Grenzen der Vorstandshaftung

Eine Untersuchung der vorhandenen Beschränkungen der Haftung der Vorstandsmitglieder gegenüber der Aktiengesellschaft und der Möglichkeiten und Notwendigkeiten der Schaffung von Haftungserleichterungen de lege lata und de lege ferenda
 
 
Duncker & Humblot (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 3. Februar 2016
  • |
  • 656 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-428-54813-2 (ISBN)
 
Die Haftung der Vorstandsmitglieder gegenüber der Aktiengesellschaft ist nicht erst seit einigen Unternehmensskandalen und auch nach dem Juristentag 2014 eines der großen Themen der gesellschaftsrechtlichen Diskussion. Im Vordergrund steht hierbei vielfach die Frage der Lösung des vermeintlichen Problems einer 'existenzvernichtenden' Haftung der Vorstandsmitglieder. Die Prämisse dieser Fragestellung, nämlich die absolute Unbegrenztheit der Vorstandshaftung und eine daraus folgende Gefahr einer wirtschaftlichen 'Vernichtung', wird kaum hinterfragt. Sabrina Binder analysiert umfassend die Grenzen, die sowohl das Aktien- als auch das allgemeine Zivilrecht der Verantwortlichkeit der Vorstandsmitglieder setzen, und diskutiert vor dem Hintergrund der gefundenen Ergebnisse die Notwendigkeit der Schaffung vielfach geforderter Haftungsbeschränkungen aus der Sicht des Zivil- und Verfassungsrechts, der Rechtsvergleichung und -geschichte sowie der Rechtspolitik de lege lata und de lege ferenda.
 
'Limitations on Directors' Liability to the Corporation'

Directors' liability for violations of their duties to the corporation and the effects of liability on directors' conduct have been a main subject of discussion in German corporate law since the 1990s. This investigation analyzes how and why this liability is and can be limited. The goal is a complete analysis and discussion of such limiting rules from the viewpoints of civil, constitutional and comparative law as well as from the viewpoint of legal history and policy.
  • Dissertationsschrift
  • |
  • 2015
  • |
  • Universität Tübingen
  • Deutsch
  • Berlin
  • |
  • Deutschland
  • 4,10 MB
978-3-428-54813-2 (9783428548132)
10.3790/978-3-428-54813-2
weitere Ausgaben werden ermittelt
Sabrina Binder studierte von 2007 bis 2012 Rechtswissenschaften an der Eberhard Karls Universität Tübingen. Im Sommer 2012 legte sie die Erste Juristische Prüfung mit dem Schwerpunkt 'Unternehmensorganisation und -finanzierung' ab. Anschließend war sie bis April 2015 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Rechtsvergleichung (Prof. Dr. Jan Schürnbrand) in Tübingen tätig. In dieser Zeit entstand ihre Dissertation 'Grenzen der Vorstandshaftung', mit der sie 2015 promoviert wurde. Seit Mai 2015 absolviert sie das Referendariat am Landgericht Bochum.
1. Einführung

2. Grundriss der Haftung des Vorstands gegenüber der Gesellschaft im deutschen Aktienrecht

Die Funktion der Vorstandsinnenhaftung - Die Anspruchsvoraussetzungen des § 93 Abs. 2 S. 1 AktG - Die Pflichtverletzung des Vorstandsmitglieds als Haftungsvoraussetzung

3. Grenzen der Vorstandshaftung de lege lata

Die Business Judgment Rule des § 93 Abs. 1 S. 2 AktG - Haftungsausschluss und Haftungsbeschränkungen durch Satzung und Vertrag - D&O-Versicherung - Vorteilsausgleichung - Begrenzung des geltend zu machenden Schadensersatzanspruchs der Gesellschaft - Fazit

4. Grenzen der Vorstandshaftung de lege ferenda

Verzicht und Vergleich - Darlegungs- und Beweislast - Verjährung - Der Sorgfaltsmaßstab des § 93 Abs. 1 S. 1 AktG de lege ferenda - Haftungshöchstgrenzen - Zulassung vertraglicher Haftungsbeschränkungen - Billigkeitsklausel - D&O-Versicherung - Juristische Person als Vorstandsmitglied

5. Die Durchsetzung der Vorstandshaftung

Anspruchsverfolgung durch den Aufsichtsrat - Aktionärsklage

6. Abschließendes Fazit und Zusammenfassung der wesentlichen Ergebnisse in Thesen

Literatur- und Stichwortverzeichnis
DNB DDC Sachgruppen
Dewey Decimal Classfication (DDC)
BISAC Classifikation

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

107,90 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen