Was vom Tode übrig bleibt

Ein Tatortreiniger berichtet
 
 
Random House ebook (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 9. Mai 2011
  • |
  • 256 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-641-05694-0 (ISBN)
 
Er kommt, wenn das Leben gegangen ist
Peter Anders ist Tatortreiniger. Er beseitigt, was der Tod hinterlassen hat. Jetzt schildert er erstmals seine spektakulärsten Fälle. Er erzählt von den Begegnungen mit den Angehörigen, von den Schicksalen, die sich hinter den Wohnungstüren verbergen, vom Geruch des Todes, den man nie wieder vergisst - spannende Kriminalfälle, bewegende Schicksale, Grenzer - fahrungen!


Peter Anders, geboren 1966, erkannte durch seine Einsätze als Feuerwehrmann bei der Berufsfeuerwehr München den Bedarf an Fachleuten, die den Angehörigen die Tatort-, Leichenfundort- und Unfallortreingung abnehmen. Er gründete seine Firma ' ASD München' und ist seit 2005 als einer der wenigen Tatortreiniger Deutschlands tätig. Peter Anders ist verheiratet und lebt mit seiner Frau und den zwei Töchtern bei München. Sein erstes Buch 'Was vom Tode übrig bleibt' (2011) war ein Bestseller.
  • Deutsch
  • 0,57 MB
978-3-641-05694-0 (9783641056940)
3641056942 (3641056942)
weitere Ausgaben werden ermittelt
22. Gift (S. 144-145)

Unsere Giftkammer ist eigentlich nicht mein Lieblingsthema. Kein Schädlingsbekämpfer redet gerne davon, nicht, weil die Mittel so geheim wären, aber Gift ist nun mal Gift. Wir wissen, wie man die Mittel verantwortungsvoll einsetzt und wie man niemanden schädigt, und manches aus unserem Programm ist für den Menschen sogar völlig unschädlich. Aber es geht halt nicht immer ohne Chemie. Und auch bei der Tatortreinigung kann man auf Insektizide nicht verzichten. Es geht ja schon mit dem ersten Schritt los.

Wir haben eine lange liegende Leiche mit dem entsprechenden Fliegenbefall. Hunderte, Tausende Fliegen, und die hauen nicht ab, wenn man ein Fenster aufmacht, weil es draußen eben nicht so lecker nach Leiche riecht wie drinnen. Also müssen sie weg, sonst kann man überhaupt nicht arbeiten. Wir wählen meist PPBO FOG 150, mit dem Nebelautomat, was eigentlich nichts anderes ist als eine Sprühdose, auf die man nicht dauernd selbst drücken muss. Man stellt sie in die Zimmermitte, ein bisschen erhöht, auf einen Stuhl oder eine kleine Trittleiter, drückt drauf und verlässt den Raum. Man kann sagen, dass PPBO FOG 150 durchaus ein umweltfreundliches Insektizid ist.

Der Wirkstoff darin ist ein Pyrethrum-Extrakt, ein Sud aus Korbblütlern – also Blütenblättern, vor allem von Chrysanthemen, den Zierpflanzen, die viele in ihren Vorgärten haben. Das Wissen um seine Wirksamkeit ist nicht neu, das Mittel hat man schon in der Antike genutzt, sein größter Vorteil war damals aber auch sein größter Nachteil: Pyrethrum ist ein Kurzzeitinsektizid. Es lagert sich nirgends an und baut sich durch Sonnen- und Tageslicht von selbst ab – und deswegen konnten die alten Römer es nicht beliebig lagern und aufheben. Heute kann man es recht gut stabilisieren und den Vorteil nutzen: Von unserem PPBO FOG 150 ist nach spätestens 48 Stunden nichts mehr vorhanden, ohne dass jemand was abwaschen oder neutralisieren hätte müssen. Der Nachteil ist allerdings auch klar:

Bei einem Eier legenden Schädling brauchen die Larven zum Schlüpfen meistens mehr als 48 Stunden, und wenn sie rauskommen, ist kein Insektizid mehr da. Aber bei der Tatortreinigung ist das zunächst nicht das Problem, sondern das Ziel ist, ein Umfeld zu bekommen, in dem man arbeiten kann, ohne dass man dauernd den Mund voller Fliegen hat. Und dafür sorgt das Pyrethrum, das einen sogenannten Knock-down-Effekt hat:

Es ist ein Kontaktgift, das über die Gelenkspalten der Insekten in deren Körper eindringt, dort die Arbeit der Nervenzellen verhindert und so zu einer sofortigen und kompletten Lähmung der Atmung führt. Die gute Umweltverträglichkeit des Pyrethrum erkennt man auch daran, dass es allein angewendet vermutlich nicht helfen würde, weil es so rasch zerfällt, dass die Insekten sich durchaus noch erholen könnten. Deshalb mischt man Piperonylbutoxid bei, das zwar nicht giftig ist, aber die Wirkungszeit verlängert. Sonst wären die Fliegen nach einer halben Stunde wieder fit.

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

7,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen