard Bons / Karin Finsterbusch: Einleitung
  • Alter Orient
  • Astrid Nunn: Identität in altorientalischen Bildern, ein Widerspruch?
  • I. Allgemein
  • II. Das Selbst im Bild
  • 1. Name und Bild
  • 2. Ausdruck der Identität des namentlich genannten Individuums
  • a) Mesopotamien und Iran
  • b) Ägypten
  • c) Hybride individuelle Identität
  • d) Identität der Städtebilder
  • 3. Ausdruck der kollektiven Identität
  • 4. Identität nach dem Tod
  • III. Schluss
  • Ulrike Steinert: Person, Identität und Individualität im antiken Mesopotamien
  • I. Person, Körper und Selbst
  • II. Das Körperinnere als personales Zentrum
  • III. Der Verstand
  • IV. Individuelle und soziale Identität
  • V. Der Körper als Spiegel des individuellen Lebensschicksals
  • VI. Der Name zwischen individueller und sozialer Identität
  • VII. Artikulation von Individualität in Mesopotamien
  • VIII. Zusammenfassung
  • Hellenistisches Judentum
  • Eberhard Bons: Das Buch Judith - Konturen jüdischer Identität in hellenistischer Zeit
  • I. Einleitung
  • II. Wer ist Gott? Die Reaktion der Israeliten auf Nebukadnezars Feldzug
  • 1. Die Vorgeschichte: Holofernes' Feldzug Richtung Westen
  • 2. Die Israeliten entschließen sich zum Widerstand
  • 3. Der Anspruch Nebukadnezars auf Alleinverehrung
  • 4. Wird von Israel verlangt, Nebukadnezar als Gott zu verehren?
  • 5. Die Sorge der Israeliten um den Tempel in Jerusalem
  • 6. Können die Israeliten darauf hoffen, dass Gott in die Geschichte eingreifen und sie retten wird?
  • 7. Die Israeliten setzen Gott ein Ultimatum
  • 8. Das Eingreifen Judiths
  • III. Ergebnisse
  • Patrick Pouchelle, Les psaumes de Salomon : quelle communauté?
  • I. Introduction
  • II. Ps Sol 4,1
  • III. Ps Sol 10,6-7
  • IV. Ps Sol 17
  • V. Conclusion
  • Römische Antike
  • Werner Eck: Das multiethnische und multilinguale Imperium Romanum: Gab es eine römische Identität?
  • Günter Stemberger: Jüdische Identität: Was ändert die Zerstörung Jerusalems im Jahr 70?
  • I. Jüdische Identität vor 70?
  • 1. Ethnos oder Religion?
  • 2. Frage nach einem Mainstream Judaism
  • 3. Außensicht
  • II. Jüdische Identität nach 70
  • 1. Allgemein
  • 2. Palästina
  • 3. Innerjüdische Abgrenzung
  • 4. Diaspora
  • 5. Spätere Entwicklung
  • Alte Kirche
  • Judith Hartenstein: Apokryphe Schriften - separate Gruppen? Gruppenidentitäten in frühchristlichen Evangelien
  • I. Wir und ihr
  • 1. Der apokryphe Jakobusbrief (EpJac NHC I,2)
  • 2. Das Judasevangelium (EvJud CT 3)
  • 3. Die Weisheit (Sophia) Jesu Christi (SJC NHC III,4
  • BG 3)
  • 4. Weitere Schriften: Der Brief des Petrus an Philippus (EpPt NHC VIII,2
  • CT 1), das Mariaevangelium (EvMarBG 1), das Apokryphon des Johannes (AJ NHC II,1
  • III,1
  • IV,1
  • BG 2)
  • 5. Das Thomasevangelium (EvThom NHC II,2)
  • 6. Zwischenfazit
  • II. Selbstbezeichnungen als apokryph
  • III. Ergebnis
  • Wolfgang Grünstäudl: Ertragene Alterität. Anmerkungen zur theologischen Differenzkonstruktion in frühchristlicher Literatur
  • I. Einführung
  • 1. Parting, Partings oder Party of the Ways?
  • 2. Identität und Alterität
  • 3. Zur Fragestellung
  • II. Grenzziehungen und ihre Grenzen
  • 1. Der Judasbrief
  • 2. Justin der Märtyrer
  • III. Zusammenfassung und Ausblick
  • Autorinnen und Autoren des Bandes
Dewey Decimal Classfication (DDC)

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

23,99 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen