Die Musterfeststellungsklage

Streitgegenstand/Rechtshängigkeit/Musterfeststellungsurteil
 
 
Duncker & Humblot (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 2. Juli 2020
  • |
  • 263 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-428-55938-1 (ISBN)
 

Mit der Musterfeststellungsklage hat der Gesetzgeber die ZPO erstmals um ein kollektives zivilprozessuales Rechtsinstrument ergänzt, um so die Geltendmachung von Streu- und Massenschäden zu verbessern. Die Ausgestaltung der Klage wirft jedoch zahlreiche Fragen auf, deren Klärung insbesondere für die Rechtspraxis von zentraler Bedeutung ist. Die Arbeit hat es sich daher zur Aufgabe gemacht, unter Heranziehung bereits entwickelter Grundsätze zum KapMuG, die wesentlichen Aspekte der Musterfeststellungsklage zu beleuchten. Im Mittelpunkt der Betrachtung stehen die Auseinandersetzung mit dem Streitgegenstand, die Rechtshängigkeit der Klage sowie das Musterfeststellungsurteils als solches. Diese Institute werden dogmatisch untersucht, systematisch eingeordnet und ihre prozessualen Implikationen aufgezeigt. Abschließend wird anhand der gefundenen Ergebnisse die Vereinbarkeit der neu geschaffenen Klage mit den zivilprozessualen Grundsätzen und verfassungsrechtlichen Vorgaben geprüft

E-Book
  • Dissertationsschrift
  • |
  • 2019
  • |
  • Universität Würzburg
1. Auflage 2020
  • Deutsch
  • Berlin
  • |
  • Deutschland
  • 2,49 MB
978-3-428-55938-1 (9783428559381)
10.3790/978-3-428-55938-1
weitere Ausgaben werden ermittelt

Anna Amrhein studierte Rechtswissenschaften an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Während des Studiums arbeitete sie an der Professur für bürgerliches Recht und Zivilprozessrecht bei Prof. Dr. Inge Scherer. Nach dem ersten Staatsexamen und seit der Anfertigung ihrer Doktorarbeit ist sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Öffentliches, Deutsches und Europäisches Umweltrecht und Rechtsvergleichung von Prof. Dr. Ralf Brinktrine tätig. Ihre Promotion durch die Juristische Fakultät erfolgte im November 2019. Seit April 2020 ist sie Rechtsreferendarin am Oberlandesgericht Bamberg

1. Einleitung
Anlass der Untersuchung - Gang der Untersuchung

2. Kollektiver Rechtsschutz - eine Herausforderung für das Erkenntnisverfahren
Die Aufgaben und der Zweck des Zivilprozesses - Kollektivinteressen: Öffentliche Interessen und Gruppeninteressen - Kollektiver Rechtsschutz - Typisierung von Schäden

3. Die Einführung der Musterfeststellungsklage
Das Gesetzgebungsverfahren - Ziele der Musterfeststellungsklage - Das Verfahren nach den §§ 606 ff. ZPO

4. Kollektiver Rechtsschutz in Deutschland bis zum 31. Oktober 2018
Kollektive Rechtsschutzverfahren - Bündelungsmöglichkeiten von Verfahren nach der Zivilprozessordnung - Alternative Streitbeilegung

5. Der Streitgegenstand der Musterfeststellungsklage
Das Streitgegenstandsverständnis der Zivilprozessordnung - Der Streitgegenstandsbegriff anderer kollektiver Verfahren - Der Streitgegenstand der Musterfeststellungsklage

6. Die Rechtshängigkeit des Musterfeststellungsverfahrens
Die Rechtshängigkeit im Allgemeinen - Die Rechtshängigkeit eines Verfahrens nach dem KapMuG - Die Rechtshängigkeit des Musterfeststellungsverfahrens

7. Das Musterfeststellungsurteil
Die Urteile eines Musterfeststellungsverfahrens - Die Rechtskraftwirkung der Urteile im Musterfeststellungsverfahren - Die Bindungswirkung des Musterfeststellungsurteils - Die dogmatische Einordnung der Bindungswirkung - Weitere Wirkungen des Musterfeststellungsurteils

8. Die Vereinbarkeit der Musterfeststellungsklage mit den Grundsätzen des Zivilprozesses und verfassungsrechtlichen Vorgaben
Prozessmaximen und Verfahrensgrundsätze im Zivilprozess - Zusammenfassung / Fazit - Verfassungsrechtliche Anforderungen

9. Zusammenfassung in Thesen
Der Streitgegenstand der Musterfeststellungsklage - Die Rechtshängigkeit des Musterfeststellungsverfahrens - Das Musterfeststellungsurteil - Die Vereinbarkeit der MFK mit den Grundsätzen des Zivilprozesses und verfassungsrechtlichen Vorgaben

Literaturverzeichnis

Sachverzeichnis

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

71,90 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen