Kriminalstrategie

 
 
Kriminalistik (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 3. Mai 2017
  • |
  • XII, 204 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-7832-0088-1 (ISBN)
 
Die Neuerscheinung
Mit Blick auf die aktuellen nationalen und internationalen gesellschaftlichen Entwicklungen gewinnt fundiertes, konzeptionelles Handeln der Akteure der inneren Sicherheit auf allen Ebenen zunehmend an Bedeutung für ein funktionierendes Gemeinwesen.
Das vorliegende Buch leistet einen Beitrag, um dieser Herausforderung gerecht werden zu können, indem es
das Wissen über Kriminalstrategie als Teil der Kriminalistik abbildet,
die mannigfaltigen Anforderungen an die Planung und Umsetzung konkreter Strategien zur Vorbeugung und Bekämpfung von Kriminalität aufgreift,
die Inhalte erfolgreicher Kriminalstrategie beschreibt,
einen praxistauglichen Instrumentenkasten zur Entwicklung solcher Strategien zur Verfügung stellt.
Dabei richten die Autoren ihr besonderes Augenmerk auf Wirkung und Nachhaltigkeit des vorgestellten Strategiekonzepts.
2017
  • Deutsch
  • Heidelberg
  • |
  • Deutschland
Kriminalistik Verlag
  • Das Buch wendet sich an alle, die sich in Theorie und Praxis, Studium und Lehre konzeptionell mit dem Erkennen, Aufdecken, Verhüten, Aufklären und Bekämpfen von Kriminalität befassen.
  • Höhe: 185 mm
  • |
  • Breite: 125 mm
  • 0,98 MB
978-3-7832-0088-1 (9783783200881)
3783200881 (3783200881)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Ltd. Kriminaldirektor Ralph Berthel ist Abteilungsleiter im Landeskriminalamt Sachsen. Kriminaldirektor Matthias Lapp ist Leiter des Fachbereiches Kriminalitätsbekämpfung an der Hessischen Polizeiakademie.
  • Intro
  • Titel
  • Impressum
  • Geleitwort
  • Vorwort
  • Inhaltsverzeichnis
  • 1. Einführung - Wozu braucht man und wer nutzt Kriminalstrategie?
  • 2. Kriminalstrategie als Teildisziplin der Kriminalistik (Begriffsbestimmungen)
  • 2.1 Grundsätzliches
  • 2.2 Die Kriminalwissenschaften im System der Wissenschaften
  • 2.2.1 Kriminalistik
  • 2.2.2 Kriminologie
  • 2.2.3 Polizeiwissenschaft
  • 2.2.4 Kriminalpolitik
  • 2.2.5 Kriminalstrategie
  • 3. Kurze Geschichte der Kriminalstrategie in Deutschland
  • 3.1 Ursprünge des Bergriffs
  • 3.2 Wenn die "üblichen" Maßnahmen nicht mehr ausreichen .
  • 3.3 Kriminalstrategie in der Kriminalistik der ehemaligen DDR?
  • 3.4 Ein Begriff nimmt Konturen an
  • 3.5 Der Platz der Kriminalstrategie innerhalb der Kriminalistik wird definiert
  • 3.6 Die Weiterentwicklung des Begriffs und der Inhalte
  • 3.7 Der kriminalstrategische Problemlösungsprozess
  • 3.8 Gesellschaftliche Entwicklungen finden ihren kriminalstrategischen Niederschlag
  • 3.9 Impulse in der jüngeren Vergangenheit
  • 3.10 Kriminalistik 2.0
  • 3.11 Institutionalisierte Formen der Weiterentwicklung von Kriminalstrategie
  • 4. Rahmenbedingungen, Einflussfaktoren und Spannungsfelder kriminalstrategischer Planung
  • 4.1 Grundsätzliches
  • 4.2 Innere Einflussfaktoren
  • 4.3 Äußere Einflussfaktoren
  • 4.4 Ausgewählte Spannungsfelder
  • 4.4.1 Grundsätzliches
  • 4.4.2 Das Spannungsfeld Freiheit versus Sicherheit
  • 4.4.3 Das Spannungsfeld bewusst begrenzter Ressourcen versus optimale Aufgabenerfüllung
  • 4.4.4 Das Spannungsfeld Priorisierung versus Legalitätsprinzip
  • 4.4.5 Das Spannungsfeld strategische Planung versus Fremdbestimmung
  • 4.4.6 Das Spannungsfeld Geheimhaltungspflicht versus Transparenz
  • 5. Policing Styles als Kriminalstrategien
  • 5.1 Standard-Modell
  • 5.2 Broken Windows Policing
  • 5.3 Zero Tolerance-Modell
  • 5.4 Hot Spots Policing
  • 5.5 Community Policing
  • 5.6 Problem-oriented Policing
  • 5.7 Pulling Lever Policing
  • 5.8 Intelligence-led Policing
  • 5.9 Evidence-based Policing
  • 5.10 Third Party Policing (TPP)
  • 5.11 Nodal Policing
  • 5.12 Compstat
  • 5.13 Barrier Modell
  • 5.14 Criminal Arboristic Approach
  • 5.15 Predictive Policing
  • 6. Elemente der Kriminalstrategie
  • 6.1 Grundsätzliches
  • 6.2 Informationen
  • 6.2.1 Begriffsbestimmungen
  • 6.2.2 Auswertung
  • 6.2.2.1 Auswertung und Ermittlung
  • 6.2.2.2 Traditionelles und "neues" Auswerteverständnis
  • 6.2.2.3 Operative und strategische Auswertung
  • 6.2.3 Anforderungen an Daten/Informationen
  • 6.2.4 Die Definition des Informationsbedarfs
  • 6.2.5 Einzelbetrachtung wesentlicher Daten bzw. Informationen
  • 6.2.5.1 Polizeiliche Quellen
  • 6.2.5.2 Nicht polizeiliche Daten- und Informationsquellen
  • 6.2.5.3 Daten zur subjektiven Sicherheit
  • 6.2.5.4 Wissenschaftliche Erkenntnisse
  • 6.2.5.5 Daten zur Bevölkerung und sonstige Strukturdaten
  • 6.2.6 Strategische Frühaufklärung
  • 6.2.7 Die Rolle der klassischen Fallarbeit - Wechselwirkung von Taktik und Strategie
  • 6.3 Qualität
  • 6.3.1 Qualität aus kriminalstrategischer Sicht
  • 6.3.2 Begriffsbestimmungen
  • 6.3.3 Wer ist Kunde?
  • 6.3.4 Kriminalstrategie als Dienstleistung
  • 6.3.5 Qualitätsmerkmale guter Strategien
  • 6.3.5.1 Prävention vor Repression
  • 6.3.5.2 Behörden und Institutionen übergreifende Kooperation und Koordination
  • 6.3.5.3 Gemeinwesen- und Bürgerorientierung
  • 6.3.5.4 Aufbau- und Ablauforganisation
  • 6.3.6 Nachhaltigkeit von Strategien
  • 6.3.6.1 Fristigkeit der Strategie
  • 6.3.6.2 Perspektiven der Strategie
  • 6.3.6.3 Die Entwicklung von Erfolgspotenzialen
  • 6.3.6.4 Steuerbarkeit der Strategie
  • 7. Strategietypen
  • 7.1 Grundsätzliches
  • 7.2 Fachstrategien
  • 7.3 Deliktstrategien
  • 7.4 Regionalstrategien
  • 7.5 Weitere Strategietypen
  • 8. Entwicklung kriminalstrategischer Konzepte
  • 8.1 Grundsätzliches
  • 8.1.1 Methodik
  • 8.1.2 Orientierungsrahmen für den kriminalstrategischen Problemlösungsprozess
  • 8.1.3 Das Beccaria-Modell und weitere Modelle
  • 8.2 Auftrag/Eigene Feststellungen
  • 8.3 Analyse der Ausgangslage
  • 8.3.1 Umfeld- und/oder Organisationsanalyse
  • 8.3.2 SOFT-Analyse
  • 8.3.3 Szenario-Technik
  • 8.3.4 Anspruchsgruppenanalyse
  • 8.4 Problembeschreibung
  • 8.5 Zieldefinition
  • 8.5.1 Grundsätzliches
  • 8.5.2 Zielsystem überschaubar und nachvollziehbar gestalten!
  • 8.5.3 SMARTe Ziele - ein praxistaugliches Format
  • 8.6 Maßnahmenplanung
  • 8.7 Wirkungsanalyse bzw. -prognose
  • 8.7.1 Grundsätzliches
  • 8.7.2 Zurechenbarkeit von Wirkungen
  • 8.7.3 Verdrängungseffekte - Strategischer Nutzen und Herausforderung
  • 8.7.4 Adaption von Konzepten
  • 8.7.5 Instrumente
  • 8.7.5.1 Experteninterviews
  • 8.7.5.2 Strategievergleiche
  • 8.7.5.3 Simulation
  • 8.7.5.4 Szenario-Technik
  • 8.7.5.5 Wirkungsforschung
  • 8.7.6 Zusammenfassung Wirkungsanalyse/-prognose
  • 8.8 Controlling
  • 8.9 Evaluation
  • 8.10 Denkbare Themen/Begriffe eines kriminalstrategischen Konzeptes
  • 9. Schlussbetrachtung und Ausblick
  • Literaturverzeichnis
  • Stichwortverzeichnis

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.

Inhaltsverzeichnis (PDF)
Inhalt (PDF)

Download (sofort verfügbar)

24,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok