Jedes Telefonat ein Erfolg

Die wichtigsten Fragen und Antworten zu ergebnis- und erlebnisorientiertem Telefonieren
 
 
Junfermann Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 23. Januar 2012
  • |
  • 80 Seiten
 
E-Book | ePUB ohne DRM | Systemvoraussetzungen
E-Book | PDF ohne DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-87387-823-5 (ISBN)
 
Als Kommunikationsinstrument hat das Telefon unsere Welt verändert und bereichert. In fast jeder Lebenssituation kann ein Telefonat sofort helfen, ein Problem zu lösen, ein Ziel zu erreichen oder zumindest einen guten Schritt voranzukommen. Und dennoch: Obwohl das Telefon aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken ist, haben viele Menschen Schwierigkeiten zu telefonieren und tun es entsprechend ungern.
"Jeder kann lernen, ergebnis- und erlebnisorientierter zu telefonieren", sagt Roland Arndt und lässt die Leser an seinem reichen Erfahrungsschatz teilhaben. Viele Menschen denken heute ganz neu über erfolgreiche Kommunikationsstrategien per Telefon nach. Auch auf Fragen, die in diesem Kontext auftauchen, gibt das Buch Antworten - kurz und knapp zum Nutzen des Lesers auf den Punkt gebracht.
  • Deutsch
  • Paderborn
  • |
  • Deutschland
  • 0,23 MB
978-3-87387-823-5 (9783873878235)
3873878232 (3873878232)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Roland Arndt begleitet als Trainer, Coach und Autor seit über 20 Jahren viele Menschen dabei, privat und beruflich noch erfolgreicher zu telefonieren. Im Zentrum seiner Arbeit steht die Kunst, gute Gespräche zu führen und daraus für alle Beteiligten Vorteile zu erzielen.
1 - Cover [Seite 1]
2 - Inhalt [Seite 6]
3 - Vorwort [Seite 7]
4 - Einleitung [Seite 8]
5 - I. Welche Rolle spielt das Telefon in unserem Leben? [Seite 9]
6 - II. Entdecken Sie das Abenteuer Telefonieren [Seite 13]
7 - III. Jeder Anruf ist ein kostenfreies Trainingsgespräch [Seite 19]
8 - IV. Telefonieren: Wann? Wie? Aus welchem Anlass? [Seite 24]
9 - V. Rahmenbedingungen fu?r Telefonate [Seite 32]
10 - VI. Wie wirken sich Angst und Unsicherheiten am Telefon aus? [Seite 37]
11 - VII. Was wir uns alle wu?nschen: Freundlichkeit [Seite 43]
12 - VIII. Beziehungen - Sympathie - Antipathie [Seite 46]
13 - IX. Ihre Stimme zeigt, in welcher Stimmung Sie sind [Seite 52]
14 - X. Nu?tzliches Handwerkszeug sowie Mythen, Irrtu?mer und alte Zöpfe [Seite 56]
15 - XI. Wenn es mal nicht ganz so glatt läuft ... [Seite 66]
16 - XII. Wie läuft ein erfolgreiches Telefonat ab? [Seite 75]
17 - Zum Schluss [Seite 80]
18 - Gratis-Zusatz-Angebot von Roland Arndt [Seite 80]
19 - Literatur-Empfehlungen [Seite 81]

III. Jeder Anruf ist ein kostenfreies Trainingsgespräch


"Entweder wir erreichen unsere Ziele oder wir führen kostenfreie Trainingsgespräche
mit den weltbesten Trainern - mit unseren Mitmenschen."

Wenn Sie die Überschrift dieses Kapitels zu Ihrer Philosophie machen, verfügen Sie auf einen Schlag über ein unerschöpfliches Reservoir an Trainern und Trainings-Möglichkeiten. Sie müssen dann eigentlich nur noch Ihre Trainingserfolge einsammeln - und das bei jedem Gespräch, das Sie führen! In den folgenden Fragen soll es darum gehen, wie Sie diesen Ansatz für sich entwickeln und umsetzen können.

 

16. Was bedeutet es, von Telefonat zu Telefonat zu lernen?

Wir lernen permanent aus allem, was wir tun. So ist auch jedes Telefongespräch gleichzeitig ein kleiner (manchmal vielleicht auch ein größerer) Schritt in unseren lebenslangen Lernprozess. Stellen Sie sich vor, Sie erhalten täglich nur einen neuen Impuls. Über das Jahr betrachtet ergeben sich so 365 Impulse. Jede kleine Lernstufe erweitert Ihr Potenzial - auch für mehr Sicherheit im Umgang mit dem Telefon.

Nutzen Sie deshalb diese Lernkette und sehen Sie jedes Telefongespräch als eine neue Lernmöglichkeit und als weiteres Glied auf Ihrem Weg zu mehr Erfolg.

 

17. Können alle Menschen lernen, erfolgreich zu telefonieren?

Nicht jeder kann Weltmeister im Hundertmeterlauf werden, auch nicht die Nummer eins in der Tennisweltrangliste. Auch reicht die musikalische Begabung nicht in jedem Fall zur Karriere als Pianistin oder Sänger. Jeder von uns hat andere Begabungen, unterschiedliche Denk- und Verhaltensstile. Dennoch schlummern in uns allen viele Potenziale, die wir fördern können. Sich für andere Leute zu interessieren, Menschen miteinander in Kontakt zu bringen oder eine Rede zu halten - all das kann man bis zu einem bestimmten Grad lernen, wenn auch nicht von 0 auf 100 an einem Tag, sondern jeden Tag ein bisschen mehr. Um das eigene Verhalten am Telefon zu verbessern und zu optimieren, sollten einige wesentliche Aspekte beachtet werden. Dazu zählen die nachfolgenden drei Punkte.

Freundlichkeit

Bei allen Umfragen taucht dieser Begriff auf den Wunschlisten auf. Wir alle wollen freundlich behandelt werden. Am besten stellen Sie sich einen Spiegel auf Ihren Schreibtisch und kontrollieren Ihr Gesicht, das Sie Ihren Gesprächspartnern "zumuten". Oft denken wir freundlich, aber das Gesicht schaut negativ drein. Also, eine kurze Kontrolle und wir sind auf der sicheren Seite. Auf der sprachlichen Ebene werden Wörter wie "bitte, gern, und danke" als sehr freundlich und höflich empfunden.

Namen

Eines der wichtigsten Wörter im Leben ist unser Name. Also sollten wir den anderen mit seinem Namen ansprechen. Ich schlage vor, dies bei der Begrüßung sowie bei der Verabschiedung zu tun. Und da, wo es gut passt, auch im Verlauf des Gesprächs. Aber nicht zu häufig! Lieber einmal weniger als einmal zu viel.

Positive Formulierungen

Das ist für mich eine Wunderwelt, die mich immer wieder fasziniert. Negative Formulierungen in positive Sprachmuster zu verwandeln heißt: Dort, wo Dunkelheit herrscht, die Räume mit Licht zu erhellen.

Hier ein Beispiel:

"Es gibt viel zu viele wirtschaftliche Verluste durch emotionale Unfähigkeit."

Und nun die umgewandelte Form ins Positive:

"Ich schaffe mir täglich wirtschaftliche Vorteile durch emotionale Kompetenz."

Sie können täglich üben, indem Sie die negativen Formulierungen aus der Zeitung, aus dem Fernsehen und in allen Telefonaten für sich notieren, um sie dann in eine aufbauende Variante zu transportieren. Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, aktive und positive Sprachmuster zu sammeln. Es ist verblüffend, wie viele ich schon zusammengetragen habe. In meinen Seminaren biete ich den Teilnehmern an, diese Sprachmuster für sich zu verwenden. Die Ergebnisse im Kontaktaufbau und in den Verkaufsgesprächen sind sensationell.

 

18. Was kann ich konkret tun, um aus meinen Telefonaten zu lernen?

Neben einer guten Vorbereitung gehört in einem solchen Lernprozess auch eine Nachbereitung dazu. Stellen Sie sich nach jedem Telefonat die Frage, was Ihnen diesmal besonders gut gelungen ist. Die nachfolgenden Anregungen können Sie in Ihrer Analyse unterstützen:

  • Der Einstieg ist mir sehr gut gelungen.
  • Ich habe viel besser zugehört als im letzten Gespräch.
  • Es ist mir gut gelungen, meine Schlüsselwörter einzusetzen.
  • Mit offenen Fragen bekam ich gezielte Informationen.
  • Ich habe den Namen meines Gesprächspartners genannt.
  • Meine ruhige und dennoch feste Stimme tat dem Telefonat gut.
  • Es ist mir gelungen, eine interessante Atmosphäre entstehen zu lassen.
  • Meine positiven Sprachmuster haben Wunder gewirkt.
  • Ich habe mich in diesem Telefonat sehr wohlgefühlt.
  • Ich habe mir einige wertvolle Notizen gemacht.
  • Mir wurde diesmal wirklich klar, dass ich mich in jedem Telefongespräch noch weiter verbessern kann.

 

19. Welche Stärken muss ich noch intensiver entwickeln, um sie beim Telefonieren effektiv einsetzen zu können?

Eine unverwechselbare Stimme:

Jede Stimme kann durch ein wenig "Sonne" in der positiven Wirkung noch verstärkt werden.

Bildhafte positive Sprachmuster:

Viele Formulierungen können durch "positive Bilder" noch intensiver die emotionale Ebene ansprechen.

Das Siegel von Freundlichkeit und Verschwiegenheit:

Mit guter Laune und Freundlichkeit behandeln Sie nicht nur den anderen besser, sondern ernten selbst Harmonie und Energie.

Die Fähigkeit, langfristige Beziehungen aufzubauen:

Wenn die Beziehungsebene stimmig ist, läuft ein Telefonat immer besser. Wer Beziehungen aufbaut und pflegt, hat eine wunderbare Basis für Freundschaften und geschäftliche Erfolge.

Ständiger Zuwachs an Sachverstand und Wissen:

Wenn Sie auch in der Sache fit sind (Zahlen, Daten, Fakten), dann schaffen Sie optimale Bedingungen für Vertrauen auf Kundenseite.

 

20. Wie kann ich an meiner Einstellung arbeiten, jedes Gespräch als Trainingseinheit zu sehen?

Jeder Sportler, jeder Musiker oder Moderator geht davon aus, dass er die eigene Leistung noch weiter steigern kann. Es bedarf lediglich der täglichen Aufmerksamkeit dafür. Wenn Sie diesen "Selbstlernprozess" auf Ihre täglichen Telefonate übertragen, wird es wichtig, "schriftlich" zu telefonieren. Halten Sie bestimmte Fragen Ihrer Kunden oder sonstigen Partner am Telefon fest. Notieren Sie jeden Tag eine Antwort auf Ihre Frage: "Was habe ich heute in meinen Telefongesprächen gelernt"?

Sie kennen meinen Slogan: "Erfolg ist, was wir täglich tun." Lernen Sie täglich dazu. Schreiben Sie es auf. Machen sie sich täglich bewusst, dass Sie einen kleinen Schritt weiter in die richtige Richtung gehen. Dann wird auch für Sie jedes Telefonat zum doppelten Erfolg: für Ihr Ziel und als "Lern-Geschenk".

 

21. Wie kann ich "Trainingsinhalte" für mich festlegen? Ich weiß doch gar nicht, wer in welcher Sache anruft?

Es gibt Bereiche im Selbst-Coaching, die wir in jedem Telefonat einsetzen und üben können. Z. B. Freundlichkeit, denn durch Freundlichkeit und Respekt wird jedes Gespräch bereichert. Dann können Sie immer auch aktives Zuhören trainieren. Formulieren Sie im Anschluss an das, was die andere Person sagt, eine offene Frage. Nehmen wir an, die Person am anderen Ende formuliert: "Ich bin noch nicht ganz sicher, wie wir die Besprechung morgen gestalten werden." Ihr Frage könnte lauten: "Welche Punkte sind für Sie denn besonders wichtig?" Und schon haben Sie alle Chancen, Ihr Gespräch erfolgreich aufzubauen und weiterzuentwickeln.

 

22. Bei jedem Gespräch muss ich an "zig" Sachen denken. Und jetzt auch noch ans Trainieren?

Der Trainingsgedanke wird Ihnen sehr schnell in Fleisch und Blut übergehen, wenn Sie ein schriftliches Erfolgsprotokoll dafür nutzen. Nach jedem Telefongespräch eine kleine Notiz - und Sie werden schwarz auf weiß sehen, wie Sie jeden Tag ein wenig besser werden. Ihr Bewusstsein und Ihre Wahrnehmung für ergebnis- und erlebnis-orientiertes Telefonieren werden sich positiv steigern. Falls Sie beruflich viel telefonieren und Menschen führen, entwickeln Sie automatisch Ihren individuellen Coaching-Leitfaden für sich und Ihre Mitarbeiter.

 

23. Kann ich für mich einen Erfolgsfahrplan festlegen?

Die drei wichtigsten Abteilungen für...

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: ohne DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "glatten" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Ein Kopierschutz bzw. Digital Rights Management wird bei diesem E-Book nicht eingesetzt.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Dateiformat: PDF
Kopierschutz: ohne DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Ein Kopierschutz bzw. Digital Rights Management wird bei diesem E-Book nicht eingesetzt.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

10,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB ohne DRM
siehe Systemvoraussetzungen
PDF ohne DRM
siehe Systemvoraussetzungen
Hinweis: Die Auswahl des von Ihnen gewünschten Dateiformats und des Kopierschutzes erfolgt erst im System des E-Book Anbieters
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok