Zwischen Mythos und Wissenschaft

Ökologisierung in der Zusammenarbeit von Künstlern und Wissenschaftlern im 19. Jahrhundert: Kretschmers und Brehms Illustrirtes Thierleben
 
 
transcript Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen im März 2019
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 490 Seiten
978-3-8376-4676-4 (ISBN)
 
Durch die Vorstellung naturwissenschaftlicher Bilder, welche aus Kontexten der künstlerisch-wissenschaftlichen Kooperation stammen, skizziert Luca Zordan Symptome einer sich im 19. Jahrhundert entfaltenden Ökologisierung. Der Fokus richtet sich dabei auf den Beitrag von Tierillustrationen in Publikationen aus der Zeit der Popularisierung des Wissens zur Entwicklung hybrider Ansichten, welche Phänomene einer Verwandtschaft von Mensch und Tier ausdrücken. Exemplarisch dienen zu dieser Analyse Holzstiche des Künstlers Robert Kretschmer in Alfred Brehms Illustrirtes Thierleben.
  • Deutsch
  • Bielefeld
  • |
  • Deutschland
transcript
  • Für Beruf und Forschung
Klebebindung, 400 SW-Abbildungen
  • Höhe: 228 mm
  • |
  • Breite: 149 mm
  • |
  • Dicke: 35 mm
  • 747 gr
978-3-8376-4676-4 (9783837646764)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Luca Zordan (Dr. phil.), Kunsthistoriker und Kunstkurator, ist Chinese Government Senior Scholar an der Zentralakademie der bildenden Künste in Peking (China) und Visiting Professor an der UNECON in Sankt Petersburg (Russland). Seine Forschungsschwerpunkte fokussieren die künstlerische und wissenschaftliche Zusammenarbeit, museale Kooperationen und Partnerschaften, Art and Economy, Deportationen und Migrationen sowie Kunst während des Zweiten Weltkriegs und die Europäischen Avantgarde zwischen Tradition und Innovation.

Sofort lieferbar

54,99 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb