Spinozas Philosophie

Über den Zusammenhang von Metaphysik und Ethik
 
 
Meiner (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 8. Mai 2017
  • |
  • 435 Seiten
 
E-Book | PDF mit Adobe-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-7873-3144-4 (ISBN)
 
Der renommierte Spinoza-Forscher Wolfgang Bartuschat, dessen gerade abgeschlossene Gesamtübersetzung (PhB 91-96a) heute die maßgebliche deutsche Ausgabe der Werke Spinozas darstellt, versammelt mit diesem Band seine wichtigsten Beiträge zu dessen Philosophie. Der Band vereinigt verschiedene Aufsätze, die in den letzten vierzig Jahren an zum Teil verstreuten Orten erschienen und daher nur schwer zugänglich sind. In teils systematischer, teils historischer Perspektive umfassen die Kapitel im Wesentlichen drei zentrale Bereiche, die sich an Spinozas Denken knüpfen lassen: Erstens das Thema Ontologie und Subjektivität, die Basis von Bartuschats Buch "Spinozas Theorie des Menschen" (1992); zweitens Aufsätze zu den Feldern Ethik und Politik, die dort nur am Rande erörtert wurden, und drittens Aufsätze zur Beziehung Spinozas zur klassischen Philosophie von Leibniz bis Hegel, die zu erörtern dort ganz ausgespart wurde, für eine kritische Würdigung der eigenständigen Position Spinozas aber besonders wichtig ist. Der Band bietet einen guten Überblick über Spinozas Philosophie und die von ihr ausgehenden Fragestellungen bis hin zu der enormen Wirkung, die Spinozas Denken in der Folgezeit entfaltet hat.
Unverändertes eBook der 1. Aufl. von 2017.
  • Deutsch
  • Hamburg
  • |
  • Deutschland
  • 2,35 MB
978-3-7873-3144-4 (9783787331444)
10.28937/978-3-7873-3144-4
weitere Ausgaben werden ermittelt
Wolfgang Bartuschat ist Emeritus des Philosophischen Seminars der Universität Hamburg, seit 1994 Mitherausgeber des Archivs für Geschichte der Philosophie, Forschungen und Publikationen zum Deutschen Idealismus, zu Kant und Spinoza, besonders Spinozas Theorie des Menschen. Übersetzer und Herausgeber der Werke Spinozas in der Philosophischen Bibliothek.
1 - Cover [Seite 1]
2 - Inhaltsverzeichnis [Seite 5]
3 - Vorwort [Seite 7]
4 - I. Ontologie und Subjektivität [Seite 9]
4.1 - Metaphysik als Ethik. Zu einem Buchtitel Spinozas [Seite 11]
4.2 - Metaphysik und Ethik in Spinozas »Ethica« [Seite 31]
4.3 - Selbstsein und Absolutes [Seite 53]
4.4 - Das Kontingente in Spinozas Philosophie des Absoluten [Seite 104]
4.5 - Subjekt und Metaphysik in Spinozas Ontologie [Seite 130]
4.6 - Unendlicher Verstand und menschliches Erkennen bei Spinoza [Seite 149]
4.6.1 - 1. Menschliches Erkennen und Gott [Seite 149]
4.6.2 - 2. Der unendliche Verstand [Seite 154]
4.6.3 - 3. Der menschliche Verstand [Seite 159]
4.6.4 - 4. Inadäquates Erkennen [Seite 166]
4.6.5 - 5. Adäquates Erkennen [Seite 170]
4.6.6 - 6. Gotteserkenntnis als menschliche Erkenntnis [Seite 174]
5 - II. Ethik und Politik [Seite 179]
5.1 - Theorie und Praxis in Spinozas Ethik und Politik [Seite 181]
5.2 - Die Theorie des Guten im 4. Teil der "Ethik" [Seite 203]
5.3 - Moralität bei Spinoza [Seite 220]
5.4 - Freiheit als Ziel des Staates [Seite 246]
5.5 - Ökonomie und Recht in Spinozas Theorie des Staates [Seite 270]
5.6 - Spinoza über Macht und Recht in der Politik [Seite 289]
6 - III. Bezüge [Seite 305]
6.1 - Spinoza in der Philosophie von Leibniz [Seite 307]
6.2 - Leibniz als Kritiker Spinozas [Seite 327]
6.3 - Teleologie bei Spinoza im Hinblick auf Kant [Seite 348]
6.4 - Über Spinozismus und menschliche Freiheit beim frühen Schelling [Seite 366]
6.5 - Über Anfang und Fortgang von Spinozas »Ethik« (Spinoza versus Fichte) [Seite 387]
6.6 - Nur hinein, nicht heraus. Hegel über Spinoza [Seite 404]
7 - Angeführte Literatur [Seite 427]
8 - Erstveröffentlichungsnachweise [Seite 434]

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Adobe-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose Software Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Adobe-DRM wird hier ein "harter" Kopierschutz verwendet. Wenn die notwendigen Voraussetzungen nicht vorliegen, können Sie das E-Book leider nicht öffnen. Daher müssen Sie bereits vor dem Download Ihre Lese-Hardware vorbereiten.

Bitte beachten Sie bei der Verwendung der Lese-Software Adobe Digital Editions: wir empfehlen Ihnen unbedingt nach Installation der Lese-Software diese mit Ihrer persönlichen Adobe-ID zu autorisieren!

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

26,99 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Adobe-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen