Alfred Andersch

Engagierte Autorschaft im Literatursystem der Bundesrepublik
 
 
J.B. Metzler (Verlag)
  • erschienen am 12. August 2016
  • |
  • VII, 374 Seiten
 
E-Book | PDF mit Adobe-DRM | Systemvoraussetzungen
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-476-05482-1 (ISBN)
 
Alfred Anderschs Werkbiographie ist das Thema eines umfassenden interdisziplinären Bandes zu diesem bedeutenden Autor der deutschsprachigen Nachkriegsliteratur. Mit Beiträgen von Literatur-, Medien- und Kunstwissenschaftlern wird Anderschs Gesamtwerk in seinen entstehungs- und wirkungsgeschichtlichen, diskurs- und ideengeschichtlichen Zusammenhängen verortet und in seinen Wechselbeziehungen zu zeitgenössischer Literatur- und Medienästhetik beleuchtet. Anderschs Engagement für eine demokratische Öffentlichkeit in der frühen Bundesrepublik wird aufgrund von bislang wenig bekanntem Quellenmaterial neu diskutiert.
1. Aufl. 2016
  • Deutsch
  • Stuttgart
  • |
  • Deutschland
J.B. Metzler, Part of Springer Nature - Springer-Verlag GmbH
Bibliographie
  • 3,47 MB
978-3-476-05482-1 (9783476054821)
10.1007/978-3-476-05482-1
weitere Ausgaben werden ermittelt
Norman Ächtler, Dr. phil., ist Literatur- und Medienwissenschaftler am Institut für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen.
  • Intro
  • Inhalt
  • Einleitung: Alfred Andersch - Engagierte Autorschaft im Literatursystem der Bundesrepublik
  • I Literatur und Engagement im Kontext
  • Die Werkentwicklung des Autors Alfred Andersch: Der veränderte Engagement-Begriff im Spiegel medialer Bezüge
  • Alfred Andersch - Literatur, das Politische betreffend
  • Alfred Anderschs Die Kirschen der Freiheit:Literaturgeschichte im Plural
  • II Poetik der Beschreibung
  • Die Entscheidung zum Abschied: Freiheit als Erfolg beim jungen Andersch
  • Zwischen Existenzialismus und Strukturalismus, Engagement und Degagement - Alfred Anderschs Poetik des Beschreibens.
  • Gleichnishaftes Erleben - Alfred Anderschs metaphysische Topographien und die Hörspielästhetik der 1950er Jahre.
  • »Diese Unruhe ist es, die in den geglückten Reisebüchern tickt.« Alfred Anderschs Italien.
  • III Versuche der Aufarbeitung
  • Realitätsreferenzen, inadäquate Erzähler undverantwortungsfreie Zonen: Zu Alfred Anderschs RomanEfraim im Kontext des Diskurses der Holocaust- undLagerliteratur
  • Alfred Anderschs Artikel 3 (3) - Über engagierte Lyrik,Metapher und Erinnerungskultur 1976
  • »Franz Kien bin ich selbst« - Alfred Anderschs Der Vatereines Mörders und die >Rehabilitierung< des Rex.
  • Vom Existenzialismus light zur verdeckten Selbstkritik. Biografie, Diskurs und Ästhetik bei Alfred Andersch
  • IV Medienpolitik und Intermedialität
  • »Von der Zumutung höchster Ansprüche« -Die Rundfunkarbeit von Alfred Anderscham Beispiel des Frankfurter Abendstudios.Ein Bericht aus dem Rundfunkarchiv.
  • Scrambling - Alfred Andersch und die Ästhetik der Maschinen
  • Alfred Andersch, André Bazin, Film
  • »Sie macht etwas im Raum, ich in der Zeit.« Zum Künstlerpaar Gisela und Alfred Andersch.
  • V Einflüsse und Einflussnahme
  • Im »Niemandsland« der Literatur zwischen rechts und links. Zum Briefwechsel zwischen Alfred Andersch und Ernst Jünger.
  • Arno Schmidt / Alfred Andersch - Szenen einer Freundschaft1
  • VI Alfred Andersch: Texte und Dokumente
  • 1. Ein erster Anlauf zum Sansibar-Stoff?Eine Landschaftsskizze des jungen Andersch
  • 2. Im Geist der »offenen Diskussion« - Anderschs Rundfunk-Konzept
  • 3. »Eine komplexe Bemühung des Werdens« - Andersch als Herausgeber der deutschen Nachkriegsliteratur
  • 4. »Schwere Unterlassungssünden« -Andersch und die Gruppe 47
  • 5. Nachkriegsliteratur und antifaschistischer Widerstand -Andersch als Brückenbauer nach Italien
  • 6. »Erzählen in kleinen und kleinsten Abschnitten« - Anderschs »pointillistische« Schreibweise
  • 7. »Auch in unserer fast totalen Bürokratie ist es noch die Person, die Einfluss nehmen kann.« - Andersch und die Berufsverbote
  • Beiträgerinnen und Beiträger
  • Personenregister

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Adobe-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose Software Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Adobe-DRM wird hier ein "harter" Kopierschutz verwendet. Wenn die notwendigen Voraussetzungen nicht vorliegen, können Sie das E-Book leider nicht öffnen. Daher müssen Sie bereits vor dem Download Ihre Lese-Hardware vorbereiten.

Bitte beachten Sie bei der Verwendung der Lese-Software Adobe Digital Editions: wir empfehlen Ihnen unbedingt nach Installation der Lese-Software diese mit Ihrer persönlichen Adobe-ID zu autorisieren!

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

49,95 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Adobe-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

49,95 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen