Die Wirtschaftswissenschaft nach dem Kriege.

Neunundzwanzig Beiträge über den Stand der deutschen und ausländischen sozialökonomischen Forschung nach dem Kriege. Zweiter Band: Der Stand der Forschung. Festgabe für Lujo Brentano zum 80. Geburtstag.
 
 
Duncker & Humblot (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 10. Februar 2015
  • |
  • VIII, 533 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-428-57196-3 (ISBN)
 
Im Rahmen des Projekts 'Duncker & Humblot reprints' heben wir Schätze aus dem Programm der ersten rund 150 Jahre unserer Verlagsgeschichte, von der Gründung 1798 bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs 1945. Lange vergriffene Klassiker und Fundstücke aus den Bereichen Rechts- und Staatswissenschaften, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Geschichte, Philosophie und Literaturwissenschaft werden nach langer Zeit wieder verfügbar gemacht.
  • Deutsch
  • Berlin
  • |
  • Deutschland
  • 59,33 MB
978-3-428-57196-3 (9783428571963)
10.3790/978-3-428-57196-3
weitere Ausgaben werden ermittelt
  • Intro
  • Inhalt
  • I. Die Wirtschaftswissenschaft und die Nationen
  • Adolf Weber: Der Anteil Deutschlands an der nationalökonomischen Forschung seit dem Weltkrieg
  • Charles Gide: Die sozialökonomische Literatur in Frankreich seit dem Beginn dieses Jahrhunderts
  • Inhalt
  • I.
  • II.
  • § 1. Allgemeine Volkswirtschaftslehre
  • § 2. Die Wirtschaftsordnung (Économie sociale)
  • § 3. Sozialismus
  • § 4. Wirtschaftsgeschichte
  • § 5. Soziologie und Statistik
  • § 6. Kriegswirtschaft
  • Bibliographischer Anhang
  • Edwin R. A. Seligman: Die Sozialökonomie in den Vereinigten Staaten
  • Inhalt
  • I.
  • II.
  • III.
  • Bertil Ohlin: Strömungen in der schwedischen Nationalökonomie
  • Inhalt
  • Die schwedische Nationalökonomie vor dem Kriege
  • Die schwedische Nationalökonomie während des Krieges und nachher
  • Henry Clay: Reichtumsverteilung und sozialökonomische Forschung in England
  • Inhalt
  • I.
  • II.
  • a) Die Einkommensverteilung
  • b) Die Verteilung des Kapitals
  • c) Neuverteilung durch den Staat
  • Augusto Graziani: Sozialökonomische Forschung im heutigen Italien
  • Inhalt
  • II. Die Bedeutung der Wirtschaftswissenschaft für die Praxis
  • Julius Hirsch: Deutsche Wirtschaftswissenschaft und -Praxis im letzten Menschenalter
  • Inhalt
  • I. Wirkungsmöglichkeiten der Wirtschaftswissenschaft
  • 1. bei der Wirtschaftspolitik
  • a) Wirkliche und vermeintliche Wirkungen
  • b) Hemmungen praktischer Wirksamkeit der Wissenschaft
  • 2. Die Wirksamkeit in einzelnen Gebieten der Wirtschaftspolitik
  • a) Äußere Wirtschaftspolitik
  • b) Die äußere Finanzpolitik (die Politik des "Transfer")
  • c) Finanz- und Währungspolitik
  • d) Sozialpolitik
  • e) Innere Wirtschaftspolitik: Gewerbe- und Industriepolitik
  • Sozialisierung
  • II. Die Bedeutung der Wirtschaftswissenschaft als Wirtschaftslehre für die Betriebe
  • 1. Die Statistik
  • a) Allgemein als Methode
  • b) Als Bevölkerungslehre
  • c) Außenhandelsstatistik
  • d) Preis- und Lebenshaltungsstatistik
  • e) Konjunkturstatistik
  • 2. Die Agrarwirtschaft
  • 3. Die Betriebswirtschaft in Handel und Industrie
  • a) Die Lehre vom Markt
  • b) Die Lehre von der Preisbildung (insbesondere in der Kriegswirtschaft)
  • c) Die Lehre von der Bewertung
  • III. Zur Wissenschaftspolitik
  • Welimir Bajkitch: Der Homo politicus als Feind der Volkswirtschaftslehre
  • Inhalt
  • I. Unzufriedenheit der Volkswirte mit den Politikern
  • II. Die häufigsten nationalökonomischen Irrtümer der Politiker
  • III. Die Ursachen der wissenschaftlichen Rückständigkeit des Politikers
  • IV. Wie ist die Volkswirtschaftslehre gegenüber dem Politiker zur Geltung zu bringen?
  • Karl Pribram: Die Wandlungen des Begriffs der Sozialpolitik
  • Inhalt
  • I. Zur Problemstellung
  • II. Die Entstehung des Begriffs "Sozialpolitik
  • III. Die älteren Definitionen
  • IV. Der Kampf gegen das Werturteil und die Sozialpolitik
  • V. Die "Krise" der Sozialpolitik
  • VI. Der Streit um den Begriff der Sozialpolitik
  • III. Die Hauptprobleme und der Stand ihrer Erforschung
  • Alfred Amonn: Der Stand der reinen Theorie
  • Inhalt
  • Einleitung
  • 1. Die klassische Theorie
  • 2. Die Grenznutzenschule
  • 3. Die Casselsche Preistheorie
  • 4. Die "rein objektive" Theorie Oppenheimers und die "rein subjektive" Liefmanns
  • 5. Engländers und Engliss Preiserklärung
  • 6. Zur Methodik der Wert- und Preislehre. Die Begriffe "Wert" und "Preis". Das Wert- und Preisproblem. Das Einkommensproblem
  • a) Die Begriffe "Wert" und "Preis
  • b) Das Wertproblem und das Preisproblem
  • c) Die Einheitlichkeit der Wert- und Preiserklärung
  • d) Objektivismus und Subjektivismus in der Wert- und Preislehre
  • e) Statik und Dynamik
  • f) "Kausale" und "funktionelle" Erklärung der Preise
  • g) "Wirtschaft" und Preisbildung
  • h) Das Preisproblem und das Einkommensproblem
  • i) Die mathematische Behandlung des Wert- und Preisproblems
  • Adolf Löwe: Der gegenwärtige Stand der Konjunkturforschung in Deutschland
  • Inhalt
  • Einleitung
  • I. Der Stand der Konjunkturtheorie
  • 1. Der Konjunkturbegriff
  • 2. Die Verursachung des Konjunkturzyklus
  • 3. Die Axiomatik der Konjunkturtheorie
  • II. Der Stand der Tatsachenforschung
  • 1. Die Tatsachenbeschreibung
  • 2. Die Konjunkturstatistik
  • P. Mombert: Bevölkerungsproblem und Bevölkerungstheorie im Lichte des Weltkrieges
  • Inhalt
  • 1. Volkswachstum und Krieg
  • 2. Der Einfluß des Krieges und seiner Nachwirkungen auf das Volkswachstum
  • 3. Die Beziehungen zwischen Volkszahl und Wirtschaft in ihrem Einflusse auf die Weltwirtschaft in der Nachkriegszeit
  • 4. Die historischen Wandlungen in den Anschauungen über das Bevölkerungsproblem
  • Otto von Zwiedineck-Südenhorst: Zur Eigentums- und Produktionsverfassung
  • Inhalt
  • I.
  • II.
  • III.
  • Melchior Palyi: Ungelöste Fragen der Geldtheorie
  • Inhalt
  • I.
  • II.
  • III.
  • IV.
  • V.
  • VI.
  • VII.
  • VIII.
  • IX.
  • X.
  • XI.
  • Francesco Nitti: Die gegenwärtigen Aufgaben einer europäischen Wirtschaftswissenschaft. Schlußwort
  • Namenregister

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

125,90 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen