Die Privatisierung des Imperium Romanum

...früher als VÖLKERWANDERUNG bezeichnet!
 
 
epubli (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 14. September 2017
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 96 Seiten
978-3-7450-2069-4 (ISBN)
 
"Die PRIVATISIERUNG DES IMPERIUM ROMANUM, ...früher Völkerwanderung genannt"! - "der Autor, der diesen Titel gewählt hat, der muß ja einen anständigen Dachschaden haben, was ist denn dem da eingefallen?" "...aber die Römer sind doch untergegangen, weil sie so dekadent waren, und nur mehr umeinandergehurt haben anstatt anständige Kinder zu zeugen. Außerdem sind ein Haufen germanische Naturburschen auf Wanderschaft gegangen und haben mit vollem Recht das marode Römerreich übernommen"! Das dem nicht ganz so war, will der Autor mit dieser Bücherreihe zeigen, in der er, vor allem auf WIKIPEDIA zurückgreifend eine andere Geschichte der so genannten "Völkerwanderungszeit" darstellen will, getrennt nach den daran beteiligten Völkern, die Dank ihrer römischen Nachbarn in den Genuß kamen, den Geschmack von römischer Zivilisation und Recht zu schmecken. aber warum fängt der Autor mit den BATAVERN an? ...und das Römerlager GELDUBA kennt ja sowieso niemand! Was soll das also? Germanien war damals das "Kongobecken" Europas und der Rhein der Kongo - bis zum Stauferkaiser Friedrich II. wurde das poströmische Europa dann nur von Idi Amin-artigen Räuberhäuplingen regiert, wie Karl den so genannten Großen, miteingerechnet; war der doch in Wirklichkeit nur ein kleinwüchsiger, analphabetischer Räuberhäuptling von mafiös- barbarischer Herkunft - und diese Geschichte will ich ihnen mit dieser Reihe vermitteln! Es handelt sich um das 1.Buch einer Reihe
  • Deutsch
  • Höhe: 21 cm
  • |
  • Breite: 14.8 cm
  • 160 gr
978-3-7450-2069-4 (9783745020694)

Sofort lieferbar

25,99 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb