Inklusion

Gesellschaftliche Leitidee und schulische Aufgabe
 
 
Kohlhammer (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 16. November 2016
  • |
  • 141 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-17-031798-7 (ISBN)
 
Inklusion ist ein gesellschaftliches Leitthema, das weit über das Bildungs- und Schulsystem in fast alle gesellschaftlichen Teilbereiche ausstrahlt. Aufgrund gesetzlicher Verankerung verfügt der Inklusionsdiskurs über eine starke Legitimation und große Deutungsmacht. Andererseits ist Inklusion - vor allem in Bezug auf die Form ihrer Umsetzung - auch umstritten. Der Band beschäftigt sich zur Einführung in die Thematik mit Inklusion als gesellschaftlicher Leitidee und schulischer Aufgabe. Es wird der Frage nachgegangen, welche Rolle Inklusion auf gesellschaftlicher und schulischer Ebene einnimmt, wobei die bildungspolitischen Meilensteine schulischer Inklusion ebenso beleuchtet werden wie der Stand der Umsetzung inklusiver Beschulung. Dabei lenkt der Band den Blick vor allem auf die Spannungsfelder zwischen moralischem Inklusionsgebot und den widersprüchlichen, oft exkludierenden Folgewirkungen in der Praxis.
  • Deutsch
  • Stuttgart
  • |
  • Deutschland
  • 0,88 MB
978-3-17-031798-7 (9783170317987)
3170317989 (3170317989)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Dr. phil. Traugott Böttinger ist an einem sonderpädagogischen Förderzentrum tätig. Er beschäftigte sich in verschiedenen Schulformen mit der Förderung inklusiver Lerngruppen. Als wissenschaftlicher Mitarbeiter der Universität Würzburg lag sein Schwerpunkt in Möglichkeiten und Grenzen schulischer Inklusion.
1 - Deckblatt [Seite 1]
2 - Titelseite [Seite 4]
3 - Impressum [Seite 5]
4 - Inhalt [Seite 10]
5 - Einführung: Inklusion als gesellschaftliche Leitthematik [Seite 12]
5.1 - Zielsetzungen dieses Bandes [Seite 13]
5.2 - Inhalt und Aufbau [Seite 14]
6 - 1 Inklusion als gesellschaftlicher und schulischer Leitbegriff [Seite 18]
6.1 - 1.1 Inklusion als Leitbegriff [Seite 19]
6.2 - 1.2 Integration oder Inklusion? - Eckpunkte der Begriffsdiskussion [Seite 24]
6.3 - 1.3 Der Umgang mit Behinderung - Von der Exklusion zur Inklusion [Seite 34]
7 - 2 Bildungspolitische Meilensteine der schulischen Inklusion [Seite 40]
7.1 - 2.1 Neuausrichtung der Heilpädagogik nach dem Zweiten Weltkrieg bis 1970 [Seite 41]
7.2 - 2.2 Bildungspolitische Entwicklungslinien bis 1994 [Seite 48]
7.3 - 2.3 Exkurs: Die Entwicklungen in der DDR [Seite 56]
7.4 - 2.4 Die KMK-Empfehlungen von 1994 [Seite 59]
7.5 - 2.5 Entwicklungen bis zum Ende des 20. Jahrhunderts [Seite 66]
7.6 - 2.6 Die Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen (2006/2009) [Seite 72]
7.7 - 2.7 Die KMK-Empfehlungen zur inklusiven Bildung 2011 [Seite 76]
7.8 - 2.8 Auswirkungen auf Schulgesetze und Lehrpläne - Das Beispiel Bayern [Seite 79]
8 - 3 Stand der Umsetzung inklusiver Beschulung in Deutschland [Seite 96]
8.1 - 3.1 Der Stand der Umsetzung inklusiver Beschulung [Seite 97]
8.2 - 3.2 Ein Blick über den Tellerrand - Internationale Perspektiven der Inklusion [Seite 108]
8.3 - 3.3 Bewertung des Umsetzungsstandes in Deutschland [Seite 118]
9 - 4 Fazit - Inklusion in einer exklusiven Gesellschaft? [Seite 126]
10 - Literatur [Seite 134]

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

22,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok