Das "neue" Verständnis des Sündenbegriffs und seine Auswirkungen auf das gesellschaftliche Miteinander

 
 
GRIN Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 11. August 2020
  • |
  • 33 Seiten
 
E-Book | PDF ohne DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-346-22315-9 (ISBN)
 
Studienarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Didaktik - Theologie, Religionspädagogik, Note: 1,3, Universität Bielefeld, Veranstaltung: Grundkurs Religionspädagogik / Grundkurs Systematische Theologie, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Modulabschlussarbeit beschäftigt im systematisch-theologischen Teil mit dem Oberthema Sünde im Kontext der Ur-Geschichte aus dem Alten Testament. Dabei werden Exkurse zur Rechtfertigungslehre Luthers ebenso wie die Betrachtung des Sündenbegriffs aus sozialethischer Perspektive miteingebunden. Im religionspädagogischen Teil geht es dann darum, eine konkrete Unterrichtseinheit zum Thema "Wie Sünde das gesellschaftliche Miteinander beeinflusst" in einer 7. Klasse darzulegen. Hier ist eine sechstündige Unterrichtsreihe inkl. Kommentar vorhanden. Die 18 Teilnehmer des Unterrichts besuchen seit der Grundschule durchgängig den Religionsunterricht (RU) und kennen schon viele biblischen Geschichten und Inhalte. Mit dem Sündenbegriff haben sie sich bisher kaum auseinandergesetzt, weswegen ein Zurückgreifen auf die Urgeschichte im Alten Testament viel Sinn macht, weil die meisten von ihnen mit Adam, Eva, Kain und Abel bereits viel anfangen können. Hierzu später mehr in meinem Unterrichtsentwurf. Innerhalb der Klasse gibt es viele kleine Gruppen, wodurch es immer mal wieder zu Ausgrenzung und Enttäuschungen kommt, weil nicht alle einen respektvollen Umgang miteinander pflegen. Im RU machen sie dafür nahezu alle interessiert und diszipliniert mit. Die SuS nehmen motiviert am RU teil. Sie kennen diverse Methoden und sind mit der Durchführung dieser vertraut, was die Durchführung des RU wesentlich erleichtert.
  • Deutsch
  • 0,93 MB
978-3-346-22315-9 (9783346223159)
weitere Ausgaben werden ermittelt

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: ohne DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Ein Kopierschutz bzw. Digital Rights Management wird bei diesem E-Book nicht eingesetzt.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

12,99 €
inkl. 5% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF ohne DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen