Migration - Zentrum und Peripherie - Kulturelle Vielfalt

Neue Zugänge zur Geschichte der Deutschen in der Slowakei
 
 
Frank & Timme (Verlag)
  • erschienen am 12. Oktober 2018
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 354 Seiten
978-3-7329-0480-8 (ISBN)
 
Untersuchungen zum Zusammenleben in ethnisch und religiös heterogenen Gesellschaften gehören zu den klassischen Forschungsfeldern der ostmitteleuropäischen Geschichte. Zugleich haben Fragen zu Folgen von Migration oder interethnischem Zusammenleben in den vergangenen Jahren stark an Bedeutung gewonnen. Ausgehend von der Geschichte der Deutschen in der heutigen Slowakei greift der vorliegende Band entsprechende Themen auf. Die Frage nach der Rolle der Deutschen wird dabei nicht im Sinne einer thematischen Engführung auf eine "Gruppe" hin beantwortet. Vielmehr dient sie als Ausgangspunkt, um umfassende Wechselwirkungen zwischen differierenden Zugehörigkeiten in der Bevölkerung zu analysieren. Bewusst werden hierfür geschichtswissenschaftliche Ansätze mit solchen der Europäischen Ethnologie und der kulturwissenschaftlich orientierten Linguistik in Verbindung gebracht.
  • Deutsch
  • Berlin
  • |
  • Deutschland
  • Höhe: 210 mm
  • |
  • Breite: 148 mm
  • |
  • Dicke: 19 mm
  • 458 gr
978-3-7329-0480-8 (9783732904808)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Dr. Martin Zückert ist Geschäftsführer und wissenschaft­licher Mitarbeiter des Collegium Carolinum, München. PhDr. Michal Schvarc, PhD, ist wissenschaftlicher Mit­arbeiter des Historischen Instituts der Slowakischen Akademie der Wissenschaften, Bratislava. Dr. Jörg Meier ist Professor an der Pädagogischen Hochschule Tirol, Innsbruck.

Sofort lieferbar

49,80 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb