Epirrhosis.

Festgabe für Carl Schmitt (zum 80. Geburtstag).
 
 
Duncker & Humblot (Verlag)
  • 2. Auflage
  • |
  • erschienen am 30. Mai 2016
  • |
  • IX, 778 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-428-50847-1 (ISBN)
 
'Symptomatisch für die Vielseitigkeit Carl Schmitts, des großen Vertreters des ius publicum Europaeum, ist die Vielfalt der in der Festschrift behandelten Themen: der Fächer reicht von Problemen der Staatsrechtslehre, der Politik, der Rechtsgeschichte, des Verwaltungsrechts über die Soziologie bis zur Ästhetik. In der Reichhaltigkeit der Thematik zeigt die Festgabe ebenso eindrücklich wie das Werk des Jubilars, wie problematisch die strenge Scheidung in wissenschaftliche Fachbereiche heute geworden ist und wie sehr sich die Persönlichkeit eines Carl Schmitt der Apostrophierung des >Nur-Juristen< entzieht. [.] Es ist sicher, daß die vorliegende Festgabe ihren Platz in den wissenschaftlichen Bibliotheken finden wird. In ihrer Weite - sowohl was die geographische Herkunft der Autoren, als auch was die Vielfalt der erörterten Fragen betrifft - und in ihrer Tiefe reflektieren die hier versammelten Beiträge die geistige Ausstrahlung des geehrten Jubilars auf überaus eindrucksvolle Weise.' Franz Cede, in: Juristische Blätter, Jg. 96, Heft 5-6/1974
2. Aufl. (in einem Band).
  • Deutsch
  • Berlin
  • |
  • Deutschland
  • 96,72 MB
978-3-428-50847-1 (9783428508471)
10.3790/978-3-428-50847-1
weitere Ausgaben werden ermittelt
Inhalt: T. Abe, Betrachtungen zum Zusammenbruch der japanischen Meiji-Verfassung - H. Barion, "Weltgeschichtliche Machtform"? Eine Studie zur Politischen Theologie des II. Vatikanischen Konzils - E. Betti, Wechselwirkungen zwischen deutschem und italienischem Zivilrecht - C. Brinkmann, Über Güte und Schlechtigkeit des Menschen in der Lehre von Staat und Gesellschaft - J. Caamano Martínez, Die demokratische Öffnung im neuen Organisationsgesetz des Staates - L. Cabral de Moncada, Das heutige Völkerrecht und seine Grenzen - L. Díez del Corral, Chateaubriand und der soziologische Ästhetizismus Tocquevilles - W. Elze, Theoderich und Clodwig. Ein Brief an Carl Schmitt - K. Epting, Die politische Theologie Louis-Claude de Saint-Martin's - E. Forsthoff, Zur heutigen Situation einer Verfassungslehre - J. Fueyo, Die Idee der "auctoritas": Genesis und Entwicklung - L. García-Arias, Die politische Funktion der Streitkräfte - C. Haensel, Fünfzig Jahre Rundfunkfreiheit und die Normstruktur der neuen Fernseh-Betriebe - S. Klickovic, Benito Cereno. Ein moderner Mythos - L. Legaz-Lacambra, Ideologie und Staat - T. Maunz, Die innerstaatliche Sicherung des äußeren Friedens durch das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland - Y. Onishi, Über Volkssouveränität - A. d'Ors, Das römische Gesetz als Akt des Magistrats - K. A. Prinz Rohan, Ordnung, nicht Chaos - A. Schmitz, Anton Bruckners Motette "Os justi". Eine Erwägung zur Problematik der kirchenmusikalischen Restauration im 19. Jahrhundert - E. Tierno Galvan, Benito Cereno oder der Mythos Europas - C. Barcia Trelles, Johnson, de Gaulle und die augenblickliche Krise der NATO - C. Valverde, Unveröffentlichte Depeschen von Donoso Cortés, Botschafter in Berlin - R. Altmann, Der Feind und der Friede - E.-W. Böckenförde, Die Teilung Deutschlands und die deutsche Staatsangehörigkeit - J. Freund, Die Häresie - K. Gründer, Jacob Bernays und der Streit um die Katharsis - J. H. Kaiser, Europäisches Großraumdenken. Die Steigerung geschichtlicher Größen als Rechtsproblem - R. Koselleck, Vergangene Zukunft der frühen Neuzeit - H. Lübbe, Dezisionismus in der Moral-Theorie Kants - A. Mohler, Der Weg der "Technokratie" von Amerika nach Frankreich - A. Otero, Die Eigenständigkeit der plenitudo potestatis in den spanischen Königreichen des Mittelalters - G. Rohrmoser, Anmerkungen zu einer Theologie der Revolution - P. Scheibert, Revolution und Utopie. Die Gestalt der Zukunft im Denken der russischen revolutionären Intelligenz - H. W. Schmidt, Vom Geistesgrund und der Feindschaft im "Begriff des Politischen" bei Carl Schmitt - G. Schwab, Enemy oder Foe: Der Konflikt der modernen Politik - R. Spaemann, Praktische Gewißheit. Descartes' provisorische Moral - R. Specht, Über Polignacs "Antilucretius" - P. Tommissen, Über Carl Schmitts "Theorie des Partisanen" - W. Warnach, "Justitia", ein Gedicht von Konrad Weiss - P. Tommissen, Ergänzungsliste zur Carl Schmitt-Bibliographie vom Jahre 1959
BISAC Classifikation

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

98,90 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen