Der Umgang mit Liebe und Sexualität in Adoleszenzromanen. Benjamin Leberts "Crazy" und Wolfgang Herrndorfs "Tschick"

 
 
GRIN Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 21. April 2020
  • |
  • 14 Seiten
 
E-Book | PDF ohne DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-346-15150-6 (ISBN)
 
Fachbuch aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,0, , Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit befasst sich mit den beiden Romanen "Crazy" und "Tschick" und untersucht diese auf Merkmale des Adoleszenzromans. Im Vordergrund steht der Umgang mit Liebe und Sexualität der beiden Hauptfiguren Benjamin und Maik in den jeweiligen Romanen. Liebe, Sexualität und auch Freundschaft gehören zum Erwachsenwerden wie die harte Selbsteinschätzung über genau diese Themen. Der 14-jährige Maik Klingenberg, der "langweilige" Protagonist in "Tschick" von Wolfgang Herrndorf, fragt sich zumindest: "[...] ob Verliebtsein immer so peinlich ist" und kommt zu dem Entschluss, dass er "anscheinend [...] kein großes Talent dafür [habe]." Auch Benjamin Lebert, der in "Crazy" autobiografisch von seiner Zeit als 16-jähriger Sitzenbleiber an einem Internat erzählt, hatte "bisher genauso viel Glück [mit Mädchen] wie in der Schule. Nämlich gar keins." Seine Schlussfolgerung zieht er direkt: "Nur im Zuschauen hatte ich immer Glück. Im Zuschauen, wie andere Typen die Mädchen aufgabelten, in die ich mich verliebt hatte. Darin war ich echt gut." "Crazy" wie auch "Tschick" können aufgrund der Phase des Erwachsenwerdens, in der sich ihre Protagonisten Maik und Benjamin gerade befinden, und auch der Einfachheit halber leicht in die Kategorie des Jugendromans abgelegt werden. Doch ist der Jugendroman als Überordnung zu sehen und der Adoleszenzroman als eine spezifische Erscheinungsform oder Subgattung des modernen Jugendromans.
  • Deutsch
  • 0,51 MB
978-3-346-15150-6 (9783346151506)

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: ohne DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Ein Kopierschutz bzw. Digital Rights Management wird bei diesem E-Book nicht eingesetzt.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

12,99 €
inkl. 5% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF ohne DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen