Das Anwartschaftsrecht aus Eigentumsvorbehalt in der Einzelzwangsvollstreckung.

 
 
Duncker & Humblot (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 8. Januar 2022
  • |
  • 138 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-428-47044-0 (ISBN)
 
Reihe Schriften zum Bürgerlichen Recht - Band 134
  • Dissertationsschrift
  • Deutsch
  • Berlin
  • |
  • Deutschland
  • 14,66 MB
978-3-428-47044-0 (9783428470440)
10.3790/978-3-428-47044-0
weitere Ausgaben werden ermittelt
  • Intro
  • Vorwort
  • Inhaltsverzeichnis
  • Abkürzungsverzeichnis
  • Einleitung
  • Erstes Kapitel: Wirtschaftliche und rechtliche Grundlagen der Problematik
  • A. Die Divergenz zwischen Rechtslage und wirtschaftlichen Interessen
  • I. Die Interessenlage im Wirtschaftsverkehr als Ausgangspunkt der Rechtsentwicklung
  • II. Das Faustpfandrecht im Wirtschaftsverkehr
  • B. Die rechtlichen Grundlagen der Problematik
  • I. Der Eigentumsvorbehalt im materiellen Recht
  • 1. Die zivilrechtliche Grundkonstruktion
  • 2. Die Rechtsposition des bedingt berechtigten Eigentumsvorbehaltskäufers
  • II. Die Konsequenzen des Eigentumsvorbehalts
  • III. Die vollstreckungsrechtliche Problematik
  • 1. Die Zwangsvollstreckung in die Rechtsstellung des zukünftigen Eigentümers
  • 2. Die Zwangsvollstreckung in das vorbehaltene Eigentum
  • Zweites Kapitel: Die Lösungsansätze
  • A. Die Vollstreckung in die Rechtsposition des Vorbehaltskäufers
  • I. Die historische Entwicklung der Lösungsansätze
  • 1. Der Eigentumsverschaffungsanspruch als Objekt der Zwangsvollstreckung
  • 2. Die Sachverwertung als Vollstreckungsziel
  • II. Der Rechtspfändungsansatz
  • 1. Die Grundthesen
  • 2. Kritik
  • a) Die Problematik des § 267 BGB
  • b) Die Schaffung einer Sachverwertungsmöglichkeit
  • aa) Der Surrogationsgedanke
  • bb) Die deklaratorische Funktion der Sachpfändung
  • cc) Die analoge Anwendung der Sachpfändungsvorschriften
  • III. Der Sachpfändungsansatz
  • 1. Die Grundthesen
  • 2. Die Theorie des Volleigentums des Eigentumsvorbehaltskäufers
  • 3. Der Eigentumsvorbehalt als Verfallpfandrecht
  • 4. Das Verhältnis von Sach- und Rechtspfändungstheorie
  • 5. Kritik der Theorie der reinen Sachpfändung
  • 6. Verfügungsrechtliche Lösungsansätze
  • a) Die Grundthesen
  • b) Kritik des verfügungsrechtlichen Ansatzes
  • IV. Die Doppelpfändung
  • 1. Die Grundthesen
  • 2. Kritik
  • a) Nachteile des Doppelpfändungsverfahrens
  • b) Die Theorie des "wesensgleichen minus" im Besonderen
  • 3. Das Anwartschaftsrecht als belastetes Eigentum
  • a) Die Grundthesen
  • b) Kritik
  • B. Die Zwangsvollstreckung in das vorbehaltene Eigentum
  • C. Zwischenergebnis
  • Drittes Kapitel: Das Anwartschaftsrecht
  • A. Das Anwartschaftsrecht als subjektiv dingliches Recht
  • I. Das Anwartschaftsrecht als subjektives Recht
  • II. Die dingliche Struktur des Anwartschaftsrechts
  • B. Das Anwartschaftsrecht im System der Vermögensrechte
  • I. Abgrenzung zu künftigen Rechten
  • II. Abgrenzung zu obligatorischen Rechten
  • III. Abgrenzung von Anwartschaftsrecht und Vorbehaltseigentum
  • 1. Wirtschaftliche Wertigkeit und Zwangsvollstreckungsrecht
  • 2. Die materiellrechtliche Qualifikation der Rechtspositionen im Eigentumsvorbehaltskauf
  • a) Die Absicherung von Anwartschaftsrecht und Vorbehaltseigentum durch das Gesetz
  • b) Die Bewertung von Anwartschaftsrecht und Vorbehaltseigentum durch den Rechts- und Wirtschaftsverkehr
  • c) Die Bewertung des Eigentumsvorbehalts im internationalen Wirtschaftsverkehr
  • d) Die Gesamtbewertung der Rechtspositionen
  • Viertes Kapitel: Die Vollstreckung in das Anwartschaftsrecht
  • A. Die Interessenlage der Beteiligten
  • B. Die Trennbarkeit von Pfändungs- und Verwertungsproblematik
  • C. Die Verwirklichung des Sachverwertungsinteresses
  • I. Das Sachverwertungsinteresse im Rechtspfändungsverfahren
  • II. Das Sachverwertungsinteresse im Sachpfändungsverfahren
  • D. Die Rechtsstellung des Vorbehaltseigentümers
  • I. Die materielle Rechtslage
  • II. Der Rechtsschutz des Vorbehaltseigentümers
  • 1. Der Rechtsschutz vor der Verwertung der Eigentumsvorbehaltssache
  • 2. Der Rechtsschutz nach der Verwertung der Eigentumsvorbehaltssache
  • Fünftes Kapitel: Die Zwangsvollstreckung in das vorbehaltene Eigentum
  • A. Das Vollstreckungsobjekt
  • B. Der Rechtsschutz des Anwartschaftsberechtigten
  • Zusammenfassung
  • Literaturverzeichnis

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

34,90 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen