Die Melodie des Abschieds

Eine psychoanalytische Studie zur Trennungsangst
 
 
Kohlhammer (Verlag)
  • erschienen im Juni 2006
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 220 Seiten
978-3-17-018648-4 (ISBN)
 
Trennungsangst, die den Menschen von der Geburt bis zum Tod begleitet und unser Erleben von Verlust, aber auch von Bindung bestimmt, spielt in der normalen Entwicklung ebenso wie im pathologischen Bereich eine wesentliche Rolle. Durch manifeste und latente Formen der Trennungsangst versuchen wir, dem Trennungsschmerz auszuweichen oder über ihn zu triumphieren. Diese Studie zeigt Reaktionen von Menschen auf Trennung und deren Schicksale. Die Reaktionen reichen von Flucht und Verleugnung über Depression, narzisstischen Rückzug, psychosomatische und andere Symptome bis hin zu künstlerischen Bewältigungsversuchen und der Entwicklung der Fähigkeit zu trauern und alleine zu sein.
  • Deutsch
  • Stuttgart
  • |
  • Deutschland
  • Studierende der Psychoanalyse, Psychologie, Psychotherapie, Sozialberufe sowie alle, die sich mit dem Thema Trennung befassen.
  • Pappband
  • 9 farbige Abbildungen
  • |
  • 9 Abb. farb.
  • Höhe: 232 mm
  • |
  • Breite: 157 mm
  • |
  • Dicke: 14 mm
  • 277 gr
978-3-17-018648-4 (9783170186484)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Dr. Sylvia Zwettler-Otte ist Psychoanalytikerin/Lehranalytikerin in freier Praxis in Wien. Von 2000 bis 2004 war sie Vorsitzende der Wiener Psychoanalytischen Vereinigung. Mehrere Buchpublikationen, darunter "Die Melodie des Abschieds - Eine psychoanalytische Studie zur Trennungsangst".

Sofort lieferbar

28,00 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb