Focus on Evidence II

Netzwerke zwischen Fremdsprachendidaktik und Neurowissenschaften
 
 
Narr Francke Attempto (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 13. August 2018
  • |
  • 278 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-8233-9120-3 (ISBN)
 
Der vorliegende Konferenzband gliedert sich in zwei Teile: die Tagungsdokumentation und weiterführende Transferbeiträge. Die Tagungsdokumentation enthält die Vorträge der Expertinnen und Experten aus den Neurowissenschaften, die am 8.12.2017 bei FoE 2017 an der Freien Universität Berlin gehalten wurden. An die Vorträge schließen sich relevante Passagen der Transferdiskussion an. Vortragsschwerpunkte waren Embodied Cognition, das Schreiben von Hand oder mit Tastatur, Sprache und Musik sowie Kognition und Mehrsprachigkeit. Im zweiten Teil des Bandes finden sich Transferbeiträge, die von Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Tagung als Weiterführung des Transferanliegens ausgearbeitet wurden. Die Verfasserinnen und Verfasser reflektieren als Expertinnen und Experten für den Sprachunterricht aus unterschiedlichen Perspektiven das bei FoE 2017 Referierte, wobei auch die Auseinandersetzung mit konkreten Fragen aus der Praxis Berücksichtigung findet. Der Transfer führt somit sowohl in die Fremdsprachendidaktik als Wissenschaft als auch in die Praxis des Lehrens und Lernens von Sprachen. Die Transferbeiträge setzen u. a. folgende thematische Schwerpunkte: Embodied Cognition, Wortschatzerwerb und Vokabellernen, die Verbindung zwischen Sprachenlernen und Musik, Aussprache sowie den Forschungsstand zu Musik und Emotionen. Zwei Transferbeiträge nehmen schließlich eine forschungsmethodische Perspektive ein.

Heiner Böttger ist Professor für Englischdidaktik an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Sein Forschungsinteresse konzentriert sich aktuell auf die sprachenrelevante Neurodidaktik. Er ist ein Verfechter der Selbstverpflichtung von Wissenschaftlern, die Ergebnisse ihrer Studien einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Univ.-Prof. Dr. Michaela Sambanis ist Lehrstuhlinhaberin für die Didaktik des Englischen an der Freien Universität Berlin. 2015 initiierte sie, zusammen mit ihrem Kollegen H. Böttger (KU Eichstätt), die Tagungsreihe Focus on Evidence Fremdsprachendidaktik trifft Neurowissenschaften mit dem Ziel, Wissen zugänglich und für die Praxis nutzbar zu machen.
  • Deutsch
  • Tübingen
  • |
  • Deutschland
  • 8,64 MB
978-3-8233-9120-3 (9783823391203)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Heiner Böttger ist Professor für Englischdidaktik an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Sein Forschungsinteresse konzentriert sich aktuell auf die sprachenrelevante Neurodidaktik. Er ist ein Verfechter der Selbstverpflichtung von Wissenschaftlern, die Ergebnisse ihrer Studien einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Univ.-Prof. Dr. Michaela Sambanis ist Lehrstuhlinhaberin für die Didaktik des Englischen an der Freien Universität Berlin. 2015 initiierte sie, zusammen mit ihrem Kollegen H. Böttger (KU Eichstätt), die Tagungsreihe Focus on Evidence Fremdsprachendidaktik trifft Neurowissenschaften mit dem Ziel, Wissen zugänglich und für die Praxis nutzbar zu machen.
1 - Inhalt [Seite 6]
2 - Michaela Sambanis & Heiner Böttger: Vorwort [Seite 10]
3 - Michaela Sambanis: Die FoE-Weihnachtsgeschichte - sehr frei nach Lukas und einigermaßen kurz [Seite 16]
4 - Carl H. Hahn: Frühkindliche Bildung neu denken [Seite 20]
5 - Teil I: Empirische Evidenz: Vorträge und Transferdiskussionen [Seite 30]
5.1 - Markus Kiefer: Verkörperte Kognition: Die Verankerung von Denken und Sprache in Wahrnehmungs- und Handlungserfahrung [Seite 32]
5.2 - Markus Kiefer: Embodied Cognition: Anchoring Thought and Language in Experiences of Perception and Action [Seite 46]
5.3 - Focus on Evidence 2017: Transferdiskussion: Markus Kiefer [Seite 52]
5.4 - Petra A. Arndt: Schreiben mit der Hand: Wichtiger Beitrag zum Schriftspracherwerb oder veraltete Kulturtechnik? [Seite 56]
5.5 - Petra A. Arndt: Writing by Hand: Cultural Relic or Essential Technique for Literacy? [Seite 70]
5.6 - Focus on Evidence 2017: Transferdiskussion: Petra A. Arndt [Seite 78]
5.7 - Sebastian Jentschke: Interaktionen zwischen Sprache und Musik [Seite 82]
5.8 - Sebastian Jentschke: Interactions Between Language and Music [Seite 98]
5.9 - Focus on Evidence 2017: Transferdiskussion: Sebastian Jentschke [Seite 104]
5.10 - Julia Festman: Von Psycholinguistik und Neurowissenschaften zum Umgang mit Mehrsprachigkeit im Klassenzimmer [Seite 108]
5.11 - Julia Festman: From Psycholinguistics and Neuroscience to Dealing with Multilingualism in the Classroom [Seite 120]
5.12 - Focus on Evidence 2017: Transferdiskussion: Julia Festman [Seite 124]
6 - Teil II: Beiträge zum Transfer der empirischen Evidenz [Seite 130]
6.1 - Wolfgang Biederstädt: Wir müssen das Schreiben im Fachunterricht stärken! [Seite 132]
6.2 - Anna Bitmann: Embodiment in Bilingual Science Classes: Concept Knowledge Made Visible [Seite 142]
6.3 - Bärbel Diehr: Language, Cognition, and Culture - a Model of the Bilingual Learner's Mental Lexicon [Seite 152]
6.4 - Julia Dose & Tanja Müller: Der "Meshed Methods-Ansatz" am Beispiel evidenzbasierter Inklusionsforschung [Seite 164]
6.5 - Urska Grum: Im Fokus: Evidenz [Seite 176]
6.6 - Peter Hohwiller: Embodiment and the Literature Classroom [Seite 182]
6.7 - Matthias Hutz: Die Verankerung von Wortschatz im sensorischen und motorischen System [Seite 190]
6.8 - Natasha Janzen Ulbricht: The Role of Music and Theater as Classroom Glue: an Experienced Teacher Navigates Chaos and Group Cohesion [Seite 200]
6.9 - Christiane Klempin: Professionalisierung von Englischlehramtsstudierenden durch Embodiment fremdsprachendidaktischer Theorie im English Lab [Seite 208]
6.10 - Markus Kötter: Fremdsprachiger Wortschatzaufbau im Lichte der jüngeren Forschung [Seite 218]
6.11 - Eva Reid & Bozena Horváthová: Pronunciation Strategies at Primary and Secondary Level of TEFL [Seite 228]
6.12 - Irena Reinhardt: MALL im Englischunterricht - die Nutzung einer Applikation als Lernstrategie zum selbstgesteuerten Vokabellernen [Seite 238]
6.13 - Jennifer Schilitz: Gestengestütztes Vokabellernen im Englischunterricht der gymnasialen Oberstufe [Seite 248]
6.14 - Oriana Uhl: Emotionen und Musik im Fremdsprachenunterricht [Seite 258]
6.15 - Maria Witt: Let's move! - Yes, let's! - Ein Promotionsprojekt zum Grammatiklernen mit Bewegung im Englischunterricht [Seite 266]
7 - Autorinnen und Autoren [Seite 276]

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

46,20 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen