Freiarbeit und Leistung

in der Montessori-Pädagogik
 
 
Verlag Herder
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 19. August 2019
  • |
  • 176 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-451-81846-2 (ISBN)
 
In diesem Band wird an 24 Praxis-Beispielen aus der Montessori-Freiarbeit - allesamt erprobt und mit zahlreichen Fotos veranschaulicht - aufgezeigt, wie Leistung in der Freiarbeit gewertschätzt und bewertet werden kann. Vor dem Hintergrund Maria Montessoris Verständnisses vom Kind und seiner Leistung, sich selbst zu erschaffen und weiterzuentwickeln, wird der pädagogische Leistungsbegriff erläutert und mit den gesellschaftlichen Ansprüchen verknüpft. Die Forderung einer Kompetenzorientierung, nach der sich eine Leistungsbewertung ausrichten sollte, wird unter die Lupe genommen und mit der Freiarbeit im Sinne Maria Montessoris verbunden.
1. Auflage
  • Deutsch
  • München
  • |
  • Deutschland
  • 16,90 MB
978-3-451-81846-2 (9783451818462)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Dr. Silke Allmann, Dozentin an der Universität Koblenz-Landau, ist Theorie-Dozentin der Deutschen Montessori-Vereinigung und Mitglied des Vorstandes der Deutschen Montessori-Vereinigung.

Esther Stein, Lehrerin an einer Montessorischule in Köln, Theorie-Dozentin der Deutschen Montessori-Vereinigung.
1 - Freiarbeit und Leistung in der Montessori-Pädagogik [Seite 1]
2 - Impressum [Seite 5]
3 - Inhaltsverzeichnis [Seite 6]
4 - Einleitende WorteFreiarbeit und Bewertung von Leistung -wie passt das zusammen? [Seite 8]
5 - TEIL A: Theoretische Grundlagen [Seite 10]
6 - 1. Was ist Leistung? [Seite 11]
6.1 - 1.1Der pädagogische Leistungsbegriff [Seite 12]
6.2 - 1.2Der Leistungsbegriff bei Maria Montessori [Seite 15]
6.3 - 1.3Erziehung zur Leistung [Seite 18]
7 - 2. Vom kompetenzorientierten Arbeiten und Umdenken [Seite 21]
7.1 - 2.1Kompetenzorientierung [Seite 22]
7.2 - 2.2Leistungsbewertung und Leistungskultur [Seite 24]
8 - 3. Leistungserziehung und Leistungskultur in der Freiarbeit [Seite 33]
8.1 - 3.1Das Bedingungsgefüge der Montessori-Freiarbeit [Seite 34]
8.2 - 3.2Sensible Phasen [Seite 34]
8.3 - 3.3Die vorbereitete Umgebung [Seite 35]
8.4 - 3.4Heterogene Gruppe der Kinder [Seite 39]
8.5 - 3.5Freiheit und Begrenzung [Seite 40]
8.6 - 3.6Leistungserziehung in der Montessori-­Freiarbeit [Seite 42]
9 - TEIL B: Praxisbeispiele aus der ­Freiarbeit [Seite 44]
10 - 1. Mathematische Bildung [Seite 45]
10.1 - 1.1Muster legen mit den rot-blauen Stangen [Seite 46]
10.2 - 1.2Arbeit mit der geometrischen Kommode [Seite 50]
10.3 - 1.3Addition mit dem Streifenbrett [Seite 54]
10.4 - 1.4Goldene Perlen: Bündeln und Tauschenim Dezimalsystem [Seite 58]
10.5 - 1.5Lineares Auslegen der Zahlenplättchendes Hunderterbrettes [Seite 62]
10.6 - 1.6Addition mit dem Markenspiel [Seite 66]
10.7 - 1.7Auslegen der Einmaleins-Reihen mitden farbigen Perlenstäbchen [Seite 70]
10.8 - 1.8Schriftliches Dividieren mit der »Großen Division« [Seite 75]
10.9 - 1.9Arbeit mit der Balkenwaage [Seite 79]
10.10 - 1.10Zusammenfassende Betrachtung [Seite 84]
11 - 2. Sprachliche Bildung [Seite 85]
11.1 - 2.1Anlaute heraushören und Sandpapier-Buchstaben zuordnen [Seite 86]
11.2 - 2.2Wörter legen mit dem Buchstabenkasten [Seite 89]
11.3 - 2.3Erstes Lesen und Schreiben mit der ­Lesedose [Seite 92]
11.4 - 2.4Die Wortart »Nomen« mit dem Bauernhof sichern [Seite 95]
11.5 - 2.5Satzteile mit der Sterntabelle kennen lernen [Seite 99]
11.6 - 2.6Satzteile mit dem Satzzerlegungskasten bestimmen [Seite 103]
11.7 - 2.7Zusammenfassende Betrachtung [Seite 106]
12 - 3. Naturwissenschaftliche ­Bildung [Seite 107]
12.1 - 3.1Arbeit mit dem Tierpuzzle [Seite 108]
12.2 - 3.2Arbeit mit der Kontinentenkiste [Seite 112]
12.3 - 3.3Arbeit mit den Planetenmodellen [Seite 116]
12.4 - 3.4Bauen eines Stromkreises [Seite 121]
12.5 - 3.5Versuche zur Wärmelehre [Seite 124]
12.6 - 3.6Gestalten eines Plakates zum Thema Schildkröten [Seite 129]
12.7 - 3.7Zeitabläufe visualisieren mit der ­Lebenskette [Seite 135]
12.8 - 3.8Zusammenfassende Betrachtung [Seite 140]
13 - 4. Formen der Leistungs­dokumentation [Seite 141]
13.1 - 4.1Ordner oder Hängeregister für jedes ­einzelne Kind [Seite 143]
13.2 - 4.2Individuelles Testatheft mit Übersichten über Kompetenzbereiche [Seite 144]
13.3 - 4.3Lerntagebuch [Seite 156]
13.4 - 4.4Logbuch [Seite 159]
14 - 5. Hilfe zur ­Selbstreflexion: Mit Kindern über ­Leistung sprechen [Seite 161]
15 - 6. Lernstandsgespräche mit den Eltern [Seite 167]
16 - 7. Und am Ende kommen die Kinder zu Wort [Seite 172]
17 - Literatur [Seite 175]
18 - Über die Autorinnen [Seite 178]

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

16,00 €
inkl. 5% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen