Selbstverteidigung für Dummies

 
 
Wiley-VCH (Verlag)
  • erschienen am 13. November 2018
  • |
  • 368 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Adobe DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-527-82315-4 (ISBN)
 
»Jeder vermiedene Kampf ist ein gewonnener Kampf!« Getreu diesem Motto können Sie mit »Selbstverteidigung für Dummies« Strategien zur Deeskalation und Vermeidung kritischer Situationen lernen. Anhand praktischer Beispiele zeigt der Autor, wie Sie verschiedene Situationen meistern können. Doch was, wenn ein Kampf sich nicht vermeiden lässt? Carsten Bönnen erklärt Ihnen, wie Sie sich gegen Grabscher, Schläger, Antänzer und bewaffnete Gegner im Stand und am Boden verteidigen können. Außerdem lernen Sie alles, was noch für die Selbstverteidigung wichtig ist. Sie erfahren, woran Sie einen guten Selbstverteidigungskurs für sich und Ihre Kinder erkennen, welche Kampfkunst am besten zu Ihnen passt und ob Sie fit sein müssen, um sich verteidigen zu können.
1. Auflage
  • Deutsch
  • Newark
  • |
  • Deutschland
  • 17,84 MB
978-3-527-82315-4 (9783527823154)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Carsten Bönnen ist Gründer und Leiter einer Kampfsportschule und zertifizierter Selbstverteidigungslehrer mit langjähriger Erfahrung als Trainer für Selbstverteidigung, Selbstbehauptung und Karate.
  • Intro
  • Titelseite
  • Impressum
  • Inhaltsverzeichnis
  • Vorwort
  • Über den Autor
  • Danksagungen des Autors
  • Einführung
  • Über dieses Buch
  • Was Sie nicht lesen müssen
  • Törichte Annahmen über den Leser
  • Wie dieses Buch aufgebaut ist
  • In diesem Buch verwendete Symbole
  • Wie Sie dieses Buch lesen können
  • Teil I: Grundlagen
  • Kapitel 1: Was ist Selbstverteidigung?
  • Selbstverteidigung ist .
  • Selbstverteidigung ist nicht .
  • Der vermiedene Kampf
  • Kapitel 2: Selbstverteidigung für Juristen
  • Notwehr oder nicht - das ist hier die Frage
  • Notwehr: legale Selbstverteidigung
  • Notwehrexzess: Über das Ziel hinausgeschossen
  • Nothilfe: Jetzt hilf doch mal jemandem
  • Notstand: Abwehr von Gefahr
  • Autsch: Körperverletzung
  • Notwehr oder nicht - Auflösung
  • Kapitel 3: Hoppla! Wie konnte das passieren?
  • Aufgepasst!
  • Eskalationspyramide
  • Flucht: Ich bin dann mal weg .
  • Jemand anderem helfen: Opferklau
  • Kapitel 4: Selbstbehauptung und Selbstverteidigung
  • Selbstbehauptung
  • Selbstverteidigung
  • Teil II: Praxis
  • Kapitel 5: Praxis: Grundschule
  • Grundsätzliches zum Training
  • Der stabile Stand
  • Schutzschilde hoch!
  • Kapitel 6: Praxis: Angriffstechniken
  • Grundlegende Angriffstechniken
  • Flatrate
  • Arme
  • Beinharte Sache
  • Dirty Tricks
  • Ziele gefällig?
  • Kapitel 7: Praxis: Verteidigung gegen Kontaktangriffe
  • Verteidigung gegen Fassen und Greifen
  • Verteidigung gegen Grabschen und andere Belästigungen
  • Grenzwertig: Verteidigung gegen Würgen
  • Kapitel 8: Praxis: Verteidigung gegen Schläge und Tritte
  • Sicherheitshinweis für das Training
  • Verteidigung gegen kontaktlose Angriffe
  • Grenzwertig: Verteidigung gegen mehrere Gegner
  • Kapitel 9: Praxis: Selbstverteidigung mit und gegen Waffen
  • Mal ganz grundsätzlich
  • Verteidigung bewaffnet gegen unbewaffnet
  • Verteidigung bewaffnet gegen bewaffnet
  • Grenzwertig: Verteidigung unbewaffnet gegen bewaffnet
  • Kapitel 10: Praxis: Auf dem Boden der Tatsachen angekommen
  • Fallbeispiele
  • Am Boden
  • Verteidiger am Boden - Gegner steht
  • Verteidiger am Boden - Gegner auch
  • Grenzwertig: Verteidigung gegen mehrere Gegner
  • Teil III: Weiterführende Informationen
  • Kapitel 11: Selbstverteidigung in den Kampfkünsten
  • Grundsätzliche Überlegungen
  • Liste der Kampfkünste
  • Kapitel 12: Tipps für die Wahl eines Selbstverteidigungskurses
  • Einen guten Kurs erkennen
  • Zielgruppen
  • Kapitel 13: Waffen als »Argumentverstärker«
  • Alltagsgegenstände
  • Hilfsmittel
  • Waffen - Pfefferspray und Fernwaffen
  • Waffen für die mittlere Distanz
  • Waffen für die nahe Distanz
  • Diverses und Verbotenes
  • Teil IV: Der Top-Ten-Teil
  • Kapitel 14: Zehn Grundsätze für die Selbstverteidigung
  • Der einzig gewonnene Kampf .
  • Die beste Selbstverteidigung .
  • Wenn du kämpfst .
  • Die einzige Regel in der Selbstverteidigung .
  • Eigensicherung .
  • Wenn du fällst .
  • Ein Messer .
  • Angriff ist .
  • Denke immer daran .
  • Der einzig verlorene Kampf .
  • Kapitel 15: Neun Typen und ein Ort, von denen Sie sich besser fernhalten
  • Affen
  • Räuber
  • Sexualstraftäter
  • Der Prototyp
  • Der Taschendieb
  • Der Tänzer
  • Der Künstler
  • Der »Haste mal 2 Euro?«-Bettler
  • Der Schrubber und der Grabscher
  • Der zweite Tatort
  • Stichwortverzeichnis
  • End User License Agreement

Einführung


Willkommen zu »Selbstverteidigung für Dummies«, DEM Buch, das Sie gelesen haben sollten, falls Sie vorhaben, in Ihrem Leben nur ein Buch zum Thema Selbstverteidigung zu lesen. Nein, mit diesem Satz möchte ich Ihnen mitnichten sagen, dass dieses Buch DAS Buch ist, was Sie gelesen haben müssen, um Selbstverteidigung zu verstehen oder schlimmer noch zu beherrschen - von dieser Sorte gibt es schon genug Bücher -, ich wollte Sie nur gleich schon einmal an meinen fragwürdigen Sinn für Humor gewöhnen.

Das Thema Selbstverteidigung ist ein sehr ernstes Thema und verdient es, ernsthaft behandelt zu werden. Dennoch habe ich mir über die Jahre angewöhnt, das Thema mit einer Portion Humor, teilweise auch Galgenhumor, zu würzen und hoffe, dass Sie mir dies nachsehen werden.

Häufig wird verkannt, dass das Thema Selbstverteidigung ein hoch komplexes und damit sehr interessantes Thema ist. Es geht dabei nicht nur darum, wie Sie jemanden am besten »umhauen«, vielmehr tangiert das Thema die verschiedensten Fachgebiete wie Psychologie, Physik, Medizin, Anthropologie, Jura etc.

In diesem Buch möchte ich Sie mitnehmen auf eine Reise, die ich selbst vor mehr als 25 Jahren angetreten habe. Eine Reise, bei der ich Ihnen all die Umwege und Irrungen, die mir auf dem Weg unterlaufen und begegnet sind, ersparen möchte. Sehen Sie mich also einfach als Ihren »Tourguide«, der Sie durch das Thema führt. Ich werde Ihnen dabei näherbringen, was ich für richtig und wichtig halt, aber auch immer wieder darauf hinweisen, dass Sie sich bitte Ihre eigenen Gedanken machen dürfen und auch das ein oder andere austesten sollen.

Erlauben Sie mir nun also bitte, Sie, bei aller Ernsthaftigkeit, einzuladen auf eine hoffentlich spannende und vielleicht manchmal auch unterhaltsame Reise in dieses komplexe und faszinierende Thema.

Über dieses Buch


In diesem Buch möchte ich Ihnen sehr konzentriert und kondensiert einen Einblick in das Thema Selbstverteidigung geben. Ich möchte Ihnen zeigen, wie sich das Thema in der Realität gestaltet und Fakt von Fiktion trennen. Ich möchte Ihnen näherbringen, wie Sie in eine Selbstverteidigungssituation geraten können, wie Sie möglichst unbeschadet aus einer solchen Situation wieder herauskommen können und was für Folgen Sie dann noch zu beachten haben.

Wenn Sie dieses Buch gelesen haben, dann kann ich Ihnen versprechen, dass Sie einiges mehr über das Thema Selbstverteidigung wissen werden. Sollten Sie es sogar aufmerksam gelesen haben, dann kann ich Ihnen versprechen, dass es Ihr Leben und Ihren Alltag sicherer machen kann. Ich kann Ihnen aber auch versprechen, dass Sie durch das Lesen dieses Buches kein Bruce Lee werden. Selbstverteidigung erlernen Sie durch Üben, Üben, Üben!!! Und das am besten mit einem qualifizierten Lehrer.

Dieses Buch kann Ihnen aber wertvolle Dienste leisten, um sinnvolle Übungen von unsinnigen zu trennen und wird Ihnen auch die entsprechenden Übungen näherbringen. Außerdem kann das Buch zwei sehr wertvolle Dinge für Sie tun:

  1. Es kann Sie dazu befähigen, die meisten Kämpfe - nein, leider nicht alle - zu vermeiden.
  2. Es kann Ihnen - besser noch als »So leicht geht Selbstverteidigung für Dummies« - als schlagendes Argument gegen Angreifer dienen, wenn Sie es nur fest genug zusammenrollen und damit zuschlagen.

Was Sie nicht lesen müssen


Eigentlich ist es ganz einfach, Sie müssen nichts lesen. Ich habe mir große Mühe gegeben, Ihnen in diesem Buch das Thema Selbstverteidigung komprimiert nahezubringen, das bedeutet aber nicht, dass jedes Wort für jeden Leser interessant ist.

Lesen Sie das Buch gerne von hinten nach vorne, oder lassen Sie einfach Teile aus und nehmen Sie sich nur das, was Sie gebrauchen können. Ich habe bewusst versucht, Abschnitte so zu halten, dass sie auch modular gelesen werden können.

Sollten Sie das Buch von vorne bis hinten durchlesen, dann steht es Ihnen immer noch frei, die Kästen zu überspringen.

Törichte Annahmen über den Leser


Häufig übersehen, aber alles andere als unwichtig ist, welche Annahmen ich über Sie als Leser habe. Letztlich bestimmt dies ja, wie ich Sie anspreche und welche Inhalte ich Ihnen präsentiere. Jetzt könnten Sie sagen, dass dies ja auf dem Buch schon steht, nämlich für »Dummies«, aber ganz so einfach ist es nicht. Ich habe beim Schreiben dieses Buchs verschiedene Personengruppen im Hinterkopf gehabt:

  • Den klassischen Einsteiger in das Thema, jemanden der sich noch nicht wirklich mit dem Thema Selbstverteidigung beschäftigt hat, sich aber schnell und umfassend zu dem Thema informieren möchte, quasi der klassische »für Dummies«-Leser.
  • Den interessierten Kampfkünstler: jemanden, der gerne einen Blick über den Tellerrand wagt und ein Thema aus den verschiedensten Perspektiven betrachtet.
  • Den Betroffenen: die Person, die durch welche Umstände auch immer bereits Erfahrungen mit kritischen Situationen gesammelt hat und jetzt nach Antworten sucht.

Sie gehören nicht zu dieser Gruppe? Macht nichts, ich glaube dieses Buch ist so geschrieben, dass auch Sie davon profitieren können. Allerdings würde mich interessieren, zu welcher Gruppe Sie sich dann zählen. Treten Sie gerne mit mir in Kontakt, ich lerne immer gerne dazu und freue mich zudem, von meinen Lesern zu hören.

Wie dieses Buch aufgebaut ist


Wenn Sie bereits ein »für Dummies«-Buch gelesen haben, dann erzähle ich Ihnen hier vermutlich nichts Neues. Die gelb-schwarzen Bücher haben einen recht ähnlichen Aufbau, eben um Ihnen den Einstieg in ein Thema zu erleichtern.

Teil I: Grundlagen


Wenn ich mich über das Thema Selbstverteidigung unterhalte, dann höre ich oft, dass Theorie in der Selbstverteidigung nichts verloren habe. Dabei sind die theoretischen Grundlagen der Selbstverteidigung essenziell. Entsprechend möchte ich zusammen mit Ihnen gleich im ersten Kapitel einen Blick auf die Frage werfen, was Selbstverteidigung eigentlich ist.

Im zweiten Kapitel werde ich Ihnen dann zeigen, wie die Rechtslage in Deutschland ist und warum es in Deutschland kein Recht auf Selbstverteidigung gibt, sondern nur »Notwehr«.

Im dritten Kapitel werde ich Ihnen erklären, wie Selbstverteidigungssituationen entstehen. Dazu möchte ich Ihnen ein aus meiner Sicht nützliches Werkzeug an die Hand geben, nämlich die Eskalationspyramide. Sie erfahren außerdem, warum Aufmerksamkeit so wichtig in der Selbstverteidigung ist.

Im vierten Kapitel geht es dann um Selbstbehauptung und welche Übungen Ihnen für die Selbstbehauptung helfen können. Außerdem wird erklärt, wo Selbstbehauptung aufhört und Selbstverteidigung anfängt.

Teil II: Praxis


Der Praxisteil beginnt mit der »Grundschule«. In der Grundschule lernen Sie, sich zu bewegen und sich zu schützen. In Kapitel 6 lernen Sie dann, wie Sie angreifen können und welche Techniken sich dazu eignen. Abgeschlossen wird das Kapitel mit einem kurzen Überblick über die menschliche Anatomie und den Zielen am menschlichen Körper.

Kapitel 7 beschäftigt sich mit der Verteidigung gegen sogenannte »Kontaktangriffe«. In diesem Kapitel lernen Sie, wie Sie sich verteidigen können, wenn Sie jemand (an-)fasst oder greift, wenn Sie dies nicht wollen. Schläge und Tritte sind das Thema in Kapitel 8, in dem Sie lernen, wie Sie sich gegen diese zur Wehr setzen.

Kapitel 9 und 10 beschäftigen sich mit zwei sehr unangenehmen Situationen in der Selbstverteidigung, nämlich, wenn Waffen im Spiel sind (Kapitel 9) oder der Kampf an den Boden geht (Kapitel 10). Für diese schwierigen Situationen liefern beide Kapitel Verteidigungsmöglichkeiten und Taktiken, die Ihnen vielleicht helfen können.

Teil III: Weiterführende Informationen


Wenn Sie sich für Selbstverteidigung interessieren, dann kann es natürlich auch sein, dass Sie irgendwann darüber nachdenken, eine Kampfkunst zu betreiben. Einen Überblick über in Deutschland übliche Kampfkünste finden Sie in Kapitel 11.

Ihnen reicht ein Kurs für die Selbstverteidigung? Dann schauen Sie doch mal in Kapitel 12. Hier gebe ich Ihnen ein paar Tipps zur Wahl eines Kurses.

Kapitel 13 beendet dann diesen Teil mit der Betrachtung verschiedener Waffen, die Sie auf der Straße antreffen können oder die Sie vielleicht zum Selbstschutz nutzen wollen.

Teil IV: Top-Ten-Teil


Im Top-Ten-Teil möchte ich Ihnen noch einmal die wichtigsten Grundsätze aus diesem Buch zusammengefasst mitgeben und Ihnen eine Übersicht über Tätertypen geben, die Ihnen hoffentlich nicht begegnen werden, sowie Ihnen einen Ort vorstellen an dem Sie sich nie wiederfinden wollen.

In diesem Buch verwendete Symbole


Überall in diesem Buch finden Sie kleine Symbole, die Ihnen den Weg durch den Text weisen. Diese Symbole lenken Ihre Aufmerksamkeit auf wichtige Inhalte, interessante Aspekte und...

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: Adobe-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose Software Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Adobe-DRM wird hier ein "harter" Kopierschutz verwendet. Wenn die notwendigen Voraussetzungen nicht vorliegen, können Sie das E-Book leider nicht öffnen. Daher müssen Sie bereits vor dem Download Ihre Lese-Hardware vorbereiten.

Bitte beachten Sie bei der Verwendung der Lese-Software Adobe Digital Editions: wir empfehlen Ihnen unbedingt nach Installation der Lese-Software diese mit Ihrer persönlichen Adobe-ID zu autorisieren!

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

17,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Adobe DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen