Abbildung von: Transhumanismus - Westend

Transhumanismus

Westend (Verlag)
1. Auflage
Erschienen am 11. April 2023
Buch
Softcover
112 Seiten
978-3-86489-386-5 (ISBN)
14,00 €inkl. 7% MwSt.
Sofort lieferbar
Der Transhumanismus verfolgt das Ziel, die Grenzen der menschlichen Natur zu überschreiten - körperlich wie geistig. Durch den Einsatz verschiedener Technologien sollen die Leistungsfähigkeit erhöht, verlorene Fähigkeiten ersetzt oder gar neue erfunden werden. Aber ist diese Erweiterung des Menschen tatsächlich eine Verbesserung oder nicht viel eher eine Abkehr vom gerade Menschlichen und als solche eine Hinwendung zur Maschine?
Während Stefan Lorenz Sorgner davon überzeugt ist, dass in dieser Überschreitung die Chance einer besseren Welt und einer gesteigerten Lebensqualität liegt, warnt Philipp von Becker vor den Gefahren eines technologiegetriebenen Transhumanismus als letzte Erfüllung eines sinnentleerten, autoritären Kapitalismus, der Überwachung und Entmenschlichung auf die Spitze treibt.
Reihe
Reihe herausgegeben von
Sprache
Deutsch
Verlagsort
Frankfurt
Deutschland
Editions-Typ
Neue Ausgabe
Produkt-Hinweis
Klappenbroschur
Maße
Höhe: 202 mm
Breite: 120 mm
Dicke: 12 mm
Gewicht
156 gr
ISBN-13
978-3-86489-386-5 (9783864893865)
Schlagworte
Schweitzer Klassifikation
Thema Klassifikation
DNB DDC Sachgruppen
Warengruppensystematik 2.0
Philipp von Becker, geboren 1979, lebt als Filmemacher, Autor und Publizist in Berlin. In seinem Buch "Der neue Glaube an die Unsterblichkeit. Transhumanismus, Biotechnik und digitaler Kapitalismus" befasst er sich mit den Möglichkeiten der technischen Transformation des Menschen und dem gesellschaftlich-ökonomischen Wandel durch die Digitalisierung. 2018 reiste er für ein Filmprojekt zu gesellschaftlichen Veränderungen durch neue Technologien durch China.