Die griechische Tragödie

 
 
Alfred Kröner Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 4. Mai 2018
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 174 Seiten
978-3-520-51501-8 (ISBN)
 
Die griechische Tragödie, die Mutter des modernen Dramas, ist von deutschen Bühnen nicht wegzudenken, und auch in der Schule, selbstverständlich im Studium, spielt sie nach wie vor eine wichtige Rolle. Kompakt und prägnant beleuchtet Bernhard Zimmermann ihre kultischen Ursprünge, ihre politischen Hintergründe, die Aufführungspraxis im alten Griechenland, ebenso wie Leben und Werk der drei großen Klassiker der antiken Tragödie Aischylos, Sophokles und Euripides. Dabei schreibt er bewusst nicht nur für klassische Philologen, sondern wendet sich ebenso an Theaterleute, Literaturliebhaber und insbesondere auch an Schüler. Sein Büchlein ist damit ohne Alternative.
  • Deutsch
  • Stuttgart
  • |
  • Deutschland
  • Für höhere Schule und Studium
  • |
  • Für Grundschule und weiterführende Schule
  • |
  • Für Jugendliche
  • |
  • Für Beruf und Forschung
  • |
  • Für die Erwachsenenbildung
  • mit Schutzumschlag (bedruckt)
  • Höhe: 178 mm
  • |
  • Breite: 116 mm
  • |
  • Dicke: 19 mm
  • 205 gr
978-3-520-51501-8 (9783520515018)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Bernhard Zimmermann ist Ordinarius für Klassische Philologie in Freiburg, Mitglied der Heidelberger Akademie der Wissenschaften, der Academia Europaea, der Accademia Roveretana degli Agiati und der Athener Akademie sowie Vorstand der Stiftung Humanismus heute. Zahlreiche Publikationen zum antiken Drama und Roman. Für Kröner hat er jeweils das Gesamtwerk der drei großen Tragiker Aischylos, Sophokles und Euripides herausgegeben.

Sofort lieferbar

16,90 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb