Der versteckte Fontane

und wie man ihn findet
 
 
Hirzel (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 18. Juli 2014
  • |
  • 284 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-7776-2422-8 (ISBN)
 
Wie seine Effi Briest, hatte Theodor Fontane nicht das Bedürfnis, sich auszusprechen; seine Botschaften versteckte er zwischen den Zeilen seiner Dialoge.
Um sie herauszulesen, wendet der Autor historische und biographische Forschung nach Wittgensteins Philosophie der natürlichen Sprache an. Dann liest man wie ein zeitgenössischer Insider und sieht zu, wie Fontane beim Schreiben Versteck spielt, seine Manuskripte wie Versteckplätze behandelt, die Erinnerungen an seine Eltern verfälscht, Bismarck mehrfach provoziert, hinter vier Romanen über seine frühverstorbene, uneheliche Tochter phantasiert, sowie seinen Todestag und Stunde lange im voraus wählt.
  • Deutsch
  • Stuttgart
  • |
  • Deutschland
  • 1
  • |
  • 1 s/w Abbildung
  • |
  • 1 schw.-w. Abb.
  • 10,80 MB
978-3-7776-2422-8 (9783777624228)
weitere Ausgaben werden ermittelt
1 - Inhaltsverzeichnis?????????????????????????????????????????????????? [Seite 6]
2 - Erstes Vorwort?????????????????????????????????????????? [Seite 8]
3 - 1 Meine Kinderjahre: die Brücke zwischen Leben und Kunst?????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 12]
3.1 - 1.1 Ostereiersuche?????????????????????????????????????????????????? [Seite 12]
3.2 - 1.2 Wittgensteins Anwendung???????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 17]
3.3 - 1.3 "Und wenn sie dich suchen"?????????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 21]
3.4 - 1.4 Zitierkunst als Versteckspiel???????????????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 29]
3.5 - 1.5 Die erste Liebe gefunden?????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 39]
3.6 - Nachträge 2005?????????????????????????????????????????? [Seite 48]
4 - 2 Psychographie und Correktur???????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 56]
5 - 3 Mythen und Selbstanalyse?????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 70]
5.1 - 3.1 Wie der Vater, so nicht der Sohn?????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 70]
5.2 - 3.2 Ein nicht beglückende Mutter?????????????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 85]
5.3 - 3.3 Mutterideal Melusine?????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 96]
5.4 - 3.4 Dieses Buch gehört dem Kaiser???????????????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 107]
6 - 4 Jenseits des Wortlauts?????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 112]
6.1 - 4.1 Nietzsche-Kritik im Spiel mit dem Wortlaut?????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 112]
6.2 - 4.2 Souffleuse Lou Andreas-Salomé???????????????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 120]
6.3 - 4.3 Eine Brücke mit Lücken : Fritz Mauthner???????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 127]
6.4 - 4.4 Von Wittgensteins 'Sehen als' zu Kuhns 'Paradigma'?????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 132]
6.5 - 4.5 Paradigmatisches Beispiel Schach von Wuthenow???????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 136]
6.6 - 4.6 Was heißt 'Verstehen'? Beispiele?????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 138]
7 - 5 Grete Minde und andere Provokationen?????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 146]
7.1 - 5.1 Eine unpassende Bemerkung???????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 146]
7.2 - 5.2 Der Karriereknick und seine Wende???????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 148]
7.3 - 5.3 Tagträume eines Theaterkritikers?????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 151]
7.4 - 5.4 Wenn die Zeitgeschichte mitschreibt???????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 155]
7.5 - 5.5 Wortlose Pointen?????????????????????????????????????????????????????? [Seite 160]
7.6 - 5.6 Wurde Fontane geschnitten??????????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 166]
7.7 - 5.7 Provokation durch Plagiat und Plagiatsvorwurf???????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 169]
7.8 - 5.8 Der falsche Verleger????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 176]
8 - Zweites Vorwort???????????????????????????????????????????? [Seite 184]
9 - 6 Abbitte für Kindesverrat?????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 190]
9.1 - 6.1 Paul Heyse als Zeuge?????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 190]
9.2 - 6.2 Die Fakten um Emilie Henriette Machold?????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 192]
9.3 - 6.3 Die Meerfrau im Zeichen des Feminismus?????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 198]
9.4 - 6.4 Der Emilie-Henriette Zyklus???????????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 200]
9.4.1 - 6.4.1 Ellernklipp???????????????????????????????????????????????? [Seite 200]
9.4.2 - 6.4.2 G raf Petöfy?????????????????????????????????????????????????? [Seite 204]
9.4.3 - 6.4.3 Die natürliche Undine und die legitime Melusine???????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 207]
9.4.4 - 6.4.4 Der Gedenkroman Irrungen, Wirrungen???????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 211]
9.4.5 - 6.4.5 Quitt???????????????????????????????????? [Seite 220]
9.5 - 6.5 Wohin danach????????????????????????????????????????????????? [Seite 225]
10 - 7 Die Kunst des Sterbens?????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 230]
10.1 - Vorneweg?????????????????????????????? [Seite 230]
10.2 - 7.1 Letzte Worte, letzte Zeilen???????????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 231]
10.3 - 7.2 Vier Einzüge am 20. September???????????????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 233]
10.4 - 7.3 Sechs Selbstmörder (mindestens)???????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 238]
10.5 - 7.4 Der zweite Anlauf???????????????????????????????????????????????????????? [Seite 241]
10.6 - 7.5 Die Wahl des Mittels?????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 244]
10.7 - 7.6 "Um neun ist alles aus"???????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 252]
10.8 - 7.7 Die Wahl des Tages?????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 256]
10.8.1 - 7.7.1 Die Begründung vom 20. September 1873???????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 257]
10.8.2 - 7.7.2 Die Statistik spricht???????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 258]
10.8.3 - 7.7.3 Tiefpunkt 1859?????????????????????????????????????????????????????? [Seite 260]
10.8.4 - 7.7.4 Nachträglicher Startpunkt, der 20./21. September 1848???????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 263]
10.8.5 - 7.7.5 Die Wende von Jahnsfelde 1862???????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 264]
10.9 - 7.8 Blumen auf einem Kindergrab / Melusines Badehäuschen?????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 269]
10.10 - 7.9 Meilenstein 20./21. September im Stechlin???????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 272]
10.11 - 7.10 Der alte Fontane auf der Schaukel?????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 275]
11 - Literatur???????????????????????????????? [Seite 278]
12 - Zitierweise und Abkürzungen???????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 278]
13 - Zitierte und angeführte Literatur???????????????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 279]
14 - Verzeichnis der Werke Theodor Fontanes?????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 284]
15 - Verzeichnis wichtiger Themen und Namen?????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????? [Seite 285]
BISAC Classifikation

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

39,80 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen