Hat die Ausbürgerung von Wolf Biermann dem Ruf der DDR geschadet? Reaktion einiger westdeutscher Medien

 
 
GRIN Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 8. Juli 2020
  • |
  • 23 Seiten
 
E-Book | PDF ohne DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-346-20237-6 (ISBN)
 
Studienarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Nachkriegszeit, Kalter Krieg, Note: 3, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Sprache: Deutsch, Abstract: Es gilt als der größte kulturpolitische Skandal der DDR. Am 16. November im Jahre1976 wurde dem deutschen Liedermacher Wolf Biermann das Recht auf weiteren Aufenthalt in der Deutschen Demokratischen Republik entzogen. Eine zuvor genehmigte Konzertreise wurde dem Dichter zum Verhängnis, die Rückkehr in die Bundesrepublik wird ihm folglich verweigert. Die SED hatte sich über Nacht einen ihrer prominentesten Kritiker entledigt. In der vorliegenden Arbeit soll sich mit der Ausbürgerung Wolf Biermanns beschäftigt werden. Das Verbot der Rückkehr sorgte für große Protestaktionen in der DDR, in der BRD und sogar auf der gesamten Welt. Es werden an mehreren Stellen Zitate aus einigen BRD-Medien eingefügt und dahingehend analysiert. Zuvor wird sich noch einmal kurz damit beschäftigt, wie es überhaupt zu der Ausbürgerung kommen konnte und sich schließlich mit den Reaktionen in einigen westdeutschen Medien beschäftigt. Zu diesen Medien zählen der SPIEGEL und die ZEIT. Inwieweit, dass Ministerium für Staatssicherheit Biermann beeinflusste, wird ebenfalls einen kleinen Teil der Arbeit einnehmen. Ein abschließendes Resümee soll das Zusammengetragene noch einmal übersichtlich darlegen.
  • Deutsch
  • 0,68 MB
978-3-346-20237-6 (9783346202376)
weitere Ausgaben werden ermittelt

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: ohne DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Ein Kopierschutz bzw. Digital Rights Management wird bei diesem E-Book nicht eingesetzt.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

12,99 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF ohne DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen