Optimierung von Deponieabdichtungssystemen

 
 
Springer (Verlag)
  • erschienen am 12. März 2013
  • |
  • XXI, 462 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-642-72062-8 (ISBN)
 
Deponieabdichtungssysteme sollen ihre Funktionsfähigkeit über einen weitaus längeren Zeitraum als konventionelle Bauwerke erhalten. Bei Basisabdichtungen kommt erschwerend hinzu, daß sie praktisch nicht zu reparieren sind, keiner Wartung unterzogen werden können und Schadensfälle, d. h. Grundwasserkontaminationen erst mit großer zeitlicher Verzögerung registriert werden können. Daher ist die Optimierung von Deponieabdichtungen besonders im Hinblick auf das Langzeitverhalten der zum Einsatz kommenden Baumaterialien von großem Interesse. Neueste Erkenntnisse erlauben einen aktuellen Einblick in die Eigenschaften von Materialien und deren Langzeitverhalten, vor allem in ihrer Funktion zur Erfüllung des Vorsorgeprinzips für Deponien als Bauwerke mit hoher sicherheitstechnischer Relevanz.
1998
  • Deutsch
  • Heidelberg
  • |
  • Deutschland
Springer Berlin
  • 31
  • |
  • 31 s/w Tabellen
978-3-642-72062-8 (9783642720628)
10.1007/978-3-642-72062-8
weitere Ausgaben werden ermittelt
1 Einleitung.- 1.1 Ausgangspunkt für das Verbundforschungsvorhaben.- 1.2 Struktur des Schlußberichts.- 1.3 Technische Hinweise.- Literatur.- 2 Liste der Teilprojekte mit Thema und Projektleiter.- 3 Die wichtigsten Ergebnisse des Verbundforschungsvorhabens.- 3.1 Mechanische Beanspruchung von mineralischen Abdichtungsschichten, Setzungsschäden.- 3.2 Wasserhaushalt, Austrocknungsgefährdung mineralischer Abdichtungsschichten.- 3.3 Schadstofftransport, Grundlagen und Maßnahmen zur Minimierung.- 3.4 Physikalische, chemische und biochemische Einwirkungen auf mineralische Abdichtungsschichten.- 3.5 Bauverfahren, Qualitätssicherung.- 3.6 Dichtwände.- 3.7 Sicherheit, Systembetrachtung.- 3.8 Geotextile Schutzschichtsysteme für Kunststoffdichtungsbahnen.- 3.9 Sickerwasserdrainage.- 4 Zusammenfassende Darstellung der Forschungsarbeiten nach Sachgebieten.- 4.1 Mechanische Beanspruchung von mineralischen Abdichtungsschichten, Setzungsschäden.- 4.1.1 Teilprojekte zum Thema.- 4.1.2 Ausgangspunkt und Problematik.- 4.1.3 Ziele und Aufgabenstellung.- 4.1.4 Materialien.- 4.1.5 Untersuchungen.- 4.1.6 Modelle, Rechenverfahren.- 4.1.7 Ergebnisse im Hinblick auf die Praxis.- 4.1.8 Zusammenfassende Empfehlungen.- Literatur.- 4.2 Wasserhaushalt, Austrocknungsgefährdung mineralischer Abdichtungsschichten.- 4.2.1 Teilprojekte zum Thema.- 4.2.2 Ausgangspunkt und Problematik.- 4.2.3 Ziele und Aufgabenstellung.- 4.2.4 Materialien.- 4.2.5 Untersuchungen.- 4.2.6 Modelle, Rechenverfahren.- 4.2.7 Ergebnisse in Hinblick auf die Praxis.- 4.2.8 Zusammenfassende Empfehlungen.- Literatur.- 4.3 Schadstofftransport, Grundlagen und Maßnahmen zur Minimierung.- 4.3.1 Teilprojekte zum Thema.- 4.3.2 Ausgangspunkt und Problematik.- 4.3.3 Ziele und Aufgabenstellung.- 4.3.4 Materialien.- 4.3.5 Untersuchungen.- 4.3.6 Modelle, Rechenverfahren.- 4.3.7 Ergebnisse in Hinblick auf die Praxis.- 4.3.8 Zusammenfassende Empfehlungen.- Literatur.- 4.4 Physikalische, chemische und biochemische Einwirkungen auf mineralische Abdichtungsschichten.- 4.4.1 Teilprojekte zum Thema.- 4.4.2 Ausgangspunkt und Problematik.- 4.4.3 Ziele und Aufgabenstellung.- 4.4.4 Materialien.- 4.4.5 Untersuchungen.- 4.4.6 Ergebnisse in Hinblick auf die Praxis.- 4.4.7 Zusammenfassende Empfehlungen.- Literatur.- 4.5 Bauverfahren, Qualitätssicherung.- 4.5.1 Teilprojekte zum Thema.- 4.5.2 Ausgangspunkt und Problematik.- 4.5.3 Ziele und Aufgabenstellung.- 4.5.4 Materialien.- 4.5.5 Untersuchungen.- 4.5.6 Ergebnisse in Hinblick auf die Praxis.- 4.5.7 Zusammenfassende Empfehlungen.- Literatur.- 4.6 Dichtwände.- 4.6.1 Teilprojekte zum Thema.- 4.6.2 Ausgangspunkt und Problematik.- 4.6.3 Ziele und Aufgabenstellung.- 4.6.4 Materialien.- 4.6.5 Untersuchungen.- 4.6.6 Ergebnisse in Hinblick auf die Praxis.- 4.6.7 Zusammenfassende Empfehlungen.- Literatur.- 4.7 Sicherheit, Systembetrachtung.- 4.7.1 Teilprojekte zum Thema.- 4.7.2 Ausgangspunkt und Problematik.- 4.7.3 Ziele und Aufgabenstellung.- 4.7.4 Materialien.- 4.7.5 Untersuchungen.- 4.7.6 Modelle, Rechenverfahren.- 4.7.7 Ergebnisse in Hinblick auf die Praxis.- 4.7.8 Zusammenfassende Empfehlungen.- Literatur.- 4.8 Geotextile Schutzschichtsysteme für Kunststoffdichtungsbahnen.- 4.8.1 Teilprojekte zum Thema.- 4.8.2 Ausgangspunkt und Problematik.- 4.8.3 Ziele und Aufgabenstellung.- 4.8.4 Materialien.- 4.8.5 Untersuchungen.- 4.8.6 Ergebnisse in Hinblick auf die Praxis.- 4.8.7 Zusammenfassende Empfehlungen.- Literatur.- 4.9 Sickerwasserdränage.- 4.9.1 Teilprojekte zum Thema.- 4.9.2 Ausgangspunkt und Problematik.- 4.9.3 Ziele und Aufgabenstellung.- 4.9.4 Materialien.- 4.9.5 Untersuchungen.- 4.9.6 Modelle, Rechenverfahren.- 4.9.7 Ergebnisse in Hinblick auf die Praxis.- 4.9.8 Zusammenfassende Empfehlungen.- Literatur.- 5 Schlußbetrachtung, Ausblick.- Literatur.- 6 Kurzberichte über die Teilprojekte.- [01] Entwicklung eines Sicherheitskonzeptes für Deponieabdichtungssysteme.- [08] Einfluß mechanischer Beanspruchungen auf die Funktionsfähigkeit mineralischer Deponieabdichtungen.- [09] Untersuchung von Schadensgrenzen mineralischer Barrieren durch Simulation von Verformungszuständen im Maßstab 1:1.- [11] Bauverfahrenstechnik bei der Herstellung von Kombinationsabdichtungen.- [14] Erarbeitung von Vorschlägen zur Ausbildung von Deponieabdichtungen - theoretische und versuchstechnische Untersuchung.- [15] Redoxabhängige mineralogische und chemische Stoffumsätze in tonigen Deponiebasisabdichtungen und ihre bodenmechanischen Auswirkungen.- [16] Erhaltung der Funktionsfähigkeit von Deponieentwässerungs sytemen.- [18] Selbstheilungsvermögen mineralischer Dichtmassen hinsichtlich Durchlässigkeit in gestörten Dichtschichten / Dichtungssystemen an Deponien.- [20] Langzeitverhalten von Erdstoffschichten in Deponiebasisabdichtungen, Feuchtehaushalt unter Temperatureinwirkung.- [23] Thermische Einflüsse auf die Dichtwirkung von Kombinationsdichtungen - Messungen an einem Testfeld -.- [24] Anisotherme Wasser- und Wasserdampfbewegung unter Deponien: Laborexperimente und Simulationsrechnungen zur Austrocknung mineralischer Dichtschichten.- [25] Versuche und Berechnungen zum Schadstofftransport durch mineralische Abdichtungen und daraus resultierende Materialentwicklungen.- [27] Untersuchung der Eignung bergmännischer Verfahren zur nachträglichen Sohlabdichtung von Deponien.- [32] Hydraulische Unterhaltung eines Deponieabdichtungssystemes.- [35] Kunststoffdichtungsbahnen unter Punktlasten.- [36] Untersuchung der Langzeitbeständigkeit von Schutzmaterialien für Kunststoffdichtungsbahnen von Deponiebasisabdichtungen.- [37] Praxisnahe Untersuchungen zur Weiterentwicklung von geotextilen Schutzschicht-Systemen auf Kunststoffdichtungsbahnen unter dem Gesichtspunkt ihrer Langzeit-Schutzwirkung.- [38] Untersuchungen über den Einfluß von Drainageöffnungen an Sickerwasserrohren aus Kunststoff mit dem Ziel einer Optimierung ihrer Langzeit-Standfestigkeit im Einbauzustand.- [39] Dimensionierung von Kapillarsperren zur Oberflächenabdichtung von Deponien und Altlasten.- [45] Bedeutung von Auflast und Entwässerungsgrad für die Bodenwassercharakteristik von mineralischen Abdichtungen.- [47] Spannungs-Verformungs-Verhalten feststoffreicher Dichtwandmassen für den Grundwasserschutz bei Deponien und Altlasten, Erarbeitung praxisnaher Prüfmethoden und Bewertungskriterien.- [48] Verfahrenstechnische Optimierung des Herstellungsprozesses mineralischer Abdichtungssysteme im Deponiebau.- [51] Durchlässigkeit und Spannungs-Verformungs-Verhalten faserbewehrter Böden für Deponieabdichtungssysteme.- [52] Untersuchungen zur Frostempfindlichkeit mineralischer Deponieabdichtungen, möglicher Standsicherheitsprobleme und Schutzmaßnahmen.- [59] Einfluß von Filtratwachstum und Feststoffverlagerungen auf die Qualität, die Herstellbarkeit und die Kosten von Dichtungsschlitzwänden.- [60] Biochemische Dauerbeständigkeit und Schadstofftransport bei innovativen Baustoffen für die Altlastensanierung.- [61] Entwicklung eines Verfahrens zur Leckdetektion und -ortung an Deponiedichtungen.

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

59,99 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen