Das Mindesthaltbarkeitsdatum ist kein Wegwerfsignal. Mindestens heißt mindestens

Eine theoretische und empirische Studie zum Respekt gegenüber Lebensmitteln auf Basis einer Social-Media-Befragung.
 
 
GRIN Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 17. April 2020
  • |
  • 26 Seiten
 
E-Book | PDF ohne DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-346-14992-3 (ISBN)
 
Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich BWL - Unternehmensethik, Wirtschaftsethik, Note: 1,3, Hochschule Heilbronn, ehem. Fachhochschule Heilbronn, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit befasst sich mit der Thematik des Mindesthaltbarkeitsdatums und Möglichkeiten, sogenannten Food Waste zu reduzieren oder gar zu vermeiden. Das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) garantiert, wie lange der Inhalt einer ungeöffneten Packung keinen Qualitätsverlust erleidet. Wird die Ware länger gelagert, hängt es von äußeren Umständen ab, ob sie weiterhin zu konsumieren ist. Somit ist das Mindesthaltbarkeitsdatum nicht automatisch ein Wegwerfsignal. Viele Menschen haben jedoch scheinbar verlernt, ihre Sinne zu nutzen, um zu entscheiden, welche Lebensmittel noch zum Verzehr geeignet sind. In der heutigen Zeit ist angesichts von landwirtschaftlicher Massenproduktion und ständiger Verfügbarkeit von Nahrung der Respekt vor Lebensmitteln und ihrem Wert abhandengekommen. Auch das Bewusstsein, Nahrung für den Winter oder karge Zeiten lagern zu müssen, ist in Zeiten des Supermarkts fast vollständig verloren. Eine Studie für das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) hat 2012 festgestellt, dass jedes achte Lebensmittel - meist noch in Originalverpackung - entsorgt wird. Das bedeutet pro Kopf und Jahr etwa zwei volle Einkaufswagen im Wert von 235 EUR. Um Lebensmittel herzustellen, werden aber viel Energie und andere Ressourcen verbraucht. Hier ist vor allem die Verschwendung zu kritisieren, da Nahrungsmittel weggeworfen werden, obwohl sie noch gegessen werden könnten.
  • Deutsch
  • 1,01 MB
978-3-346-14992-3 (9783346149923)

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: ohne DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Ein Kopierschutz bzw. Digital Rights Management wird bei diesem E-Book nicht eingesetzt.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

14,99 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF ohne DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen