Diabetes 1×1

Diagnostik, Therapie, Verlaufskontrolle
 
 
Springer-Verlag GmbH
erschienen im Dezember 2008 | 198 Seiten
 
E-Book | PDF mit Adobe DRM | Systemvoraussetzungen
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-540-75900-3 (ISBN)
 

Diabetes - die Volksseuche des 21. Jahrhunderts: Jeder 5. Patient in der Arztpraxis hat Diabetes. Knapp und komprimiert beantwortet der 'immer-dabei-Ratgeber' alle Fragen aus der täglichen Praxis zu Diagnostik und Therapie. Konkrete Therapieziele, neueste Richtwerte, neueste Therapeutika und deren Bewertung. Mit hilfreichen Leitfäden u.a. zu Notfällen und perioperativer/periinterventioneller Versorgung. Mit den wichtigsten Tipps und Tricks von erfahrenen, interdisziplinären Diabetes-Teams. Zusatznutzen: Abkürzungsverzeichnis, wichtige Internetadressen und Organisationen.

1x1 der Therapie
2008
Deutsch
Berlin, Heidelberg
Für höhere Schule und Studium | Für Beruf und Forschung
0,99 MB
978-3-540-75900-3 (9783540759003)
354075900X (354075900X)
weitere Ausgaben werden ermittelt
1 - Vorwort [Seite 5]
2 - Inhaltsverzeichnis [Seite 8]
3 - Abkürzungsverzeichnis [Seite 12]
4 - 1 Führende Symptome des Diabetes [Seite 20]
5 - 2 Labordiagnostik [Seite 21]
5.1 - 2.1 Blutzucker [Seite 21]
5.2 - 2.2 Oraler Glukosetoleranztest ( OGTT) [Seite 22]
5.3 - 2.3 Blutzucker im venösen und kapillären Blut [Seite 25]
5.4 - 2.4 Sekretionskapazität - C-Peptid [Seite 25]
5.5 - 2.5 HbA [Seite 26]
5.6 - 2.6 Fructosamin [Seite 26]
5.7 - 2.7 Mikroalbuminurie [Seite 26]
5.8 - 2.8 Nierenfunktionsprüfung [Seite 27]
5.9 - 2.9 Urinstix auf Ketonkörper [Seite 28]
6 - 3 Verschiedene Diabetesformen [Seite 29]
7 - 4 Pathogenese des Typ-1-Diabetes mellitus [Seite 30]
8 - 5 Entwicklung des Typ-2-Diabetes [Seite 33]
9 - 6 Pathophysiologie, Klinik des D. m. 1 [Seite 36]
10 - 7 Prävention des Typ-1-Diabetes mellitus [Seite 38]
11 - 8 Pathophysiologie, Klinik des D. m. 2 [Seite 39]
12 - 9 Metabolisches Syndrom [Seite 41]
13 - 10 Prävention des Diabetes mellitus Typ 2 [Seite 43]
14 - 11 Gestationsdiabetes - D. m. und Schwangerschaft [Seite 44]
14.1 - 11.1 Grundlagen [Seite 44]
14.2 - 11.2 Folgen für Mutter und Kind [Seite 46]
14.3 - 11.3 Diagnostik des Gestationsdiabetes [Seite 47]
14.4 - 11.4 Therapie [Seite 48]
14.4.1 - 11.4.1 Antihypertensive Therapie [Seite 50]
15 - 12 Diabetische Ketoazidose [Seite 53]
15.1 - 12.1 Grundlagen [Seite 53]
15.2 - 12.2 Diagnose und Diagnostik [Seite 54]
15.3 - 12.3 Therapie [Seite 55]
15.4 - 12.4 Komplikationen im Therapieverlauf [Seite 62]
16 - 13 Hyperosmolares Koma [Seite 65]
17 - 14 Hypoglykämie [Seite 67]
17.1 - 14.1 Grundlagen [Seite 67]
17.2 - 14.2 Ursachen der Hypoglykämie [Seite 68]
17.3 - 14.3 Symptomatik [Seite 70]
17.4 - 14.4 Risiko und Prävention [Seite 71]
17.5 - 14.5 Therapie [Seite 72]
17.6 - 14.6 Weitere Ursachen für eine Hypoglykämie [Seite 74]
18 - 15 Laktatazidose [Seite 75]
19 - 16 Folgeerkrankungen des Diabetes mellitus [Seite 77]
19.1 - 16.1 Makroangiopathie [Seite 77]
19.1.1 - 16.1.1 Periphere arterielle Verschlusskrankheit [Seite 77]
19.1.2 - 16.1.2 Koronare Herzkrankheit [Seite 80]
19.1.3 - 16.1.3 Ischämischer zerebraler Insult [Seite 81]
19.2 - 16.2 Mikroangiopathie [Seite 81]
19.2.1 - 16.2.1 Diabetische Retinopathie und Makulopathie [Seite 81]
19.2.2 - 16.2.2 Nephropathie [Seite 84]
19.3 - 16.3 Diabetische Neuropathie [Seite 91]
19.3.1 - 16.3.1 Periphere Neuropathie [Seite 91]
19.3.2 - 16.3.2 Autonome Neuropathie [Seite 96]
19.3.3 - 16.3.3 Erektile Dysfunktion [Seite 100]
20 - 17 Diabetisches Fußsyndrom [Seite 102]
20.1 - 17.1 Grundlagen [Seite 102]
20.2 - 17.2 Prophylaxe von Sekundärkomplikationen bei diabetischem Fußsyndrom [Seite 105]
20.3 - 17.3 Therapie [Seite 106]
21 - 18 Hypertonie, Herzerkrankungen und weitere Folgeerkrankungen [Seite 110]
21.1 - 18.1 Hypertonie [Seite 110]
21.2 - 18.2 Herzerkrankungen [Seite 112]
21.3 - 18.3 Weitere Folgeerkrankungen [Seite 113]
22 - 19 Fettstoffwechselstörungen [Seite 114]
23 - 20 Insulintherapie [Seite 116]
23.1 - 20.1 Eigenschaften verschiedener Insulinpräparate [Seite 116]
23.2 - 20.2 Physiologie der Insulinwirkung [Seite 117]
23.2.1 - 20.2.1 Insulinwirkung bei s.c.-Injektion [Seite 119]
23.3 - 20.4 Intensivierte Insulintherapie [Seite 125]
23.4 - 20.5 Bestimmung der Insulindosis [Seite 127]
23.4.1 - 20.5.1 Insulindosierung und Blutzuckerspiegel (bei 70 kgKG) [Seite 131]
23.4.2 - 20.5.2 Insulindosierung und Kohlenhydrataufnahme [Seite 137]
23.4.3 - 20.5.3 Insulindosierung und körperliche Aktivität, Sport [Seite 140]
23.4.4 - 20.5.4 Insulindosierung und Tageszeit [Seite 146]
23.4.5 - 20.5.5 Basalinsulindosierung und intensivierte Insulintherapie [Seite 149]
23.4.6 - 20.5.6 Insulindosierung und Autoregulation [Seite 150]
23.5 - 20.6 Blutzuckerkontrolle [Seite 151]
23.6 - 20.7 Index von Insulinpräparaten, Auswahl verfügbarer Insuline [Seite 152]
23.7 - 20.8 s.c.-Insulininjektionen [Seite 154]
23.7.1 - 20.8.1 Insulininjektionen mit der Spritze [Seite 156]
23.7.2 - 20.8.2 Insulininjektionen mit dem Pen [Seite 156]
23.7.3 - 20.8.3 Insulininjektionen mit der Insulinpumpe (CSII) [Seite 156]
23.8 - 20.9 Insulinaufbewahrung und Haltbarkeit [Seite 158]
23.9 - 20.10 Häufige Fehler bei der Insulintherapie [Seite 158]
24 - 21 Pharmakotherapie des D. m. 2 [Seite 160]
24.1 - 21.1 Alpha-Glukosidase-Hemmer (Acarbose) [Seite 165]
24.2 - 21.2 Metformin [Seite 165]
24.3 - 21.3 Sulfonylharnstoffe (SH) [Seite 168]
24.4 - 21.4 Prandiale insulinotrope Glukoseregulatoren [Seite 171]
24.5 - 21.5 Insulinsensitizer - Thiazolidindione ( Glitazone) [Seite 171]
24.6 - 21.6 GLP-1-Analoga und DPP-IV-Inhibitoren [Seite 172]
24.7 - 21.7 Insulin beim Versagen oraler Antidiabetika [Seite 173]
24.7.1 - 21.7.1 Primärversagen [Seite 174]
24.7.2 - 21.7.2 Unechtes Sekundärversagen [Seite 174]
24.7.3 - 21.7.3 Echtes Sekundärversagen [Seite 175]
24.7.4 - 21.7.4 Insulinmonotherapie [Seite 178]
25 - 22 Perioperative und periinterventionelle Diabetestherapie [Seite 180]
25.1 - 22.1 Anästhesieverfahren und Tageszeit [Seite 180]
25.2 - 22.2 Operation und Postaggressionsstoffwechsel [Seite 181]
25.3 - 22.3 Begleiterkrankungen und diabetische Folgeerkrankungen [Seite 181]
25.4 - 22.4 Therapie [Seite 182]
26 - 23 Alkohol und Diabetes [Seite 187]
27 - 24 Grundzüge der Diabeteskost [Seite 188]
27.1 - 24.1 Grundzüge der Diabeteskost [Seite 188]
27.2 - 24.2 Körpergewicht [Seite 189]
27.3 - 24.3 Energie-, Kohlenhydrat-, Protein- und Fettbedarf [Seite 190]
27.4 - 24.4 Berechnungseinheiten [Seite 194]
27.5 - 24.5 Kohlenhydrataustauschtabelle [Seite 198]
28 - 25 Diabetes und Reisen [Seite 199]
29 - 26 Diabetes und Straßenverkehr [Seite 201]
30 - Sachverzeichnis [Seite 207]
DNB DDC Sachgruppen
Dewey Decimal Classfication (DDC)

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Adobe-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose Software Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Adobe-DRM wird hier ein "harter" Kopierschutz verwendet. Wenn die notwendigen Voraussetzungen nicht vorliegen, können Sie das E-Book leider nicht öffnen. Daher müssen Sie bereits vor dem Download Ihre Lese-Hardware vorbereiten.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

16,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Adobe DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

16,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen